Seite wählen

Las Vegas, USA, 9. September 2003 – Auf ihrer
Technologiekonferenz TechEd USA hat die SAP jetzt das SAP Developer
Network vorgestellt. Diese Technologieplattform soll zukünftig
für über eine Million technischer Anwender und Entwickler
als Forum dienen zum Austausch von aktuellem Wissen, Informationen
und Entwicklertools für SAP-Lösungen, insbesondere
für die Themen SAP NetWeaver und SAP xApps. Über
sdn.sap.com können sie auf viele Inhalte zugreifen, die ihnen
helfen, für ihre Organisation innovative und zugleich
wirtschaftliche Lösungen zu entwickeln. Auf der achten SAP
TechEd USA, die vom 9. bis 12. September in Las Vegas stattfindet,
präsentieren neben der SAP mehr als 50 Partner ihre
Lösungen rund um SAP. In diesem Jahr werden über 3.000
Teilnehmer erwartet.

Das SAP Developer Network basiert komplett auf SAP
NetWeaver-Technologie. Auf dieser umfassenden Informations- und
Kommunikationsplattform können Entwickler, Partner, Berater
sowie Systemadministratoren technische Informationen, Tipps,
Programmierbeispiele und Werkzeuge austauschen. Das SAP Developer
Network bietet zudem detaillierte technische Hintergrundberichte
und Dokumentationen, Web Trainings, Testsysteme sowie Foren zu
Fachthemen und Veranstaltungshinweise. Ein Großteil des
Angebots wird kostenlos angeboten, einige spezielle Inhalte stehen
ausschließlich Abonnenten zur Verfügung.

„Jede Architektur oder Plattform braucht eine
Entwicklergemeinde, um erfolgreich zu sein“, kommentiert Gene
Phifer, Vice President von Gartner Research. „Entwickler erhalten
dadurch nicht nur Zugang zu neuen Technologien, Werkzeugen und
Informationen. Es hilft vor allem, den Eintritt in die
Entwickler-Gemeinde zu vereinfachen. Entwickler können neue
Anwendungen schneller programmieren und implementieren. Der Wert
einer Plattform steigt exponentiell mit der Anzahl der Entwickler,
die sie für ihre Anwendungen nutzen. So profitiert eine ganze
Gemeinschaft von mehr Wissen und Innovation.“

Unterstützt von einem technisch ausgereiften
Unternehmensportal und der innovativen SAP NetWeaver-Technologie,
bietet das SAP Developer Network eine Vielzahl rollenbasierter
Werkzeuge für das Wissensmanagement, beispielsweise Such- und
Gliederungsmechanismen sowie Funktionen für die
Zusammenarbeit. Gleichzeitig ist die Plattform eine wesentliche
Informationsquelle für Entwickler, die bestehende
SAP-Lösungen erweitern und mit Fremdsystemen integrieren
möchten. Kunden, Partner sowie neue Anwender des
SAP-Portfolios finden auf einer einzigen Plattform detaillierte
Informationen zur Evaluation und Implementierung sowie dem Aufbau
und Einsatz dieser Technologien.

„Mit dem SAP Developer Network haben wir eine Plattform von
Entwicklern für Entwickler geschaffen. Dabei liegt der klare
Fokus auf der Realisierung wirtschaftlicher Lösungen“,
erklärt Shai Agassi, Vorstandmitglied der SAP. „Dieses
Entwicklernetzwerk steht allen offen, sowohl Java und .NET
Communities als auch ABAP-Spezialisten. Hier können Entwickler
ihr Wissen ausbauen, sich mit anderen Teilnehmern austauschen und
sowohl innovative als auch offene Lösungen für ihr
Unternehmen bereit stellen. Wir hoffen, dass sich das SAP Developer
Network zu einer facettenreichen Plattform entwickelt, die
Entwicklern mehr nutzenorientierte Inhalte liefert als jedes
vergleichbare Internetangebot.“

Neues Zertifizierungsprogramm
Ebenfalls auf der TechEd wurde das SAP
NetWeaver-Zertifizierungsprogramm vorgestellt, das speziell auf
diese Zielgruppe zugeschnitten ist. Das Zertifizierungsangebot
umfasst individuelle und rollenbasierte Online-Trainings für
Systemintegratoren und -administratoren sowie Entwickler. Dazu
gehören auch Schulungen über verschiedene SAP
NetWeaver-Komponenten wie Portal, Business Intelligence und
Java-Entwicklung.

Informationen zu SAP
Die SAP AG, mit Hauptsitz in Walldorf, ist der weltweit
führende Anbieter von Unternehmenssoftware. Das Angebot der
SAP umfasst die Geschäftsanwendungen der mySAP Business Suite,
Technologielösungen für die
unternehmensübergreifende Integration von
Geschäftsprozessen sowie Standardsoftware für den
Mittelstand. Darüber hinaus unterstützt SAP mit 23
Branchenlösungen industriespezifische Kernprozesse. Damit sind
Unternehmen in der Lage, ihre Geschäftsprozesse intern sowie
mit Kunden, Partnern und Lieferanten erfolgreich zu organisieren
und die betriebliche Wertschöpfung maßgeblich zu
verbessern. Mehr als 13 Millionen Anwender in über 20.000
Unternehmen setzen SAP-Lösungen in mehr als 120 Ländern
ein. SAP wurde 1972 gegründet und ist heute der weltweit
drittgrößte unabhängige Softwareanbieter mit
Niederlassungen in über 50 Ländern. Im Geschäftsjahr
2002 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 7,4 Mrd. Euro.
Derzeit beschäftigt SAP über 28.600 Mitarbeiter, davon
rund 12.500 in Deutschland.

Weitere Informationen unter: www.sap.de