Seite wählen

Stuttgart, -Der Aufsichtsrat der abaXX
Technology AG hat ein neues, hochkarätiges Mitglied: Prof. Dr.
Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer verstärkt das Gremium des
Stuttgarter Anbieters von Prozessportalen seit dem 31. Oktober
2002. Das bisherige Mitglied Dr. Michael Roos hat derweil den abaXX
Aufsichtsrat verlassen.

Der 1941 geborene Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer
ist Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender des internationalen
Beratungs- und Softwareunternehmens IDS Scheer AG. Er ist
anerkannter Wirtschaftswissenschaftler und als offizieller Berater
im Auftrag des saarländischen Ministeriums für
Innovation, Technologie und Forschung tätig. Außerdem
ist Prof. Scheer Direktor des Instituts für
Wirtschaftsinformatik (IWi) an der Universität des Saarlandes.
Auch als Herausgeber von Fachzeitschriften und Buchreihen hat er
sich einen Namen gemacht. Einige seiner Veröffentlichungen
gehören längst zur Standardliteratur für
Wirtschaftswissenschaftler und Betriebswirte in aller Welt.

„Wir sind sehr stolz, ein so hochkarätiges, erfahrenes und
nicht nur in Wirtschaftskreisen prominentes Mitglied für
unseren Aufsichtsrat gewonnen zu haben“, freut sich Thorsten
Schäfer, CEO der abaXX Technology AG. „Sein Engagement
für abaXX bestätigt uns darin, auf dem richtigen, einem
zukunftsweisenden Weg zu sein“, so Schäfer weiter.
Gegründet 1999, ist die abaXX Technology AG heute eines der
Top-50-Softwareunternehmen in Deutschland und einer der
führenden Anbieter für Prozessportale. Die abaXX Produkte
erlauben den effizienten Aufbau und kostengünstigen Betrieb
von Portalen, mittels derer Unternehmen ihre individuellen Kunden-
und Partnerprozesse über alle elektronischen Kanäle
personalisiert abbilden können.

Dr. Michael Roos (SJ Berwin, Knopf, Tulloch & Partner) hat
derweil den abaXX Aufsichtsrat verlassen. Mit Prof. Scheer
gehören damit dem Aufsichtsrat der abaXX Technology AG an:
Louis Theodoor van den Boog (Vorsitzender, ehemaliger CEO Oracle
Europe), Helmut Krings (Ex CEO Sun Microsystems), Roland Manger
(Earlybird Venture Capital), Kai Polysius (CIO Dresdner Bank) und
Florian Wendelstadt (General Atlantic Partners).

Über abaXX Technology AG:

Die abaXX Technology AG (www.abaXX.com) entwickelt und
vermarktet eine innovative Produktfamilie, mit der Unternehmen ihre
individuellen Kunden- und Partnerprozesse über alle
elektronischen Kanäle personalisiert abbil­den
können. Beziehungsmanagement und Interaktion werden so
kostengünstig und effektiv gestaltet. Die komponentenbasierten
abaXX Produkte – abaXX.portal, abaXX.multichannel.ecrm und
abaXX.advisor – erlauben eine individuell auf den Kunden
zuge­schnittene Lösung. abaXX Philosophie dabei ist, dass
die Software den Prozessen folgt und nicht die Prozesse der
Software. Die abaXX Produkte bauen auf einer gemeinsamen
J2EE-basierenden Plattform, den abaXX.components auf. Sie verbinden
auf einzigartige Weise umfangreiche, fertig benutzbare Portal-,
Beratungs- und Bezie­hungsmanagement-Funktionalitäten mit
einer effizienten Unter­stützung für die Abbildung
individueller unternehmensspezifischer Prozesse.

Führende Unternehmen wie die Credit Suisse, DGZ DekaBank,
Dresdner Bank, HypoVereinsbank, LBBW, Bank of Ireland,
Bertels­mannSpringer, PlanetHome, Payback, TLC (Deutsche Bahn)
oder Finland Post setzen die abaXX Produkte bereits erfolgreich
ein.

eu-marketingportal.de