Seite wählen

Weilerbach, 6. November 2000

Die betriebswirtschaftliche Komplettlösung proALPHA®
erhält für ihr neues Release 4.1 ein
Vertriebs-Informations-System (VIS). Das Modul mit dem Namen
„proALPHA® Advanced Selling“ erweitert das
Leistungsspektrum der Software im Bereich Customer Relationship
Management (CRM). Es wurde wie alle anderen Bausteine des
Gesamtsystems von der proALPHA Software AG selbst entwickelt und
konnte deshalb voll in dieses integriert werden.

Das neue Modul verfügt über umfangreiche
Funktionalitäten. So deckt es nicht nur die reinen
Vetriebsthemen wie Interessentenverwaltung, Verfolgung aller
Vertriebsaktivitäten, Vertriebscontrolling, Analyse der
Vertriebsprozesse oder Wettbewerbervergleiche ab, sondern gibt auch
umfassende Unterstützung im Marketing. Für die
Durchführung anspruchsvoller Marketingkampagnen stehen sogar
CTI-Funktionen (Computer Telephony Integration) zur Verfügung,
welche bei der Einbindung von Call-Centern wichtig sind. Der
standardmäßig in alle proALPHA® Komponenten
eingebaute Workflow-Automatismus unterstützt den Anwender
aktiv und ermöglicht so ein schnelles, effizientes Arbeiten.
Mittels der integrierten Dokumentenmanagement-Funktionen lassen
sich alle Vertriebs- und Marketingdokumente schnell und sicher
archivieren und natürlich auch komfortabel wieder auffinden.
Bei der Durchführung von Mailingaktionen, aber auch generell
ist die volle Integration zu den MS-Office-Produkten eine wertvolle
Hilfe.

„Mit proALPHA® Advanced Selling erhalten unsere
mittelständischen Anwender eine leistungsfähige
CRM-Komponente, die sie bei allen anfallenden Aufgaben in Vertrieb
und Marketing umfassend unterstützt. Wie üblich setzten
wir auch hier wieder auf Eigenentwicklung, da wir nur so den
gewünschten hohen Integrationsgrad in unserere ERP-Software
erreichen konnten“, so Werner Ernst, technischer Vorstand der
proALPHA Software AG zu dem neuen Modul.