Seite wählen

oxaion business solution mit neuer Version 7.0
nach Stuttgart

  • ERP-Software jetzt Unicode-fähig und mit neuer
    Oberfläche
  • Grafische Personaleinsatzplanung für Produktion, Vertrieb,
    Projekt und Service
  • Fehlteilemanagement beschleunigt Auftragsabwicklung

Ettlingen, 7. August 2009 – Neue Messe, neue Software:
Der ERP-Spezialist oxaion ag nimmt die Stuttgarter Fachmesse
IT&Business zum Anlass, das brandneue Release der
Unternehmenssoftware oxaion business solution erstmals in seiner
ganzen Breite der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die
bewährte ERP-Software für die IBM Serverplattform Power
Systems wartet mit zahlreichen neuen Funktionen und Features
auf.

Bei der Entwicklung der neuen Version 7.0 wurde laut Hersteller
die Internationalisierung der Lösung konsequent
vorangetrieben. So ist die oxaion business solution nun
beispielsweise Unicode-fähig und kann damit unter anderem auch
in chinesischer Sprache betrieben werden. Eine weitere
herausragende Innovation ist die komplett neue grafische
Oberfläche der Software. Sie basiert nach Angaben des
Ettlinger Softwarehauses auf den jüngsten Erkenntnissen in
Sachen Ergonomie und Design. Dadurch finden sich auch Einsteiger
und Gelegenheitsnutzer schnell und unkompliziert zurecht. Dazu
kommen zahlreiche weitere Neuerungen, die in enger Abstimmung mit
den vielen Bestandskunden der ERP-Software umgesetzt wurden. Die
oxaion ag ist auf IT&Business, der neuen Fachmesse für
Software Infrastruktur und IT-Services (6. bis 8. Oktober 2009,
Neue Messe Stuttgart), mit einem eigenen Messestand vertreten
(Halle 1, Stand 1D51). Erstauslieferung der oxaion business
solution in Version 7.0 ist der 1. Januar 2010.

Arbeit in unterschiedlichen Zeitzonen
unterstützt

Von der Unicodefähigkeit der Software profitieren vor allem
ihre vielen international agierenden Anwender, welche das
ERP-System schon seit Jahren auch an ihren ausländischen
Produktionsstandorten von China bis Amerika nutzen. Durch die
Umstellung auf Unicode steht die Software nun in insgesamt 14
Sprachversionen zur Verfügung. Weitere Ergebnisse der
Weiterentwicklung in Sachen Internationalisierung: Die Arbeit in
unterschiedlichen Zeitzonen wird vom neuen Release an noch
komfortabler unterstützt. Hinzu kommen einige
Funktionalitäten zur Abwicklung von
Intercompany-Prozessen.

Die neue Oberfläche der oxaion business solution zeigt ihre
Benutzerfreundlichkeit bereits bei der Anmeldung: Über einen
Favoriten-Explorer hat der Anwender sofort Zugriff auf häufig
genutzte Programme. Wichtige Details, wie etwa die Bestandsauskunft
lassen sich per „Drag and Drop“ schnell und unkompliziert auf den
Bildschirm holen. Mit Hilfe so genannter „Gadets“ können sich
Anwender verschiedene Statusinformationen grafisch darstellen
lassen. Zum Beispiel aktuelle Infos über den Auftragseingang,
Gegenüberstellungen gewonnener und verlorener Aufträge
oder Auftragsvolumina im Vergleich zum Vortag. Für
Flexibilität sorgt außerdem die durchgängige
Tastatursteuerung, die alternativ zur Maus genutzt werden kann.
Daneben integriert die neue Oberfläche Dokumente,
E-Mail-Systeme und Telefonanlagen.

Machbarkeit von Aufträgen in Angebotsphase
prüfen

In der Materialwirtschaft enthält die neue Version
zahlreiche Erweiterungen für die Versanddisposition. So wurde
laut oxaion ag die gesamte Logistikkette bis hin zum Verpacken und
Ausliefern ausgebaut und bietet damit nun eine noch höhere
Transparenz. Ein neuer Leitstand unterstützt die Anwender
künftig bei der Personaleinsatzplanung in Produktion,
Vertrieb, Projekt und Service. Mit ihm lassen sich alle Mitarbeiter
samt zugehöriger Ressourcen, z.B. Geräte, Werkzeuge oder
Fuhrpark, übersichtlich visualisieren und grafisch einplanen.
Neu ist außerdem eine Kapazitätsgrobplanung in der
Angebotsphase. Geplante Projekte und Aufträge lassen sich
bereits hier in die Gesamtplanung einfügen: Bei neuen
Angeboten ist eine Machbarkeitsprüfung in Abhängigkeit
von der Auftragswahrscheinlichkeit möglich.

In der Produktionsplanung und -steuerung (PPS) der oxaion
business solution wurde unter anderem die grafische
Ressourcenplanung ausgebaut. Neben einer größeren
Übersichtlichkeit durch zusätzliche Elemente bietet sie
nun auch die Möglichkeit zu umfangreichen Simulationen. Zu
einer schnelleren Auftragsabwicklung führt das neue
Fehlteilemanagement: Nachgelieferte Teile lassen sich damit beim
Wareneingang direkt zum Bedarfsort durchbuchen, der
Einlagerungsprozess entfällt dadurch.

Zahlungen durchgängig nach SEPA durchführen

Zu den wichtigsten Neuerungen im Rechnungswesen zählt die
Erweiterung der SEPA-Fähigkeit (Single European Payment Area).
Der SEPA-Zahlungsverkehr sorgt durch ein europaweit
standardisiertes Zahlungsverfahren im XML-Format für eine
deutlich kürzere Zeitspanne zwischen Zahlungsanweisung und
Gutschrift auf dem Bankkonto. Mit Version 7.0 können nun alle
Zahlungen im Raum der Teilnehmerländer durchgängig als
SEPA-Zahlungen durchgeführt werden. Einer eventuellen
Meldepflicht bei der Bundesbank kommt die Software dabei durch
Erstellen einer XML-basierten elektronischen Meldung automatisch
nach.

Die oxaion ag auf der IT&Business, 6.-8. Oktober 2009, Neue
Messe Stuttgart, Halle 1, Stand 1D51

Hintergrund:
Die oxaion ag aus Ettlingen bei Karlsruhe zählt zu den
führenden deutschen Anbietern betriebswirtschaftlicher
Komplettsoftware für den Mittelstand. Jahrzehntelange
Branchen- und Prozesserfahrungen zeichnen das Unternehmen
darüber hinaus als kompetenten Beratungspartner aus.

In den Programmen der oxaion ag stecken mehr als 30 Jahre
Branchen- und Entwicklungserfahrung. Mit ihrer Software richten
sich die Ettlinger an mittelständische Unternehmen in
Industrie und Großhandel. Neben den klassischen ERP-Modulen
wie Warenwirtschaft, Vertrieb und Produktion decken die
Lösungen der oxaion ag eine Vielzahl weiterer Themen ab, wie
beispielsweise ein voll integriertes Projekt- und Servicemanagement
bis hin zu einem integrierten CRM-System (IRM). Die Software ist
international ausgerichtet und steht in zahlreichen Sprach- und
Länderversionen zur Verfügung.

Die oxaion ag ist ein Unternehmen der command Gruppe mit Sitz in
Ettlingen und beschäftigt inklusive der Standorte
Düsseldorf, Hamburg, Wien und Wels derzeit 120 Mitarbeiter. Im
Geschäftsjahr 2007/08 (Ende: 30.04.2008) erzielte die oxaion
ag einen Umsatz von 15,4 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter:www.oxaion.de