Seite wählen

Der Softwarekonzern SAP will im kommenden Jahr
regionale und technische Lücken mit kleineren Zukäufen
schließen. Große Übernahmen seien nicht
geplant.

Als Schwerpunkt wurde von SAP-Vorstandschef Henning Kagermann
die Übernahme von Unternehmen, die die regionale Präsenz
von SAP ausweiten könnten und ihre Stärken im
Dienstleistungsbereich hätten, genannt. Dafür solle die
Liquidität auch von bisher zwei auf vier Mrd. Euro gesteigert
werden.

„Wir stehen Akquisitionen jetzt offener gegenüber als noch
vor zwei Jahren und sehen diese Strategie jetzt als integralen
Bestandteil unseres Wachstums“, sagte SAP-Vorstandschef Henning
Kagermann der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.