Seite wählen

München – Gegen den Trend eines eher
schwachen SCM-Marktes konnte PeopleSoft im dritten Quartal 2002 die
Zahl von Abschlüssen in diesem Segment weltweit deutlich
steigern. US-Größen wie NEC, Corning und Seagram, die
auch auf dem deutschen Markt namhaft vertreten sind, setzen die auf
der bewährten Internettechnologie beruhenden PeopleSoft
Werkzeuge bereits ein. Zu den neuen Lizenznehmern zählen die
University of California, die Commonwealth Bank of Australia und
der französische Spirituosen-Hersteller Pernod Ricard. Zur
Ergänzung der ERP-Palette ist PeopleSoft SCM/SRM nun auch
für deutsche Unternehmen mit länderspezischen Funktionen
verfügbar.

Besonders stark war das dritte Quartal nach Unternehmensaussagen
für die Lösung PeopleSoft Supplier Relationship
Management (SRM). Kern ist hier, die Qualität der
Zusammenarbeit mit Zulieferern durch neue collaborative
Applikationen deutlich zu verbessern und so wichtige Impulse zur
Einkaufsoptimierung im Bereich der Beschaffung von Gütern aber
auch der Beschaffung externer Services zu erhalten. Die
herausragende Stellung der Anwendung betonte zuletzt das
amerikanische Forbes Magazine, das das SRM-Modul PeopleSoft
eProcurement mit dem Titel ‚Best of the Web‘ für das Jahr 2002
ausgezeichnete. Vor allem die Möglichkeit der Kostenreduktion
durch eine Verlagerung aller zulieferer-relevanten Prozesse ins
Internet überzeugte die Juroren.

‚Bisherige eProcurement-Lösungen dienten der Verbesserung
eines isolierten Prozesses innerhalb eines Unternehmens‘,
erklärt Christopher Knörr, Business Development Manager
SRM PeopleSoft Europa. ‚Heute ist es unumgänglich, alle damit
zusammenhängenden Abläufe online zu stellen, um durch
größere Effizienz und schnelleren sowie direkteren
Zugriff auf die Zulieferer handfest Kosten einzusparen.‘ Das
SRM-Paket von PeopleSoft ist auf Anwender in großen
Unternehmen zugeschnitten. Mit speziellen Branchenlösungen
werden Energieversorger, High-Tech-Unternehmen, der
öffentliche Dienst, das Gesundheitswesen und die
Finanzdienstleister adressiert.

Das Unternehmen PeopleSoft

PeopleSoft (NASDAQ: PSFT) ist weltweit führender Anbieter
von Anwendungssoftware für Unternehmen, die in Echtzeit
arbeiten. Die rein internetbasierte Software von PeopleSoft
ermöglicht Kunden, Lieferanten, Partnern und Mitarbeitern
online und in Echtzeit Zugriff auf Geschäftsprozesse. Zu den
erstklassigen integrierten Anwendungen von PeopleSoft zählen
Customer Relationship Management, Supply Chain Management,
Personalmanagement- und Finanzmanagementsysteme. Mehr als 4.900
Unternehmen in 140 Ländern arbeiten mit den Produkten von
PeopleSoft. Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und erzielte
im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 2,07 Milliarden
US-Dollar. Firmensitz ist Pleasanton/Kalifornien. Die deutsche
Hauptniederlassung befindet sich in München.

Quelle:eu-marketingportal.de