Seite wählen

Walldorf, 16. Mai 2001. Die SAP AG erweitert ihre
Branchensoftware mySAP Utilities für die Versorgungsindustrie
um Funktionen zur Pflege von Kundenbeziehungen,
Energiedatenverwaltung und Arbeitsverwaltung. Die neuen Funktionen
ergänzen das Abrechnungssystem der Branchenlösung, das
bereits in 36 Ländern von mehr als 230
versorgungswirtschaftlichen Einrichtungen für über 140
Millionen Kunden eingesetzt wird.

Als umfassende E-Business-Lösung bietet mySAP Utilities
internetfähige, integrierte Anwendungen für die
Verwaltung von Personal, Anlagen, Finanzen und Beschaffung in einer
unternehmensübergreifenden, personalisierten Umgebung. mySAP
Utilities stellt Unternehmen aller Größen in den
Bereichen Elektrizität, Gas, Fernwärme, Wasser, Abwasser
und Abfallentsorgung eine vollständig integrierte, skalierbare
Lösung zur Verfügung. Die offene System-Architektur
erlaubt eine bedarfsgerechte Systemkonfiguration entsprechend der
Rolle des Versorgungsunternehmens als Anbieter für Endkunden,
Zwischenhändler, Betreiber von Zählern oder als
Full-Service-Anbieter.

„mySAP Utilities bietet Versorgungsunternehmen alles, was sie
auf einem sich rasch ändernden Markt brauchen“, erklärt
dazu Klaus Heimann, Vice President Geschäftsentwicklung bei
SAP Public Services. „Auf der einen Seite stehen umfangreiche und
flexible Standardfunktionen zur Verfügung, die
gemäß den Geschäftsprozessen des einzelnen
Unternehmens rollenspezifisch konfigurierbar sind. Auf der anderen
Seite reduziert die beliebig erweiterbare Systemarchitektur die
Einführungszeit und den Schulungsaufwand und senkt die
Betriebskosten.“ mySAP Utilities ist die erste Komplettlösung,
in die ein Funktionspaket für die Pflege von Kundenbeziehungen
integriert ist, das über Portale unternehmensübergreifend
eingesetzt werden kann. Ein branchenspezifisches internes System
verwaltet Energiedaten, Rechnungen und Erlöse für
Privat-und Großkunden. Die Lösung unterstützt
Versorgungsunternehmen auf einem wettbewerbsintensiven Markt.
Innovative Vertriebsanwendungen für Mitarbeiter in
Call-Centern stehen ebenso zur Verfügung wie Funktionen
für Ausschreibungen und Bestellungen.

Über ein Konfigurationswerkzeug können Leistungen und
Produkte kombiniert sowie Bestellungen in Versorgungs-, Material-
oder Serviceverträge übertragen werden. Der Zugriff auf
das Abrechnungssystem ist ebenfalls möglich. Das
Interaktionscenter aus mySAP Customer Relationship Management
(mySAP CRM) für die Versorgungsindustrie dient als Portal
für alle Arten der Kommunikation mit dem Kunden – sei es am
Telefon, per E-Mail oder Internet. Auch die Kommunikation zwischen
Anbietern auf dem Energiemarkt kann über das
Interaktionscenter abgewickelt werden. Das neue
Energiedatenmanagement (EDM) ermöglicht Energieanbietern,
wettbewerbsfähige Produkte auf der Basis von
intervallbezogenen Daten oder Energielieferungen in mehreren
Zeitblöcken anzubieten. EDM unterstützt die Verwaltung
der riesigen Energiedatenbestände, die als Folge der
Deregulierung und der zunehmenden Verwendung von neuartiger
Zählertechnik anfallen. Die Unternehmen können
Lastprofile erstellen und Energiedaten turnusmäßig
erfassen, zum Beispiel Preisdaten, Temperaturwerte und
Gasqualität. Die Zusammenarbeit auf einem deregulierten
Energiemarkt wird vereinfacht. mySAP Utilities EDM unterstützt
zudem Systeme für Verbrauchsprognosen, Energiehandel,
Risikomanagement und Marktanalyse. Das Modul kann einzeln
eingesetzt werden oder als Bestandteil eines kompletten
Branchenpakets. Die ebenfalls neuen Funktionen für die
Arbeitsverwaltung unterstützen Versorgungsunternehmen mit den
folgenden Funktionen: Ereignismeldungen in Echtzeit,
Auftragsplanung mit Kostenübersicht, Planungs- und
Genehmigungsprozesse, Kompatibilitätsprüfung, Integration
von Beschaffung und Bestand, Integration von Abrechnung und
Debitorenbuchhaltung, Erfassen von Mess- und Eichdaten,
Instandhaltung. Die nahtlose Integration in externe Systeme wie
geographische Informationssysteme (GIS), Ausfallmanagement oder
Supervisory Control and Data Acquisition (SCADA) sind möglich.
Die Branchenlösung mySAP Utilities mit den neuen Funktionen
für Energiedatenverwaltung und Arbeitsverwaltung ist ab sofort
erhältlich. mySAP CRM für die Versorgungsindustrie wird
Ende des zweiten Quartals 2001 verfügbar sein.


MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE vom 17.05.2001) – Die Walldorfer SAP
AG hat an ihrem US-Hauptsitz in Newton Square, Pennsylvania, ein
neues Global Solution Center eröffnet. Die Einrichtung
entstand im Rahmen der Erweiterung des Standorts und soll
Entwicklern die Möglichkeit bieten, gemeinsam mit Kunden,
Partnern und akademischen Einrichtungen an Projekten zu arbeiten.
70 Developer haben nach Angaben des Konzerns bereits die Arbeit an
mehr als 20 Entwicklungsprojekten begonnen, bis Ende des Jahres
soll die Belegschaft auf 120 anwachsen.