Fast zwei Drittel (60 Prozent) der Gründer von mittelständischen Unternehmen und Startups in Deutschland haben laut einer von Salesforce in Auftrag gegebenen Studie ursprünglich als eines ihrer Ziele eine bessere Work-Life-Balance angestrebt.

Aber nur 48 Prozent haben dies auch tatsächlich erreicht. Nur rund ein Viertel der Befragten gab an, nie an Feiertagen (23 Prozent) zu arbeiten. Konsequent freie Wochenenden gibt es sogar nur für 15 Prozent von ihnen.

Doch nicht nur die Gründer selbst, sondern auch ihre Mitarbeiter sind von Zeit- und Arbeitsdruck betroffen. So sagen fast zwei Drittel (64 Prozent) der deutschen KMU-Chefs, dass ihre Mitarbeiter zu viele Überstunden leisten. Knapp die Hälfte (48 Prozent) sieht dadurch negative Auswirkungen auf die persönliche Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Fast ein Drittel (31 Prozent) erklärt, dass sie oder ihre Mitarbeiter aus Gründen der mentalen Folgen durch Überlastung schon mal Urlaub genommen haben. 

Gesundheitliche Folgen und Einschränkungen in der Freizeitgestaltung sind Symptome dafür, dass Prozesse ineffizient organisiert sind und repetitive Aufgaben zu wenig Zeit für das Wesentliche lassen: die strategische Ausrichtung des Geschäfts. Dies führt außerdem dazu, dass die Motivation der Mitarbeiter und damit auch deren Bindung an das Unternehmen sinkt.

Folgerichtig wünschen sich die Inhaber von KMUs und Startups bessere und intelligentere Wege, um Zeit zu gewinnen. Dabei verbinden sie große Hoffnungen mit den technologischen Möglichkeiten für dementsprechende Veränderungen. So glauben mehr als die Hälfte (56 Prozent), dass neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI) und Automatisierung ihrem Unternehmen neue zeitliche Kapazitäten erschließen werden. Fast genauso viele (56 Prozent) sind der Meinung, dass sich die Produktivität ihrer Mitarbeiter durch neue Technologien in den vergangenen zwei Jahren bereits erhöht hat. 

„Das Geschäftstempo wird weiterhin zunehmen und die verfügbare Zeit immer begrenzt sein“, kommentiert Veit Brücker, Leiter des Mittelstandsgeschäfts bei Salesforce in Deutschland. „Diese Studie gibt Unternehmen den klaren Auftrag dafür Sorge zu tragen, dass Mitarbeiter von dieser Dynamik nicht überfordert werden und sich wohlfühlen. Moderne Technologien leisten einen wichtigen Beitrag, dass Unternehmenschefs und Mitarbeiter ihr Potential ausschöpfen können ohne auszubrennen. Gerade kleinere Unternehmen können davon profitieren, wenn sie ihre Prozesse optimieren und sich dadurch Freiräume schaffen.“

Hier finden Sie die komplette Studie zum Download.
Für Rückfragen, wenden Sie sich bitte jederzeit an unsere Pressestelle salesforce@finkfuchs.de