Seite wählen

München, 05. Juni 2003. – PeopleSoft Inc.
(Nasdaq: PSFT) und J.D. Edwards & Company (NASDAQ: JDEC) haben
eine verbindliche Fusionsvereinbarung bekannt gegeben, durch die
der weltweit zweitgrößte Anbieter von
Unternehmenssoftware entstehen wird. Die Vereinbarung sieht vor,
dass die Aktionäre 0,860 PeopleSoft Stammaktien für eine
J.D. Edwards Stammaktie erhalten werden. Basierend auf dem Preis
der PeopleSoft Aktie bei Börsenschluss am 30. Mai 2003 und dem
Umlaufkapital von J.D. Edwards, wird der Wert der Transaktion auf
ca. 1,7 Milliarden US-Dollar beziffert. Es wird erwartet, dass die
Transaktion dem PeopleSoft Betriebsergebnis für das
Geschäftsjahr 2004 zugeschrieben werden wird,
ausschließlich Abschreibungen für immaterielle
Vermögensgegenstände, Wertberichtigungen für
transitorische Passiva und andere Purchase
Accounting-Korrekturen.

Zusammen weisen die Unternehmen einen Jahresumsatz von ca. 2,8
Milliarden Dollar, 13.000 Mitarbeiter und mehr als 11.000 Kunden in
150 Ländern auf. Durch diesen Kauf wird PeopleSoft seine
Präsenz in mehr als 20 Branchen, vor allem in
Dienstleistungs-, Fertigungs-, Distributions- und anlagenintensiven
Branchen, ausweiten.

‚Unsere Kunden werden von dem Zusammenschluss von J.D. Edwards
und PeopleSoft profitieren. Sowohl mittelständische
Unternehmen als auch Großkonzerne haben künftig die
Möglichkeit, die weltweit umfangreichste Suite integrierter
Unternehmensanwendungen zu erwerben‘, so PeopleSoft
Geschäftsführer und Vorstandschef Craig Conway. ‚Wir
freuen uns sehr und sind überzeugt, dass dieser Kauf von
großer Bedeutung für unsere Kunden und die
Unternehmenssoftwarebranche ist.‘

‚Die Mitarbeiter beider Unternehmen teilen die gleiche, in
unserer Unternehmenskultur verankerte Leidenschaft, dem Kunden zu
dienen‘, erklärt J.D. Edwards Geschäftsführer und
Vorstandsvorsitzender Bob Dutkowsky. ‚Die Stärke von
PeopleSoft in den Bereichen Großkonzerne und
Servicesbranchen, kombiniert mit J.D. Edwards Führungsposition
in den Bereichen Mittelstands- und Fertigungsunternehmen, wird es
uns als außerdem als einzigem Anbieter ermöglichen, den
gesamten Markt für Unternehmenssoftware abzudecken. Durch die
Zusammenlegung der beiden Unternehmen kommt J.D. Edwards seinem
Motto ‚Make Customers Stronger‘ einen riesigen Schritt
näher.‘

Gemäß der Vereinbarung wird aus J.D. Edwards eine
hundertprozentige PeopleSoft Tochter. J.D. Edwards Aktionäre
werden ca. 25 Prozent des Aktienkapitals des neuen Unternehmens
besitzen. Die Vereinbarung wurde einstimmig von beiden Boards of
Directors genehmigt. Die Direktoren und leitenden Angestellten, die
im Besitz von Aktien sind, haben zugestimmt, ihre Stimmen zugunsten
der Transaktion abzugeben.

Die Transaktion wird voraussichtlich Ende des dritten oder
Anfang des vierten Kalenderquartals abgeschlossen. Sie wird
vermutlich für die Aktionäre beider Unternehmen unter
US-Einkommenssteuerregeln steuerfrei sein. Außerdem
unterliegt die Transaktion einer Überprüfung durch die
US-Behörden, der Genehmigung durch die Aktionäre der
beiden Unternehme sowie den üblichen Abschlussbedingungen.
Finanzberater von PeopleSoft war die Citigroup Global Markets,
Finanzberater für J.D. Edwards war Morgan Stanley.

Informationen für Investoren und Medien
PeopleSoft und J.D. Edwards haben am 2. Juni 2003 eine gemeinsame
Telefonkonferenz abgehalten. Eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz
wird in den nächsten sieben Tagen auf den Websites beider
Unternehmen (www.peoplesoft.com bzw. www.jdedwards.com) zur
Verfügung stehen..

Das Unternehmen PeopleSoft PeopleSoft (Nasdaq: PSFT) ist
weltweit führender Anbieter von Softwareanwendungen für
Echtzeitunternehmen. Die rein internetbasierte Software von
PeopleSoft ermöglicht Kunden, Lieferanten, Partnern und
Mitarbeitern online und in Echtzeit Zugriff auf
Geschäftsprozesse. Durch diese kollaborative Technologie
werden deutliche Kostensenkungen und
Produktivitätssteigerungen erzielt. Zu den integrierten
Best-in-Class-Anwendungen von PeopleSoft zählen Customer
Relationship Management, Supply Chain Management, Human Capital
Management, Finanzmanagement und Anwendungsintegration. Mehr als
5.100 Unternehmen in 140 Ländern arbeiten mit PeopleSoft
Software. Weitere Informationen zu PeopleSoft und seinen Produkten
erhalten Sie auf der Website www.peoplesoft.com .

Das Unternehmen J.D. Edwards (NASDAQ: JDEC) unterstützt
seine Kunden mit Lösungen zur Bewältigung ihrer
wichtigsten Geschäftsherausforderungen. Das Unternehmen bietet
neben seiner betriebswirtschaftlichen Software auch Consulting-,
Schulungs- und Supportservices an. Für das 1977
gegründete Unternehmen mit Geschäftssitz in Denver, USA,
stehen langfristige Partnerschaften im Mittelpunkt. J.D. Edwards
unterstützt seine 6.700 Kunden in über 110 Ländern
bei der Verwaltung ihrer Geschäftsprozesse, Lieferketten,
Unternehmensanlagen und Lieferanten- und Kundenbeziehungen. Weitere
Informationen erhalten Sie auf der Website www.jdedwards.com .