Seite wählen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, Ihnen heute erstmals weiterführende
Informationen zu der geplanten strategischen Ausrichtung der
Pivotal Corporation nach der Übernahme durch CDC Software
Corporation geben zu können.

Die letzten Wochen waren sehr bewegt und sicher werden auch
Sie sich fragen:
„Wie und warum kam es zu dieser Wende, nachdem die Übernahme
durch Oak Investment Partner schon sicher schien?“

Pivotal Corporation muss aufgrund der Börsennotierung alle
Übernahme-Angebote durch den Aufsichtsrat prüfen lassen
und den Aktionären Einsicht und Erklärung abgeben, da
ansonsten hohe Strafen drohen. Es bestand ein Vertrag zwischen Oak
Investment Partner / Talisma und Pivotal Corporation, der von den
Aktionären ursprünglich am 18. November genehmigt werden
sollte. Oak Investment Partner hatte den Pivotal-Aktionären
1,78 US$ pro Pivotal-Aktie in bar angeboten. Am 12. November hat
ONYX Software Corporation ein „feindliches“ Übernahmeangebot
für Pivotal Corporation unterbreitet, dass aus verschiedenen
Gründen zwei Tage später von unserem Aufsichtsrat
abgelehnt wurde. Das ONYX Angebot bezog sich auf einen Aktientausch
von 2,25 US$ pro Pivotal Aktie. Am 16. November unterbreitete dann
CDC Software ein Übernahmeangebot für 2 US$ in bar oder
alternativ zu 2,14 US$ bestehend aus 1 US$ in bar und 1,14 US$ in
Form eines Aktientauschs. Auch dieses Angebot wurde zunächst
von unserem Aufsichtsrat abgelehnt, weil die sogenannte „Due
Dilligence Periode“, also die Prüfung der Finanz- und
Unternehmensinformationen dazu geführt hätte, dass
Pivotal gegenüber Oak Investment Partner vertragsbrüchig
geworden wäre. Nachdem CDC Software schriftlich erklärte,
dass die Prüfung der Finanzdaten bis spätestens 03.
Dezember abgeschlossen sein würde und Oak Investment Partner
sich mit der Prüfung der Pivotal-Unternehmensinformationen
durch CDC Software einverstanden erklärte, wurde die Due
Dilligence durchgeführt. Nach Abschluss der
Unternehmens-Prüfung am 01. Dezember hat CDC Software
Corporation ein endgültiges Vertragsangebot zum Kauf von
Pivotal Corporation unterbreitet: US$2.14 bestehend aus: (i)
US$1.00 in bar; und (ii) US$1.14 im Aktientausch oder US$ 2.00 in
bar. Am 03. Dezember hat ONYX offiziell das Übernahme-Angebot
für Pivotal wegen mangelnder Erfolgsaussichten
zurückgezogen; Oak Investment Partner hat sich am 05. Dezember
entschieden, dass Angebot zum Kauf der Pivotal Corporation nicht zu
erhöhen. Somit wurde am 08. Dezember der Vertrag zwischen CDC
Software und Pivotal Corporation unterzeichnet. Für den
endgültigen Abschluss der Übernahme ist noch die
Zustimmung der Pivotal-Aktionäre sowie die des Obersten
Gerichtshof von British Columbia erforderlich. Die Übernahme
wird voraussichtlich Mitte Februar 2004 abgeschlossen sein.

Pivotal und CDC – Warum? Wer und was steckt dahinter?

  • Pivotal wird als eigenständige Geschäftseinheit und
    als eigenständige Marke der CDC Software weitergeführt
    und untermauert ihre Führungsrolle als CRM-Anbieter von
    robusten, leistungsstarken Vertriebs-, Marketing- und
    Service-Lösungen und richtet sich auch zukünftig an den
    speziellen Anforderungen mittelständischer Unternehmen
    aus.
  • Die Pivotal CRM-Lösung stellt den Kern der CRM-Strategie
    der CDC Software dar und wird in den Pivotal-Entwicklungszentren in
    Vancouver und in Bangalore (Indien) weiterentwickelt.
  • CDC Software fokussiert primär die Bereiche ERP, SCM, BI
    und CRM. CDC Software ist eine 100%-ige Tochtergesellschaft von
    chinadotcom corporation. Das Unternehmen erwartet im laufenden
    Geschäftsjahr einen Gewinn in Höhe von 10 Mio. US$. Die
    Umsätze im Geschäftsjahr 2003 betragen 110 Mio. US$. Die
    globale Präsenz wird durch 600 Mitarbeiter in 20 Ländern,
    1600 Kunden weltweit und 50 Vertriebspartner in 30 Ländern
    untermauert. Entwicklungszentren befinden sich in Shanghai,
    Bangalore (Indien), Atlanta (USA) und Stockholm (Schweden). CDC
    Software hat in den letzten Monaten sein Lösungsportfolio
    durch strategische Beteiligungen und Übernahmen ausgeweitet.
    CDC Software strebt die Mehrheitsbeteiligung an Ross Systems
    (www.rossinc.com), einem globalen Anbieter von ERP-Lösungen
    mit Hauptsitz in Atlanta an. Ferner wurde der Supply Chain
    Management Anbieter, Industri-Matematik International Corp. („IMI“)
    akquiriert. CIP Global AS – ein dänisches
    Software-Unternehmen, spezialisiert auf BI und
    Finanzoptimierungslösungen wurde ebenfalls
    übernommen.
  • Die chinadotcom corporate Gruppe hat sich auf die Integration
    von Enterprise Software, die Entwicklung von mobilen Anwendungen
    und eBusiness ausgerichtet. chinadotcom corporation mit Hauptsitz
    in Hongkong ist seit 4 Jahren an der amerikanischen Börse
    NASDAQ geführt (NASDAQ: CHINA) und verfügt über ein
    Barvermögen in Höhe von 363 Mio. US$. Die
    Marktkapitalisierung beträgt ca. 830 Mio. US$. Über 50%
    der Investoren sind institutionelle Anleger aus den USA wie z.B.
    SAC Capital, Wellington, Jayhawk Capital, Applegate Capital,
    William Blair Fund.

Was bedeutet diese Übernahme für unsere
Kunden?

Die solide Finanzlage von CDC Software ermöglicht Pivotal,
die Investitionen massiv zu erhöhen. Diese Investitionen
wurden bereits beschlossen und werden in den nächsten Monaten
umgesetzt:

  • Ausweitung der Service- und Supportstrukturen; geplant sind
    derzeit bis zu 20 neue Mitarbeiter
  • Erweiterung der Pivotal-Entwicklungskapazitäten um
    insgesamt 250 Mitarbeiter (100 neue Entwickler werden in Vancouver,
    Kanada und 150 Entwickler werden in der Pivotal Niederlassung in
    Bangalore, Indien eingestellt)
  • Pivotal plant strategische Produkt-Akquisitionen, um das
    heutige Lösungsportfolio auszuweiten
  • Pivotal wird verstärkt branchenbezogene CRM-Lösungen
    entwickeln

Was bedeutet diese Übernahme für unsere Kunden in
Deutschland, Österreich und der Schweiz?

CDC Software Corporation hat keine eigene Geschäftseinheit
im deutschsprachigen Raum. Durch die eigenständige
Fortführung der Pivotal-Aktivitäten wird diese
Übernahme keine organisatorischen oder personellen
Auswirkungen auf die Geschäftsaktivitäten der Pivotal
GmbH haben. Es ist geplant, den deutschsprachigen technischen
Kundendienst zu verbessern, insbesondere im Bereich des
Hotline-Supports. Weitere Investitionen sind im Bereich der
Kundenbetreuung und im Marketing geplant.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.pivotal.de.