Seite wählen

Kaiserslautern, 23.01.2003 – Die
Racke-Unternehmensgruppe, führender Produzent und Vertreiber
von Wein, Sekt und Spirituosen, setzt beim Thema Promotion
Management auf CAS. Insgesamt 112 User im Vertriebsinnendienst und
-außendienst wurden mit der vollständig Web-basierenden
CRM-Lösung CP iSales des Branchen-Spezialisten für die
Konsumgüterindustrie ausgestattet und greifen seit August 2002
nur über Webbrowser auf Funktionalitäten wie Kontakt-,
Auftrags- und Promotionmanagement zu. Hauptziele des Projekts waren
der reibungslose Informationsfluss ohne Medienbrüche vom Key
Account Management bis zu den Vertriebsmitarbeitern vor Ort und
eine effizientere und effektivere Planung, Durchführung und
Kontrolle von Aktionen. Der Ausbau des CRM-Systems von CAS etwa in
den Bereichen Funds-Management oder Antrags- und Vertragsverwaltung
ist in Zukunft denkbar.

„Wir haben unser Ziel verwirklicht: Kreativer
Außendienstmitarbeiter statt Daten-Administrator”,
fasst Bruno Funk, Vorstand bei der A. RACKE GmbH + Co. seine
Projekterfahrungen zusammen. Das mittelständische Unternehmen,
das mit einem Absatz von rund 70 Mio. Flaschen einen Jahresumsatz
von gut 215 Mio. Euro erzielt, wollte durch ein effektiveres
Promotion Management weitere Absatzpotenziale erschließen.
Neben der Funktionalität standen insbesondere die Kriterien
Benutzerfreundlichkeit und Durchgängigkeit des
Informationsflusses ohne Medienbrüche ganz oben auf dem
Anforderungskatalog. Die vollständig Web-basierend Lösung
CP iSales von CAS schnitt dabei am besten ab. Hinzu kam, dass CP
iSales in das bereits bei Racke bestehende Cognos-Analysetool
nahtlos integriert und kompetent implementiert werden konnte. Den
Usern stehen somit Auswertungen zur Marktlage zur Verfügung,
die eine effiziente Strategieplanung ermöglichen.

Mit CP iSales verteilen die Key Account Manager bei Racke die
Aufgaben und Termine auf die einzelnen
Außendienstmitarbeiter, die auf alle relevanten Daten einfach
über Webbrowser zugreifen. Alle Informationen stehen damit
immer aktuell beim Kunden vor Ort zur Verfügung, Erhebungen
werden auf dem Laptop eingegeben und anschließend mit der
zentralen Datenbank im Unternehmen repliziert.

„CAS überzeugte uns vor allen Dingen durch seine
Philosophie des integrativen CRM: die Vernetzung aller Beteiligten
und somit die Integration aller Informationen”, erklärt
Christiane Frey, CRM-Projektleiterin bei Racke. Weitere Schritte
zum Ausbau des CAS-Systems sind bereits geplant. So soll CP iSales
um Funktionsbereiche wie Funds-Management mit Zahlungsmanagement,
Antrags- und Vertragsverwaltung mit Genehmigungsworkflows sowie
Budgetführung und WKZ-Verwaltung erweitert werden.

CP iSales ist eine umfassende Lösung für operatives
CRM in der Konsumgüterindustrie und basiert auf einer
mehrschichtigen (n-tier) Web-Architektur ohne jegliches
Client-Server-Erbe. Alle Module gliedern sich in die
unterschiedlichen, voneinander getrennten Ebenen
Benutzeroberfläche, Geschäftsprozesse,
Geschäftsobjekte und Datenzugriffsobjekte. Die daraus folgende
vollständige Trennung von Geschäftslogik und
Benutzeroberfläche schafft die Voraussetzung für die
Front-Office-Integration von CP iSales mit Drittsystemen wie zum
Beispiel Cognos oder SAP Enterprise Portals.

Diese Pressemitteilung ist unter www.cas.com abrufbar.

CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung GmbH
Die CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung GmbH wurde 1985 vom
heutigen Geschäftsführer Stefan Joneck gegründet.
Seither entwickelt und implementiert CAS branchenspezifische
Customer Relationship Management (CRM)-Lösungen für die
Konsumgüterindustrie. Die konsequente Fokussierung auf dieses
Marktsegment hat dazu beigetragen, dass alle führenden
Analysten CAS als globalen CRM-Marktführer in diesem Segment
einstufen, u.a. die Gartner Group und Wolfgang Schwetz. Die
CRM-Lösungen von CAS sind in über 200 Kundenprojekten
erfolgreich implementiert, mehr als 30.000 Anwender nutzen
CRM-Systeme von CAS für ihre tägliche Arbeit. Zu den
CAS-Kunden zählen sowohl internationale Konzerne als auch
mittelständische Unternehmen aus der
Konsumgüterindustrie, u.a. Bahlsen, Beck´s, Haribo,
Herlitz, Johnson & Johnson, Pepsi Cola und Philips CE. Derzeit
arbeiten etwa 160 Mitarbeiter an den Standorten Kaiserslautern,
Atlanta, London und Paris. Über exklusiv agierende Reseller
ist CAS in allen wichtigen europäischen und amerikanischen
Märkten vertreten. Strategische Partner wie Accenture,
BearingPoint und Plaut unterstützen CAS bei der Realisierung
internationaler Projekte. Die CRM-Lösungen von CAS
unterstützen Geschäftsprozesse rund um Marketing,
Vertriebsinnen- und -außendienst sowie Customer Service in
der Konsumgüterindustrie. Technologisch setzt CAS auf
innovative Internettechnologien. Die leistungsstarke Customizing
Workbench ist UML-basiert und ermöglicht die Anpassung der
Standardsoftware CP iSales an kundenindividuelle
Projektanforderungen