Seite wählen

Frankfurt, 3. November 2003 — Remedy, a BMC
Software company, kooperiert mit IBM Global Services, um Kunden
eine komplette End-to-End Service Management Lösung
anzubieten. Basierend auf den Standards von ITIL Best Practices,
unterstützt die Lösung Unternehmen beim effektiven
Management der Veränderungen, Assets und Service Levels ihrer
IT, um so die Betriebskosten zu reduzieren.

Aus der Verbindung der IT Service Management (ITSM) Suite von
Remedy mit IBMs IRM Accelerator entsteht eine ausbaufähige
Lösung, mit der Unternehmen die wachsende Komplexität
ihrer IT-Umgebungen verwalten und kontrollieren können. Der
Kooperationsvertrag beinhaltet, dass IBM Global Services die ITSM
Suite von Remedy vertreiben, betreuen und implementieren wird, um
den Kunden eine schnellere Rentabilität zu ermöglichen.
Die ITSM Suite, die die Anwendungen Remedy Help Desk, Remedy Asset
Management, Remedy Change Management und Remedy Service Level
Agreements (SLA) umfasst, automatisiert die Service-bezogenen
Geschäftsprozesse und liefert im Bereich Best Practices eine
Out-of-the-Box-Lösung zur Optimierung von IT-Service und
Support.

Der Infrastructure Resource Management (IRM) Accelerator von IBM
Global Services ist ein Modell zur Bereitstellung vorgefertigter
Lösungen, die auf Best-of-Breed Templates basieren. IRM
Accelerator besteht aus einer Verbindung der Remedy Service
Management-Lösungen mit ITIL Best Practices.
Weltweit werden Kunden sich von der gesteigerten Effizienz,
Produktivität und Anwenderzufriedenheit durch erweiterte
Sicherheitsfunktionen und ein gesteigertes Potential für
profitables Wachstum im gesamten Unternehmen überzeugen
können.

“Diese Lösung zweier marktführender Unternehmen
ist eine bedeutende Neuerung für Anwender aus allen
Branchen”, sagt Jim Grant, Vice President und General Manager
von Remedy. “Kunden in aller Welt werden nun eine umfassende,
anpassungsfähige ITIL-Lösung implementieren können,
die Out-of-the-Box ITSM-Anwendungen mit einer integrierten
Entwicklungsumgebung verbindet und so nahtlose
Interoperabilität sicherstellt.”

Neben den Vorteilen der ITIL-Kompatibilität, bieten die
Lösungen von Remedy auch umfassendere geschäftliche
Vorteile, da sie Teil der Business Service Management (BSM)
Initiative von BMC Software sind. BSM hilft Unternehmen über
das traditionelle IT-Management hinaus bei der Verwaltung ihrer
geschäftskritischen Services, sowohl aus der IT- als auch aus
der Business-Perspektive.

In einer kürzlich von Gartner durchgeführten Studie,
stellen die Analystinnen Deborah Curtis und Donna Scott die
wichtigsten Vorzüge von BSM heraus. Ihren Untersuchungen
zufolge „erfahren Unternehmen, die ihre
Geschäftsprozesse ausreifen und BSM implementieren, einen
deutlichen Zugewinn an operationaler Effektivität und
Glaubwürdigkeit bei den einzelnen
Geschäftsbereichen.” (Quelle: Gartner, Inc., „Business
Service Management: Lessons Learned“, D. Curtis and D. Scott, July
2003)

Die ITSM Suite von Remedy spielt bei der Etablierung eines
Service Management Prozesses eine Schlüsselrolle innerhalb von
BSM. Sie ermöglicht den IT-Verantwortlichen sowohl
Veränderungen in der IT, IT Assets und Service Level
Agreements zu verwalten als auch die geschäftliche Relevanz
der einzelnen IT-Ereignisse zu verstehen und bei deren Auftreten
entsprechend zu agieren. Remedy und IBM Global Services
beschleunigen den Übergang zu diesem neuen Denkmuster, indem
sie Templates von IBMs IRM Accelerator verwenden, die den Einsatz
von Remedys ITSM Suite vereinfachen.

Über Remedy
Remedy, a BMC Software company, bietet Service Management Software
zur Automatisierung und Verwaltung von Geschäftsprozessen
sowohl im internen als auch im externen Service und Support. Die
out-of-the-box, Best-Practice Applikationen helfen Unternehmen,
Service und Support optimal für ihre Geschäftsziele
einzusetzen. Sie verbessern die Service Qualität,
kontrollieren Assets sowie Veränderungen in der IT Landschaft
und reduzieren Kosten. Alle Remedy Applikationen
einschließlich Help Desk, Asset und Change Management sowie
Service Level Agreements und Customer Support basieren auf einer
flexiblen Entwicklungsplattform, dem Action Request System.
Remedy, mit Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, zählt 75
Prozent der Fortune 100 Unternehmen und 60 Prozent der Global
Fortune 500 Firmen zu seinen Kunden. Weltweit über 7.000
Kunden setzen Lösungen des Unternehmens ein, das bereits auf
über 10 Jahre Erfahrung und Produktentwicklung
zurückblicken kann.

Weitere Informationen zu Remedy finden Sie im Internet unter
www.remedy.com.