Seite wählen

Gütersloh, 14.11.2003 – Die im 1. Halbjahr
durchgeführte Restrukturierung und die strategischen
Weiterentwicklungen zeigen positive Wirkung. Wie der
Software-Integrator für das Customer Relationship Management
mitteilte, erzielte die syskoplan Gruppe im 3. Quartal einen Umsatz
von 9,6 Mio. Euro, ein Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit (EBT) von 0,5 Mio. Euro und damit eine
Umsatzrendite von 4,8%. syskoplan gelang damit wie angekündigt
die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. In den ersten 9 Monaten
2003 betrug der Umsatz in der Gruppe 30,4 Mio. Euro (Vorjahr 39,6
Mio. Euro). Das Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit (EBT) belief sich auf ./. 1,8 Mio.
Euro (Vorjahr 4 Mio. Euro).

Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit namhaften
Kunden

Auch im 3. Quartal wurden viel versprechende Referenzprojekte
weiter geführt und einige Neuakquisitionen gesichert. Hier
sind Unternehmen wie AVA, Hilti, Home Shopping Europe, Leybold,
Münchener Rückversicherung und Siemens zu nennen, bei
denen Projekte im CRM-, BI- oder SCM-Umfeld, den
Kerngeschäftsfeldern der syskoplan, realisiert werden.

Eine Kooperationsvereinbarung hat syskoplan mit der Schweizer
Unternehmensberatung The Information Management Group (IMG), Sankt
Gallen, abgeschlossen. Beim renommierten Hamburger Beiersdorf
Konzern läuft das erste gemeinsame Projekt der beiden Partner.
Weitere gemeinsame Neuakquisitionen sind in Vorbereitung.

Erfreulich verliefen auch die Akquisitionsprozesse beim
Tochterunternehmen is4. Mit Codiac (Spanien) konnte is4 einen
weiteren Neukunden gewinnen. Bei L’Oreal ist is4 in ein IT-Projekt
im Bereich Planung eingebunden. Für Rose + Krieger, einen
Hersteller von Verbindungs- und Positioniertechnik im Schweizer
Konzern Phoenix Mecano, übernimmt is4 – zunächst für
3 Jahre – den Betrieb der SAP-Systeme. Diese eher kleinere
Transaktion markiert den ersten Abschluss im Bereich
Outsourcing.

In den USA gelang ein weiterer Verkauf von as//print, der
Branchenlösung für die grafische Industrie, an ANRO
Printing. Weitere viel versprechende Vertriebsaktivitäten
laufen. Außerdem erhielt syskoplan die SAP
R/3-Reseller-Rechte für Kanada. Für die USA war dieser
Status schon zum Ende des 1. Quartals erreicht. Mit StorageTec
nutzt ein weiterer Kunde die Portalbausteine der syskoplan, um sein
Portal mit seinen übrigen Softwarekomponenten zu
verbinden.

Professional Services – Studie der META Group
In der jüngsten Professional Services-Studie der META Group
wurden unter anderem der Bekanntheitsgrad und die
Leistungsfähigkeit ausgewählter Anbieter näher
analysiert. Aufgrund von Kundeneinschätzungen erhielt die
syskoplan wiederum eine sehr positive Beurteilung ihrer
Leistungsfähigkeit. Damit hat sich die syskoplan in einem
renommierten Wettbewerbsumfeld hervorragend behauptet.

Ausblick
In einem schwierigen ökonomischen Umfeld hat die syskoplan im
1. Halbjahr Anpassungsmaßnahmen und strategische
Weiterentwicklungen vorgenommen. Das 3. Quartal belegt deren
Erfolg. Im etablierten Kerngeschäft als CRM Software
Integrator blickt die syskoplan auf eine wieder steigende Nachfrage
bei sich stabilisierenden Preisen. Jedes der ergänzenden
Geschäftsfelder (Produkte, Outsourcing,
betriebswirtschaftliche Beratung) ist mit realisierten
Geschäftsabschlüssen und viel versprechenden
Akquisitionen unterlegt.

Zielsetzung für die weitere Zukunft ist es, mit der
nachgewiesenen Leistungsfähigkeit und der erweiterten
strategischen Ausrichtung in zukunftsorientierten
Geschäftsfeldern von den Erholungstendenzen des Marktes
für IT-Services überproportional zu profitieren und die
Wettbewerbsposition weiter zu verbessern. syskoplan geht davon aus,
dass das 4. Quartal den nunmehr erreichten positiven Trend im
operativen Geschäft bestätigen wird.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.syskoplan.de.

Zum Unternehmen
Die syskoplan AG, die 1983 gegründet wurde und seit November
2000 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert ist, hat sich
als namhafter Software-Integrator und Beratungspartner ihrer Kunden
etabliert. Heute realisiert das Unternehmen Softwareprojekte bei
Großunternehmen und Branchenführern in Deutschland,
Europa und den USA. Auf der Basis marktführender
Standard-Software werden Lösungen entwickelt, die speziell an
die spezifischen Kundenanforderungen angepasst und in deren
vorhandene IT-Infrastruktur integriert werden.

Dabei konzentriert sich die syskoplan AG auf die
Geschäftsfelder Customer Relationship Management (CRM),
Business Intelligence (BI), Supply Chain Management (SCM) und
IT-Management (ITM), mit einem besonderen Fokus auf ganzheitliche
CRM-Lösungen. Neben den fünf Standorten in Deutschland
(Hauptsitz Gütersloh, daneben Düsseldorf, Hannover,
München, Stuttgart) ist syskoplan mit Töchtern in den USA
(Boston) und Irland (Cork) vertreten.

Das Tochterunternehmen cm4 bietet IT-Projektdienstleistungen und
Produkte für die Erstellung von Lösungen für die
Branchen Direktmarketing, Medien und Versandhandel an. Mit der
Melitta Gruppe wurde Ende 2001 is4 gegründet. Diese
Gesellschaft, an der syskoplan ebenfalls 51% der Anteile hält,
realisiert Softwarelösungen für die
Konsumgüterindustrie und für IT-Provider. Außerdem
werden branchenneutral Rechenzentrumsdienstleistungen
angeboten.

Die syskoplan Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit heute
327 Mitarbeiter. Der Umsatz des Geschäftsjahres 2002 betrug
51,1 Mio. Euro, das Ergebnis der gewöhnlichen
Geschäftstätigkeit (EBT) 5,1 Mio. Euro.