Seite wählen

Sage hat seine CRM-Produkte um
Funktionalitäten des Web 2.0 erweitert. Das Unternehmen will
sich damit besser gegen Mitbewerber wie Salesforce und Microsoft
positionieren.

Die Anbindung an Web 2.0 soll Unternehmen in die Lage versetzen,
Daten aus externen Quellen wie sozialen Netzwerken in das
Kundenmanagement einzubinden. Auch die Zusammenarbeit mit
ERP-Software von Sage und anderen Anbietern will das Softwarehaus
gewährleisten.

„Der Schlüssel zu konkurrenzfähigen Vorteilen eines
CRM liegt in der Fähigkeit, dem Kunden die Werkzeuge zu geben,
die er sich wünscht – egal, wann und wo er sie nutzen
möchte“, sagte Mike Lorge, Manager für
Unternehmenslösungen bei Sage. Die Web-2.0-Anbindung soll
etappenweise bis 2010 in den CRM-Produkten Act by Sage, Sage CRM
und Sage Sales Logix erfolgen.

Weitere Informationen unter:www.sage.de