Seite wählen

Walldorf/Mannheim, 3. Mai 2001. Die heutige
Hauptversammlung der SAP AG hat die Umwandlung der Vorzugsaktien in
Stammaktien beschlossen. Der Zusammenlegung der beiden
Aktiengattung stimmten über 99% der Stammaktionäre und
über 99% der Vorzugsaktionäre zu. Zudem hat die
Hauptversammlung dem Dividendenvorschlag (0,57 EUR je nennwertloser
Stammaktie und 0,58 EUR je nennwertloser Vorzugsaktie) zugestimmt.
Die heutigen Tagesordnungspunkte wurden mit einer Mehrheit von
jeweils mehr als 99% des anwesenden stimmberechtigten Kapitals
beschlossen.

Henning Kagermann, Vorstandssprecher der SAP AG kommentierte:
„Wir freuen uns über die Beschlussfassung der
Hauptversammlung. Die neue Kapitalstruktur erhöht die
Transparenz und ermöglicht der SAP mehr Flexibilität am
Kapitalmarkt. Mit dem Grundsatz „eine Aktie – ein Stimmrecht“
trägt die SAP darüber hinaus international üblichen
Corporate Governance-Standards und Kapitalmarktgepflogenheiten
Rechnung.“

Die Umwandlung muss zudem in das Handelsregister eingetragen
werden. Die SAP rechnet damit, dass die Eintragung der Umstellung
im Juni 2001 erfolgen wird.