Seite wählen

Sage Software, Hersteller
betriebswirtschaftlicher Software im Firmensegment bis 100
Mitarbeiter, bringt eine neue Version seiner
betriebswirtschaftlichen Komplettlösung „PC-Kaufmann 2008“ auf
den Markt. Das Produkt sorgt für mehr Transparenz bei offenen
Posten und besitzt eine Schnittstelle zum Inkasso-Dienstleister
Accreditas

Wesentliche Neuerungen der neuen Ausführung des PC Kaufmann
2008 sind laut Sage mehr Transparenz bei der Verwaltung offener
Posten, ein vereinfachtes Mahnwesen sowie eine Schnittstelle zum
Inkasso-Dienstleister Accreditas. Kleine Unternehmen und
Selbständige haben mit der Software Sage zufolge
zahlungssäumige Kunden besser im Blick und können bei
Bedarf auf die Hilfe eines externen Inkasso-Unternehmens
zurückgreifen. Grund für den Einsatz eines solchen
Systems besteht nach Ansicht des Herstellers wegen der schlechten
Zahlungsmoral. Dem „European Payment Index 2006“ zufolge belasten
rund 48 Milliarden Euro überfällige Forderungen die
deutschen Unternehmenskassen.

Neben der Inkasso-Funktion deckt der PC-Kaufmann 2008 für
Kleinbetriebe und Selbständige alle Anforderungen hinsichtlich
der Auftragsbearbeitung, Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung ab.
Das Produkt enthält für unerfahrene Nutzer Assistenten
und Automatisierungsoptionen, um Geschäftsprozesse zu
verwalten. Auswertungen sowie die Chef-Ansicht liefern auf
Knopfdruck einen Überblick über die aktuelle
Geschäftssituation. Zahlreichen Schnittstellen sorgen für
die Anbindung zu anderen Microsoft- und Sage-Produkten.
Schnittstellen zur Datev und zu Elster (Elektronische
Steuererklärung) sind ebenfalls in die Software
integriert.

Weiter lesen unter:www.computerwoche.de/nachrichten/mittelstand/582318/?NLC-Newsletter&nlid=582318%20Nachrichten%20mittags