Seite wählen

Ettlingen, 10. Sept. 2001
Der Mittelstands-Spezialist command ag, Ettlingen, präsentiert
bei der diesjährigen SYSTEMS (15.-19. Oktober in München)
seine SAP.readytowork-Lösungen sowie SAP-Add-Ons für das
Debitorenmanagement. Ein Schwerpunkt des Messeauftritts ist die
sinnvolle Einbindung des Internets in die Geschäftsprozesse
eines Unternehmens.

So unterstützt das Risikomanagement-Modul CREFOsprint
Inkasso den Sachbearbeiter bei der Erledigung von
Inkasso-Aufträgen durch direkte Online-Kommunikation mit der
Wirtschaftsauskunft Creditreform: Das System erkennt und meldet
automatisch noch ausstehende Positionen. Der Sachbearbeiter kann
diese prüfen und dann entscheiden, welche er als
Inkasso-Aufträge direkt aus dem SAP-System heraus online an
Creditreform weiterleitet. Über die Dialog-Funktion von
CREFOsprint Inkasso kann der Anwender den aktuellen Stand eines
Vorgangs abrufen und gegebenenfalls eingreifen, ohne sein
SAP-System zu verlassen. Das aktuelle Release 3.0 von KVsprint
Kreditmanagement ermöglicht die einfache Online-Abwicklung von
Kreditanträgen und -auskünften. Es bietet damit eine
schnelle und kostengünstige Möglichkeit, Informationen
zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer auszutauschen.
Über eine neue Schnittstelle kann der Versicherungsnehmer
zunächst Kreditanträge via Internet stellen und der
Kreditversicherer im Gegenzug Kreditmitteilungen weiterleiten. Die
SAP.readytowork-Lösung für Kfz-Teilehändler
verfügt über eine Internet-Warenkorb-Lösung sowie
über eine standardisierte Schnittstelle zum TecCom-Marktplatz.
Der TecCom-Marktplatz vereint Hersteller, Händler und
Werkstätten auf einer Plattform und ermöglicht den
registrierten Benutzern die einheitliche Anfrage- und
Bestellabwicklung. Damit ist eine sofortige
Verfügbarkeitsprüfung direkt im SAP-System des
registrierten Herstellers bzw. Teilehändlers möglich.

Auch die SAP.readytowork-Lösung BeautySprint der command
volkamer consulting ag, einer Tochter der Ettlinger command ag,
kann Anfragen und Bestellungen über eine Warenkorb-Lösung
direkt im SAP-System weiterbearbeiten. BeautySprint trägt seit
kurzem die Auszeichnung „SAP-qualifiziert“ – und ist
damit die derzeit einzige SAP-Lösung im Bereich der
Kosmetikbranche. Das auf SAP basierende Komplettsystem beinhaltet
alle spezifischen Anforderungen der Branche: Dazu gehören
unter anderem die Verwaltung verschiedener Marken und deren
Autorisierung, die automatische Probenvergabe, die Abwicklung und
Verfolgung von Promotionaktionen sowie die Abbildung von
Gegenartikeln und Naturalrabatten oder die
Zentrallagerthematik.

Am command-Stand zu sehen ist auch der Branchen-Klassiker
FOODsprint für die Nahrungsmittelindustrie und die
SAP.readytowork-Lösung FOODsprint für Wurst-und
Fleischwarenhersteller. Außerdem stellt command ihr
Validierungskonzept für PHARMAsprint vor. Bei der
Branchenlösung des Ettlinger Software-Unternehmens wird ein
Validierungsteam aus command-Beratern und Mitarbeitern des Kunden
gebildet, das die für die Validierung erforderlichen
Unterlagen projektbegleitend erstellt. Damit steht die
vollständige Dokumentation am Ende der SAP-Einführung
direkt zur Verfügung.

Bereits in mehreren Referenzprojekten bewährt hat sich
das „Musterstadtwerk“,

ein voreingestelltes Komplettsystem, basierend auf SAP mit
IS-U/CCS-Funktionen für die Versorgungswirtschaft (Industry
Specific component Utilities/Customer Care & Services). Damit
will das Ettlinger SAP-Systemhaus speziell mittelständische
Versorgungsunternehmen mit bis zu 150.000 Verträgen für
die Anforderungen des liberalisierten Energiemarktes
ausrüsten. Das „Musterstadtwerk“ bildet bereits 80
Prozent aller Geschäftsprozesse eines Energieversorgers ab:
von der Tarifgestaltung über die Versorgungsabrechnung bis zum
Hausanschlusswesen. Zudem sind unter anderem Formulare, Rechnungen
und Zählertypen hinterlegt.

command auf der SYSTEMS 2001 in Halle A1, am SAP-Partnerstand
127/326

Das Ettlinger Softwarehaus command ag beschäftigt inklusive
der Niederlassungen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf derzeit
mehr als 200 Mitarbeiter. Als SAP-Systemhaus und mySAP.com Channel
Partner (VAR) bietet command eigene SAP.readytowork-Lösungen
für die Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint®), für
die pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint®), den technischen
Großhandel und Kfz-Teilehandel (TRADEsprint®) sowie die
Versorgungswirtschaft (VUsprint®, basierend auf SAP und
IS-U/CCS) an. Daneben stehen mit KVsprint® und CREFOsprint
Add-Ons für das effiziente Debitorenmanagement zur
Verfügung. KVsprint® unterstützt den
Versicherungsnehmer bei allen gegenüber dem Kreditversicherer
zu erfüllenden Aufgaben, CREFOsprint ermöglicht die
Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften bei Creditreform und
deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden integriert in ein
weiteres Modul: CREFOsprint-Risikomanagement.
Im Geschäftsjahr 2000/01 (Ende: 30.04.01) erwirtschaftete die
command ag einen Umsatz von 24 Mio. Euro.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.command-ag.de