Seite wählen

Paderborn, 22. August 2002. – Im Juli 2002
konnte nach einem positiven EBIT-Ergebnis im Juni, wieder ein
positives EBIT-Ergebnis in der teamwork AG erzielt werden.

Das zweite Quartal 2002 der teamwork information management AG
schloss im Konzern mit einem Umsatz von 1,6 Mio. Euro und einem
EBIT-Ergebnis von -0,7 Mio. Euro ab. Im Vergleich zum ersten
Quartal 2002 entwickelte sich der Umsatz rückläufig
(-25%), wobei gleichzeitig das EBIT-Ergebnis durch die Umsetzung
weiterer Kostensenkungsmaßnahmen um 14% verbessert werden
konnte. Im gesamten ersten Halbjahr 2002 erzielte das
Software-Unternehmen einen Umsatz von 3,7 Mio. Euro und ein
EBIT-Ergebnis von -1,4 Mio. Euro auf Konzernebene.

Im zweiten Halbjahr 2002 erwartet der Vorstand einen Umsatz von
ca. 4,3 Mio. Euro und ein positives EBIT-Ergebnis von 0,2 Mio. Euro
im Konzern. Diese Prognose basiert auf den profitablen Ergebnissen
der Monate Juni und Juli, der erfreulichen Entwicklung der
englischen Tochter InfoSys sowie dem erwarteten Bonitätsgewinn
durch die Beendigung der Insolvenz. Die Vorbereitungen für die
zweite Kapitalerhöhung schreiten planmäßig voran.
Die Bezugsrechtsaufforderung soll Mitte Oktober erfolgen und das
Insolvenzverfahren bis Ende November abgeschlossen sein.

Weitere Informationen erhalten Sie unter :www.teamwork.de