Seite wählen

Wien, 23. April 2008 +++ Die Orthomol
pharmazeutische Vertriebs GmbH, Langenfeld, marktführend im
Segment der orthomolekularen Ernährungsmedizin, hat sich
für die Branchen-CRM-Lösung update.seven entschieden. Die
spezielle Pharmaversion von update.seven wird bei Orthomol das
bestehende CRM-System RegMED von Regware ablösen. Zurzeit
führt update in enger Zusammenarbeit mit Orthomol die
Systemtransformation durch.

Auf der Suche nach einer modernen und flexiblen
Pharma-CRM-Lösung, die den rapiden Wachstumskurs des
Unternehmens optimal unterstützt, wurde Orthomol bei update
fündig. Die update software AG, ein führender
europäischer Hersteller von CRM-Lösungen mit Stammsitz in
Wien, hatte im Januar 2006 die Regware GmbH übernommen. In der
aktuellen Pharma-Version von update.seven sind viele Funktionen des
bisherigen Systems bereits im Standard vorhanden. „Die neue
CRM-Lösung sollte vor allem flexible
Customizing-Möglichkeiten mitbringen“, erklärt
Richard Bergheim, Marketing Info Service bei Orthomol. „Mit
update.seven werden unsere Administratoren in der Lage sein,
Anpassungen selbst vorzunehmen und die CRM-Lösung genau auf
unsere jeweiligen Anforderungen zuzuschneiden – ohne hohe
Implementierungskosten und ohne Abhängigkeit von externen
Dienstleistern.“ Das neue System liefert zudem umfassende
Analysemöglichkeiten und ein leistungsfähiges
Veranstaltungsmanagement. Insgesamt werden in dem Langenfelder
Unternehmen zukünftig 265 Mitarbeiter aus dem
Kunden-Servicecenter, dem Marketing sowie dem Vertriebsinnen- und
-außendienst mit update.seven arbeiten.

Die Umstellung von RegMED auf update.seven wird bei Orthomol
schrittweise von Abteilung zu Abteilung und regional nach
Außendienstlinien erfolgen. Für den Übergang ist
ein vorübergehender Parallelbetrieb beider CRM-Systeme
geplant. Eigens erstellte bidirektionale Schnittstellen
ermöglichen einen reibungslosen Datenaustausch und sorgen
für eine problemlose Zusammenarbeit während der
Übergangsphase. Bis zum Ende des Jahres soll die Migration zu
update.seven komplett vollzogen sein. „Wir sind sehr
optimistisch, unser System zügig umstellen zu können, da
durch den Einsatz von RegMED schon wesentliche Strukturen vorhanden
sind“, meint Richard Bergheim. „Wir haben jetzt
allerdings die Möglichkeit, Abläufe und Prozesse
beispielsweise in der Außendienststeuerung oder im
Kampagnenmanagement zu überdenken und zu optimieren. Dass die
update software AG Regware übernommen hat, ist für uns
von Vorteil: Die update Mitarbeiter kennen auf diese Weise sowohl
beide CRM-Systeme als auch unser Unternehmen und Prozesse sehr gut.
Eine lange Einarbeitung ist also nicht nötig.“ Dieser
Faktor war bei der Systemauswahl auch ein entscheidendes Kriterium
für den Ausschluss alternativer Lösungen.

Über die update software AG

Die update software AG wurde 1988 in Wien gegründet und ist
mit knapp 300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 32,5 Millionen Euro
im Jahr 2007 (vorläufige, ungeprüfte Zahlen) der
führende europäische Anbieter von
Premium-CRM-Lösungen. Die update software AG ist an der
Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert. Die Produkte von
update werden heute bei über 1.300 Unternehmen von mehr als
150.000 Anwendern eingesetzt. Zu den update Kunden zählen
unter anderem 3M, American Express Bank und Finanzmanagement,
Anzeigenabteilung der Zeitungsgruppe BILD, AstraZeneca, BAWAG
P.S.K., Canon, DuPont, ESTAG, Kärcher, LBS Nord, MagnaSteyr,
Pernod Ricard, ratiopharm, Saint-Gobain Isover, Sony Deutschland,
UnicreditBank Hungary sowie die Sparkasse Bremen und 200 weitere
deutsche Sparkassen. Strategische Partnerschaften unterhält
update zu Unternehmen wie Atos Origin, Hewlett Packard, Sensix und
Steria Mummert Consulting.

Über die Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH

1991 gründeten Dr. Kristian Glagau und sein Partner Dr.
Hans Dietl die Orthomol pharmazeutische Vertriebs GmbH. Innerhalb
weniger Jahre wuchs das Unternehmen zum Marktführer im Segment
der Orthomolekularen Ernährungsmedizin heran. Orthomol
entwickelt und vertreibt ausgewogen dosierte und auf bestimmte
Krankheitsbilder zugeschnittene Mikronährstoff-Kombinationen
als Lebensmittel für besondere Zwecke (ergänzende
bilanzierte Diäten) bzw. Nahrungsergänzungsmittel. Die
Kombinationen bestehen unter anderem aus Vitaminen, Mineralstoffen,
Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Orthomol setzt
auch in punkto Qualität neue Standards: Das Langenfelder
Unternehmen ist das erste in seinem Segment, das die Zertifizierung
ISO 22000:2005 erlangte. Diese einzige globale und umfassende Norm
für Lebensmittelsicherheit gewährleistet höchste
Qualität und Sicherheit von der Entwicklung und der
Rohstoffauswahl bis zum fertigen Produkt. Die Orthomol
Premiumprodukte sind apothekenexklusiv erhältlich.

Weitere Informationen unter: www.update.com