Seite wählen

Nizza/Muenchen, 15. Oktober 2001. Mehr als 1.500
Teilnehmer nahmen in der Zeit vom 8. bis 11. Oktober in Nizza an
der Anwender-Konferenz Connect von PeopleSoft EMEA (Europa, Naher
Osten und Afrika) teil. Im Mittelpunkt der Konferenz standen die
rein internetbasierten Software- Applikationen von PeopleSoft und
das neue Konzept des Collaborative Commerce – die direkte
Zusammenarbeit zwischen Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und sogar
Mitbewerbern ueber das Internet. Die Eroeffnungsrede hielt
PeopleSoft President und Chief Executive Officer Craig Conway, der
die Technologiefuehrerschaft von PeopleSoft betonte.

Grosse Anerkennung von Kunden, Partnern und Analysten erhielt
PeopleSoft auf der Konferenz fuer seine Enterprise Services
Automation-Suite. Das unabhaengige Forschungsinstitut Frost &
Sullivan verlieh PeopleSoft einen Market Engineering Leadership
Award fuer den Beitrag des Unternehmens zum
Service-Automations-Markt.

In mehr als 130 Workshops praesentierte PeopleSoft zusammen mit
Kunden und Geschaeftspartnern Loesungen und Strategien rund um
PeopleSoft 8. Experten demonstrierten wie Firmen
PeopleSoft-Produkte integrieren und implementieren.

Neueste Entwicklungen
Im Dezember 2001 bringt PeopleSoft ein neues einheitliches
Framework auf den Markt. Damit lassen sich rein internetbasierte
CRM-Loesungen fuer unterschiedliche Branchen entwickeln. Eine
branchenspezifische Codierung ist nicht erforderlich. Die auf
PeopleSoft 8 CRM aufbauenden Branchen-Applikationen sind die
einzigen CRM-Anwendungen fuer vertikale Maerkte. Die erste
verfuegbare Branchen-Loesung PeopleSoft for Financial Services wird
fuer Finanzdienstleister der Banken- und Versicherungsbranche
angeboten. Ausserdem intensiviert PeopleSoft die Zusammenarbeit mit
dem Consulting-Unternehmen PricewaterhouseCoopers. Ziel ist es,
moeglichst rasch das PeopleSoft 8 Mitarbeiterportal (B2E) fuer
grosse Unternehmen in Europa zu entwickeln. Auf grosses Interesse
der Konferenz-Teilnehmer stiess der drahtlose Zugang zu
Unternehmensinformationen, den PeopleSoft derzeit zusammen mit dem
Research In Motion Team entwickelt. Damit sind Anwender in der
Lage, ihre Mitarbeiterdaten aus PeopleSoft-Applikationen mittels
drahtloser E-Mails zu aktualisieren.

Erweiterte Global Payroll-Funktionen
Die Global Payroll enthaelt jetzt laenderspezifische Funktionen
fuer Spanien, Italien und Mexiko. Mit der Software-Suite koennen
internationale Unternehmen ihre Personalabrechnung zentral
abwickeln. Laenderspezifische Funktionen ergaenzen die einheitliche
Basisanwendung der Global Payroll und beruecksichtigen lokale
Besonderheiten. Das deutsche Modul mit vordefinierten Regeln und
Berichten, die unter anderem die deutsche Sozialversicherung und
steuerrechtliche Bestimmungen abbilden ist seit Dezember 2000
verfuegbar und bei der Elmshorner Talkline AG im Einsatz.

Zufriedene PeopleSoft 8-Kunden
Auf der Anwenderkonferenz wurde deutlich, dass die im Juni 2001
eingefuehrte reine Internet-Loesung PeopleSoft 8 in Europa und
Lateinamerika eine beachtliche Marktakzeptanz erreicht hat. Viele
zufriedene Kunden setzen bereits PeopleSoft 8-Applikationen ein. So
hat die Europaeische Investment Bank (EIB) kuerzlich PeopleSoft 8
Global Payroll implementiert. Damit ist das Finanzinstitut der
Europaeischen Union in der Lage die komplexe Personalabrechnung
einer internationalen Organisation zu bewaeltigen. Die Credit
Suisse Group, eine der weltweit fuehrenden Finanzdienstleister, hat
sich fuer PeopleSof t 8 Financials entschieden. Mit der reinen
Internetarchitektur der Applikation vereinfacht das Unternehmen die
Zusammenarbeit von mehr als 3.300 Mitarbeitern in unterschiedlichen
Unternehmensbereichen.

„Unsere zufriedenen Kunden sind der Beweis fuer die
Leistungsfaehigkeit unserer neuen Produktgeneration und unserer
Entwicklungs- und Serviceorganisation“, erklaert Petra Frenzel,
Vice President Central Europe und Geschaeftsfuehrer PeopleSoft
Deutschland: „mmer mehr Kunden aus der EMEA-Region investieren in
unsere rein internetbasierten Loesungen, mit denen sie weltweit
Wettbewerbsvorteile erlangen.“

Das Unternehmen PeopleSoft
PeopleSoft ist einer der weltweit fuehrenden Anbieter von
Collaborative Enterprise Software. Die rein internetbasierten
Loesungen ermoeglichen es Unternehmen mit Kunden, Lieferanten und
Mitarbeitern ueber das World Wide Web zusammenzuarbeiten. Zu den
integrierten Applikationen von PeopleSoft gehoeren Loesungen fuer
Personal- und Finanzmanagement, Customer Relationship-, Supplier-
und Enterprise Performance Management sowie Enterprise Service
Automation. Das Unternehmen beschaeftigt weltweit mehr als 8.500
Mitarbeiter, davon 2.700 E-Business-Berater. In mehr als 107
Laendern arbeiten ueber 4.700 Kunden mit den Produkten von
PeopleSoft. Das Unternehmen wurde 1987 gegruendet und erzielte im
Geschaeftsjahr 2000 einen Umsatz von 1,74 Milliarden US-Dollar.
Firmensitz ist Pleasanton/Kalifornien. Die deutsche
Hauptniederlassung befindet sich in Muenchen. Produktschwerpunkte
in Deutschland sind Personalmanagement- und Finanzapplikationen
sowie CRM-Loesungen.

Weitere Informationen zu PeopleSoft und seinen Produkten finden
sich im Internet unter http://www.peoplesoft.de.