Seite wählen

Karlsruhe, –  Mit dem Motto „Bring Women Back To Work“ will die Salesforce in der Schweiz Frauen den Wiedereinstieg in die Berufswelt erleichtern. ec4u beteiligt sich an der Initiative.

In der Schweiz hat der Softwareanbieter Salesforce eine Initiative ins Leben gerufen, die es Frauen ermöglicht, nach einer Auszeit, etwa nach einer Schwangerschaft, schneller zurück in die Arbeitswelt zu finden.

Salesforce und Salesforce-Partner unterstützen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben

Unter dem Motto „Bring Women Back To Work“ können Kandidatinnen an Weiter- und Ausbildungsmöglichkeiten teilnehmen und erhalten anschließend im Partnernetzwerk Gelegenheit, sich für attraktive Stellen zu bewerben. Diese sollen ganz im Sinne von „Modern Work“, also einer modernen Arbeitskultur, flexible Arbeitszeiten und Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Salesforce unterstützt dabei die Jobkandidatinnen mit einem einjährigen kostenlosen Trainingsprogramm (basierend auf Trailhead). Mentoren aus den Partnerunternehmen sollen zusätzlich den (Wieder-) Einstieg ins Berufsleben begleiten. Für die Initiative sind aktuell 10 Kandidatinnen pro Quartal vorgesehen, die sich am Programm beteiligen können.

An der Initiative hat sich auch das Beratungsunternehmen ec4u beteiligt und freut sich auf die Bewerberinnen.

„Für die ec4u ist es selbstverständlich, sich an diesem Projekt zu beteiligen. Wir bieten grundsätzlich flexible Arbeitszeiten an und unterstützen alle MitarbeiterInnen, ihr Privatleben mit dem Arbeitsleben vereinen zu können. Ich kann das aus meiner eigenen Erfahrung als Mutter nur bestätigen“, erklärt Sabine Kirchem, Director Corporate Communications ec4u. „So bieten wir beispielsweise ganz unabhängig von der Initiative auch Zuschüsse für die Kinderbetreuung und/oder Teilzeitmodelle an.“

„Bring Women Back To Work“ ist dabei nicht die einzige Initiative, mit der ec4u Diversität im Unternehmen stärken will. So gibt es seit 2019 einen internen Arbeitskreis, der sich mit verschiedenen Facetten von Diversity in der ec4u beschäftigt.

Diversität in der ec4u

In dem Thema Diversität will sich die ec4u noch stärker engagieren. Wir wollen nicht nur darüber reden, wir wollen auch agieren und eine Differenz machen.“ erklärt Delphine Arvengas, Director Marketing Cloud ec4u und Leiterin des Diversity-Circles der ec4u und ebenfalls Mutter. „Es geht bei Diversität ja nicht nur um Frauen oder Quoten, sondern darum, insgesamt im Unternehmen einen respektvollen und fördernden Umgang zu schaffen und die Grundlagen dafür zu legen, dass jede(r) die gleichen Chancen erhält, als Teil der ec4u mit uns zu wachsen. Zum Beispiel bin ich Französin, wir haben KollegInnen aus aller Welt und Standorte in Deutschland, in der Schweiz, in Bulgarien, Österreich und Spanien, da arbeiten alle aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen miteinander und stellen sich aufeinander ein.

Das muss immer auch mal wieder durch Initiativen oder auch das Neudenken von Prozessen unterstützt werden, weshalb wir im Arbeitskreis genau schauen, wo wir als Unternehmen unsere Mitarbeiter noch besser unterstützen können. Nur so kreieren wir eine Win-Win Situation und können wachsen. Dein eins ist sicher: Vielfalt stärkt ein Unternehmen.“

Erfahren Sie mehr zur „Bring Women Back To Work“-Projekt auf der Salesforce-Seite.

Sind Sie an einer Stelle bei der ec4u interessiert? Dann kontaktieren Sie uns unter: HR@ec4u.com oder informieren Sie sich hier über unsere Stellenangebote und Karriereoptionen.