Seite wählen

Walldorf, 12. Dezember 2000. Die SAP AG, weltweit
führender Anbieter von internetbasierten
Geschäftsanwendungen, erweitert ihren Vorstand. Werner Brandt
(47) wird vom 1. Februar 2001 an das Finanzressort im Vorstand der
SAP verantworten. Brandt wird als Finanzvorstand und Chief
Financial Officer die Bereiche Rechnungswesen, Recht, Einkauf und
Facility Management leiten.

Brandt übernimmt das Finanzressort im Vorstand von Henning
Kagermann, Vorstandssprecher der SAP AG, und löst den
bisherigen Kaufmännischen Leiter Dieter Matheis (57), Mitglied
der Erweiterten Geschäftsleitung, ab. „Ich freue mich, dass
wir mit Werner Brandt einen anerkannten und international
erfahrenen Finanzexperten für unser Unternehmen gewonnen
haben“, sagt Henning Kagermann.

Werner Brandt ist seit Mai 1999 bis zum 31. Dezember 2000
Mitglied des Vorstands der Fresenius Medical Care AG. Dort ist er
Finanzvorstand und Arbeitsdirektor. Zuvor war er sechs Jahre
Mitglied des Management Teams der Baxter Deutschland GmbH. Im Jahr
1996 übernahm er zusätzlich als Vice President die
Verantwortung für den Finanzbereich von Baxter in Europa. Vor
1993 war Brandt bei Price Waterhouse tätig.

Nach mehr als 16 Jahren in leitenden Positionen für die SAP
hat Dieter Matheis bereits zu Jahresbeginn aus Altersgründen
um einen gleitenden Rückzug aus der Verantwortung des Chief
Financial Officer gebeten. Matheis wird daher die SAP
spätestens am 31. Dezember 2001 auf eigenen Wunsch verlassen.
Bis Ende kommenden Jahres wird er der SAP weiterhin voll zur
Verfügung stehen. „Ich habe großartige und sehr
erfolgreiche Jahre bei der SAP verbracht“, sagt Dieter Matheis.
„Mein gesamter Ehrgeiz gilt nun einer schnellen und reibungslosen
Überleitung der Geschäfte an meinen Nachfolger“, so
Matheis weiter.

Matheis trat am 1. Mai 1984 in die SAP AG als deren
Kaufmännischer Leiter ein. Er war maßgeblich für
den Aufbau des Finanzwesens und die Internationalisierung des
Geschäfts der SAP Mitte der 80er Jahre verantwortlich. Zu den
Höhepunkten seiner Karriere zählte die Vorbereitung und
Durchführung des Börsengangs der SAP im Herbst 1988
ebenso wie die Notierung der SAP-Aktie an der New York Stock
Exchange im Sommer 1998. Dabei trieb Matheis die konzernweite
Umstellung der Rechnungslegung von HGB auf US-GAAP voran. „Wir sind
Dieter Matheis zu großem Dank für seine Aufbauarbeit und
seinem vorbildlichen Einsatz verpflichtet“, sagt Dietmar Hopp,
Mitbegründer und Aufsichtsratsvorsitzender der SAP AG.