Seite wählen

September 2003 – Auf der diesjährigen EBIF
zeigen S1 und seine Partner PYLON und Steria, wie
Finanzdienstleister ihre Unternehmensprozesse neu ausrichten, von
Beschwerden profitieren, den Kundenwert ausschöpfen und
lukrative Kunden binden können. S1, einer der führenden
internationalen Anbieter von Front-Office-Lösungen für
Finanzdienstleister, ist erstmals mit einem Partnerstand auf der
Frankfurter Leitmesse für die Finanz- und
Versicherungsindustrie vertreten.

S1 wird zusammen mit den Partnern anhand konkreter Projekte
aufzeigen, wie Finanzdienstleister von dieser Zusammenarbeit und
durch den Einsatz von S1 CRM-Lösungen profitieren. „PYLON und
Steria sind wichtige S1-Partner im deutschsprachigen Raum und durch
diesen gemeinsamen Messeauftritt unterstreichen wir das“,
erläutert Alexander Sieverts, Director Channel Sales &
Marketing. Eines der Highlights der S1-Produktpräsentation
wird die Vorstellung der Version 2.0 der Corporate Banking
Lösungen; zu den weiteren Schwerpunkten zählen die neue
J2EE-Kassen- und Schalteranwendung von S1 und natürlich die S1
CRM-Lösungen.

S1-Partner im Fokus: PYLON
Die PYLON AG ist ein IT-Beratungsunternehmen, das insbesondere
Kunden aus der Versicherungswirtschaft betreut. PYLON und S1 setzen
seit mehreren Jahren bundesweit komplexe CRM-Projekte erfolgreich
um. Die gezeigten Lösungsszenarien – Ergebnisse dieser
Zusammenarbeit – werden das Spektrum der kundenrelevanten
Unternehmensprozesse für das Marketing, den Vertrieb, speziell
die Außendienstorganisation, sowie für die Fachbereiche
mit Kundenkontakten umfassen. So werden beispielhaft auf die
Belange eines Versicherungsunternehmens vordefinierte und
vorkonfigurierte Teilprozesse für das Kampagnen-,
Aktivitäten- oder auch das Kontaktmanagement gezeigt. „Gerade
die Übereinstimmungen in der Branchenausrichtung und in der
gemeinsamen Denkweise – für Kunden den bestmöglichen
IT-Lösungsansatz zu realisieren – sowie das sich
ergänzende Know-how-Spektrum und Lösungsangebot bieten
unseren Kunden eine optimale Kombination“, sagt Knut Hofmann,
Leiter von CRM-Projekten im Hause PYLON und Koordinator der
Partnerschaft zwischen PYLON und S1.

Zudem möchte PYLON die diesjährige EBIF als Plattform
nutzen, um mit interessierten Vertretern von
Versicherungsunternehmen und Banken gezielt über Potentiale
und Realisierungsalternativen zur Optimierung des
Kunden-Beziehungsmanagements, der kundenrelevanten
Geschäftprozesse sowie zur Steigerung der Kundenneugewinnung
zu diskutieren. „Die dort gewonnenen Ergebnisse werden die
Grundlage für die Ausrichtung individueller
IT-Lösungsstrategien und -konzepte bilden, was nicht zuletzt
unseren Kunden zugute kommt“, so Hofmann.

S1-Partner im Fokus: Steria
Als einer der führenden IT-Dienstleister Europas zählt
Steria zu den bewährten S1-Partnern. Das Unternehmen vereinigt
Expertise in den drei Kernbereichen Consulting, Systemintegration
und Managed Services. Steria verfügt über ein
umfangreiches Portfolio standardisierter Anwendungen für die
Finanzwirtschaft. „Die leistungsstarken und flexiblen CRM Produkte
von S1 ergänzen unser Lösungsspektrum optimal und
überzeugen auch unsere Kunden“, beschreibt Dr. Elmar Stenzel,
Leiter Competence Center e-Solutions, Steria, die Partnerschaft mit
S1.

Auf der European Banking & Insurance Fair zeigt Steria
innovative Lösungen für die Versicherungsbranche.
Intelligentes Schadenmarketing, effizientes Schadenmanagement sowie
eine Frontend-Anwendung zur schnelleren Einführung neuer
Versicherungsprodukte sind die wesentlichen Messe-Highlights. Diese
Lösungen basieren teilweise auf S1-CRM und zeichnen sich durch
schnelle Einführungszeiten und äußerste
Flexibilität aus. Daneben zeigt Steria, wie durch intelligente
Prozessoptimierung und -automatisierung im Zahlungsverkehr sowie im
Wertpapier- und Kreditmanagement enorme Kosteneinsparungen
realisiert werden können. Anhand von Lösungsszenarien
wird außerdem dargestellt, wie sich operationale Risiken des
Bankgeschäftes mit Hilfe von IT-Systemen reduzieren
lassen.

S1 (Nasdaq: SONE) ist ein führender internationaler
Anbieter von Front-Office-Lösungen für
Finanzdienstleister (FD): Mehr als 4.000 Unternehmen setzen bei der
Gestaltung ihrer Kundeninteraktionen auf S1 Lösungen. Das
Ergebnis: Kundenbeziehungen, die für den Kunden attraktiv und
für das Unternehmen profitabel sind. Die S1 Produktpalette
ermöglicht die aktive Kundenbetreuung in allen
Geschäftsbereichen und Marktsegmenten, Vertriebs- und
Kommunikationskanälen. S1 ist mit seinen Anwendungen – von
Applikationen für Bankgeschäfte, Versicherungen,
Vermögensverwaltung, Kassenverwaltung, Finanzierung und
Aktienhandel bis hin zu Multichannel-CRM – der einzige Anbieter in
diesem Segment, der über die Erfahrung und die Produktpalette
verfügt, die die Umsetzung von FD-Strategien in allen
Unternehmensbereichen ermöglichen. S1 unterhält 30
Niederlassungen in 16 Ländern und bietet weltweit Consulting
Dienste sowie Data Centre Services.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.s1.com.

Steria positioniert sich als End-to-End-IT-Dienstleister mit
Expertise in den drei Kernbereichen Consulting, Systemintegration
und Managed Services. Mit einem Umsatz von 1,018 Milliarden Euro im
Jahr 2002 und mehr als 8.000 Mitarbeitern in 12 Ländern
weltweit zählt die Gruppe zu den Top-10-IT-Service-Unternehmen
in Europa. Steria verfügt über ausgeprägtes Know-how
bei der Realisierung von Großprojekten sowie über ein
umfangreiches Portfolio industrialisierter Lösungen. Damit
bietet das Unternehmen seinen Kunden einen zuverlässigen
Service bei gleichzeitiger Kosten- und Risikokontrolle. Die Gruppe
verfügt über langjährige Erfahrung in den Sektoren
Öffentliche Verwaltung, Finanzwirtschaft, Industrie,
Energieversorgung Transport und Telekommunikation. Sie wurde 1969
gegründet und zählt zu den Pionieren auf dem Gebiet der
Mitarbeiterbeteiligung. Mehr als 31 Prozent des Firmenkapitals
befinden sich im Besitz der Mitarbeiter. Steria ist an der Pariser
Börse und am SBF-120-Index notiert.
Weitere Informationen unter www.steria.de.

Die PYLON AG ist ein IT-Beratungsunternehmen, das seit über
15 Jahren seine Kunden bei der Optimierung von
Geschäftsprozessen durch den Einsatz von Informations- und
Kommunikationssystemen unterstützt. Das Leistungsspektrum der
PYLON AG reicht von der Beratung über die Konzeption und die
Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Als
umsetzungsstarker Spezialist für Versicherungs- und
Dokumentenmanagement, SAP- und eBusiness-Lösungen,
Datawarehouse und Softwarearchitektur betreut die PYLON AG Kunden
insbesondere aus der Versicherungswirtschaft, aber auch aus
Bankwesen, Industrie, Handel, Verkehr und Touristik. Die PYLON AG
gehört als rechtlich eigenständige Gesellschaft zu den
Unternehmensgruppen Deutscher Ring Versicherungen und Euler Hermes
Kreditversicherungs-AG. Neben dem Unternehmenssitz in Hamburg
unterhält PYLON sechs Standorte im deutschsprachigen Raum und
fünf Tochtergesellschaften – eine in Ungarn und eine weitere
in der Schweiz. Die rund 230 Mitarbeiter verfügen über
breit gefächerte IT-Kenntnisse und spezifisches
Branchen-Know-how.
Weitere Informationen unter www.pylon.de.