Seite wählen

Die Anwendung wurde von ehemaligen Machern von
eGroupware entwickelt und steht Usern ab sofort vollständig
zur Verfügung. Als browserbasierte Online-Lösung soll
Tine 2.0 die Kommunikation und Organisation der Mitarbeiter in
Unternehmen aller Größenordnungen verbessern helfen.

Die OS-Lösung integriert neben
Groupware-Funktionalitäten ein umfassendes
Customer-Relationship-Modul. Es beinhaltet u.a. die Adress- und
Terminverwaltung, das Kunden- und Servicemanagement sowie die
Steuerung des Verkaufs. Das Modul führe alle Produkt-,
Partner- und Kundendaten sowie relevanten Vorgänge zusammen,
so Metaways. Dadurch behalte der User zu jeder Zeit den
Überblick über alle wichtigen Sales- und
Kundenaktivitäten im Unternehmen.

Im Adressbuch von Tine 2.0 sollen sich auch alle
Mitarbeiterdaten transparent und übersichtlich verwalten
lassen. Eine Telefonintegration und ein automatisierter
Benachrichtigungsservice verbessern zudem die Kommunikation mit
Kunden und unter den Mitarbeitern. Projekte und Aufgaben der
Mitarbeiter können flexibel über den Task Manager
gesteuert werden, so Metaways weiter. Um Effizienz zu
gewährleisten, kann der Anwender je nach Priorität und
Abteilung für jeden Taskbereich individuelle Zugriffsrechte
festlegen.

Mit einem intuitiven Look and Feel garantiert die
Open-Source-Software dem Anwender dabei zugleich
Benutzerfreundlichkeit. Die in Windows-Optik konzipierte
Lösung ermöglicht ein gewohntes Handling und sicheres
Navigieren. Der User vergesse fast, dass es sich um eine
Online-Groupware handelt, so der Anbieter. Zudem sei die
Lösung individualisierbar. Auch komplexe Abläufe und
Arbeitsschritte sollen mit wenigen Klicks zu erledigen sein.

Tine 2.0 wird in Zukunft um ein Enterprise Resource
Planning-Modul erweitert. Neue Features wie Stundenzettel,
Projektverwaltung sowie Kalender- und E-Mail-Funktionalitäten
sollen sukzessive in die Anwendung implementiert werden.