Seite wählen

Display-Weltmarktführer Samsung hat seine
Zusammenarbeit mit dem CRM-Spezialisten NETRAGON AG um ein weiteres
Jahr verlängert.
Die Entscheidung der Monitor-Sparte der deutschen Niederlassung des
koreanischen Global Players kommt nicht von ungefähr: Die 2002
im Rahmen von CRM gemeinsam entwickelten Marketingaktionen zur
umfassenden Händlerbetreuung und Generierung von Pull-Effekten
in die Distribution waren ein besonderer Erfolg und werden 2003
fortgesetzt. Insbesondere lobten die Samsung-Distributoren die
effektive Absatzförderung durch die direkte Ansprache
indirekter Kunden durch das Telefon; die Erfolge wurden im Rahmen
eines detaillierten Reportings der Samsung-Vertriebspartner
ermittelt und dokumentiert.

Im Zuge der seit mehreren Jahren bestehenden Zusammenarbeit
haben Samsung und NETRAGON die Marketing- und Vertriebsprozesse
durchleuchtet und optimiert und ein erfolgreiches CRM-System zur
Kunden- und Händler-Betreuung aufgebaut, bei dem in
vorbildlicher Weise integriertes CRM betrieben wird. „Mit NETRAGON
haben wir einen Partner, mit dem wir schnell und vor allem
ressourcenschonend kreatives und effektvolles CRM zur Verbesserung
von Kundenzufriedenheit und -loyalität betreiben können.
Die langjährige Erfahrung von NETRAGON, die Unterstützung
bei der Umsetzung und die technische Kompetenz bei der Installation
und Betrieb unserer CRM-Datenbank sind die Hauptgründe
für die Weiterführung der Partnerschaft“, freut sich
Product Marketing Manager Andreas Klavehn.

Die Integration jeglicher Kommunikation zwischen den
Vertriebspartnern und Samsung in einem CRM-System in Verbindung mit
der professionellen Betreuung durch NETRAGON ermöglicht es
Samsung, die Prozesse des eigenen Marketings und Vertriebs trotz
hoher Komplexität einfach und effizient zu steuern.

Im Rahmen des sog. Business Process Outsourcing übernimmt
NETRAGON für Samsung neben der CRM-Marketing-Beratung auch die
gesamte Betreuung des CRM Systems einschließlich Helpdesk,
Systemadministration und Sicherstellung der Datenqualität.

Samsung Electronics auf Erfolgskurs

Samsung wurde 1938 in Korea gegründet und beschäftigt
heute 175.000 Mitarbeiter in über 300 Niederlassungen, mehr
als 30 Forschungseinrichtungen und über 45
Fertigungsstätten. Der Konzern ist auf beinahe jedem Gebiet
der Elektronikbranche engagiert und in zahlreichen Segmenten
Marktführer. So ist Samsung mit weit über 100 Millionen
ausgelieferten Bildschirmen der weltweit größte
Hersteller von Computermonitoren. Die Screens werden unter den
beiden Eigenmarken SyncMaster und Samtron angeboten. Zudem ist
Samsung Zulieferer für viele andere Monitor- und
Computeranbieter. In Deutschland ist Samsung mit 3.000
Beschäftigten in 12 Unternehmen einschließlich einer
Bildröhrenfabrik in Berlin präsent.

Quelle:eu-marketingportal.de