Seite wählen

Genf/München, 19. Dezember 2003. Oracle
Corporation (Nasdaq: ORCL), der weltgrößte Anbieter von
Unternehmens-Software, hat wichtige Kunden in der EMEA-
(Europe/Middle East/Africa)Region während des zweiten Quartals
des Fiskaljahres 2004 hinzu gewonnen. Oracle konnte seine Position
in der EMEA-Region weiter verbessern, da sich Unternehmen
branchenübergreifend für Oracle Software und Services
entschieden haben. Die Kunden führen folgende wesentliche
Vorteile an: Niedrigere Betriebskosten, erhöhte Effizienz
sowie die Möglichkeit den Umsatz anzukurbeln.

Sergio Giacoletto, Executive Vice President Oracle EMEA sagte:
„Wir haben in diesem Quartal wichtige Produktentwicklungen
vorgestellt, womit uns ein konkurrenzloses Portfolio an Angeboten
zur Verfügung steht, mit dem Firmen mit weniger Geld mehr
erreichen können. Mit Oracle 10g Grid Computing werden wir die
erste Grid-fähige Lösung auf den Markt bringen, die
Unternehmen eine kostengünstige und leistungsstarke Verwaltung
ihrer Informationen und Geschäftsapplikationen
ermöglicht. Darüber hinaus haben wir unser Engagement
gegenüber Europas Millionen kleiner und mittelständischer
Unternehmen (KMU) mit der Veröffentlichung der Oracle Standard
Edition One unserer Datenbank sowie mit den zusätzlichen
Modulen für unser Applikationsangebot vertieft – E-Business
Suite Special Edition.“

Oracle 10g Datenbank, Oracle 10g Application Server, Oracle
Collaboration Suite

  • Oracle hat die Software für Oracle Grid Computing – Oracle
    10g – veröffentlicht und damit eine Entwicklung von Internet-
    hin zu Grid-Architekturen vollzogen.
  • Zu den Beta-Test-Kunden der Oracle 10g Produkt-Familie in der
    Region während des zweiten Quartals des Fiskaljahres 2004
    zählen: Ordnance Survey (Großbritannien), BioMed Central
    (Großbritannien) sowie CERN (Schweiz).
  • Oracle hat Oracle Standard Edition One herausgebracht, eine
    Ein-Prozessor-Version der Oracle Standard Edition Datenbank, die
    speziell auf die Bedürfnisse von KMUs sowie Abteilungen
    innerhalb großer Unternehmen zugeschnitten ist.
  • Oracle und Vodafone haben eine gemeinsame Initiative für
    eine integrierte Mobilitätslösung auf Basis von Oracle
    10g und Vodafone Network Services für Unternehmenskunden
    gestartet.
  • Oracle und Fujitsu Siemens Computers haben eine Zusammenarbeit
    zur Verringerung von Software-Komplexität sowie zur
    schnelleren Integration alter Daten in moderne Systeme bekannt
    gegeben.
  • Im Dezember 2003 hat Oracle die Verfügbarkeit einer
    Preview-Version des Oracle JDeveloper 10g bekannt gegeben und den
    Entwicklern somit einen vorgezogenen Zugang zur Version
    ermöglicht.
  • Oracle Database 10g hat einen neuen Weltrekord mit dem ersten
    TPC-H Ein-Terabyte-Benchmark unter Linux erzielt.
  • Zu den Kunden, die sich für Oracle Technologie-Produkte
    entschieden haben zählen: Allgemeine Deutsche Direktbank AG
    (Deutschland), Allianz Zagreb d.d. (Kroatien), BACS
    (Großbritannien), Cesky Telecom a.s. (Tschechien), Coface
    (Frankreich), Cyprus Telecommunication Authority (Zypern),
    Department of Education (Irland), DSM NV (Niederlande), EDEKA
    Aktiengesellschaft (Deutschland), EDP Produção
    Trading (Portugal), Etisalat (Vereinigte Arabische Emirate), Fritz
    Egger GmbH & Co. (Österreich), EOSS-(EOSS=
    evolutionär orientierte Steuerungs-Software) Projekt des
    Bundesministeriums der Finanzen (Deutschland), Hrvatske
    telekomunikacije d.d. (Kroatien), ING Bank (Rumänien), IATU
    (Ukraine), International Post Corporation (Belgien), City of
    Kungsbacka (Schweden), Komercni banka a.s. (Tschechien), Ministry
    of Agriculture (Griechenland) Ministry of Justice and Public Order
    (Zypern), Ministry of Transport (Ukraine), Ordnance Survey
    (Irland), Norwegian National Road Authorities – SVV (Norwegen),
    OEP/ National Health Insurance Fund (Ungarn), OTP Bank Rt.
    (Ungarn), Randstad Holding (Niederlande), Saudi Telecom Company
    (Saudi Arabien), Turkey Patent Institute (Türkei), S.W.I.F.T.
    cv (Belgien), Transfond (Rumänien), Vodacom (Pty) Ltd
    (Südafrika).

Oracle E-Business Suite

  • Die Oracle E-Business Suite erfreute sich einer regen
    Nachfrage, besonders in den Bereichen des öffentlichen
    Dienstes sowie bei Finanzdienstleistern. Die Oracle E-Business
    Suite besteht aus über 145 Modulen mit Applikationen für
    das Finanzwesen bis hin zu Personalwesen, Gehaltsabrechnung,
    Projektmanagement, CRM und SCM.
  • Im November 2003 hat Oracle die Funktionalitäten der
    Oracle E-Business Suite Special Edition mit den Modulen Oracle
    Manufacturing, Oracle Sales sowie Oracle Service Management
    erweitert. Die Special Edition gibt es in 26 europäischen,
    lokalisierten Versionen.
  • Oracle iLearning verwaltet jetzt als Outsource-Service die
    Schulung und das Training von über 500.000 registrierten
    Nutzern.
  • Oracle hat Erweiterungen zu Oracle Human Resource Management
    System (HRMS) und Oracle Treasury herausgebracht, die es Firmen
    ermöglicht, den Anforderungen der Unternehmensführung
    gerecht zu werden.
  • Zu den Kunden, die Oracle E-Business Suite oder Oracle
    E-Business Suite Special Edition während des zweiten Quartals
    des Fiskaljahres 2004 erworben haben, zählen: ALJ (Saudi
    Arabien), British Telecom – BT (Großbritannien),
    Capital-Strakhovanie (Russland), COSMOTE Mobile Telecommunications
    SA (Griechenland), CSOB Leasing (Tschechien), Egypt Aluminum
    Company (Ägypten), ESTO Lighting GmbH (Österreich),
    Fortis ASR Insurances (Niederlande), Hellenic Telecommunications
    Organization (Greece), Helse Innlandet – Helse Øst (Norway)
    Helse RH – Helse Sør (Norwegen), Hospital Créteil –
    Montreuil (Frankreich), Jeraisy Communication and Computer Services
    (Saudi Arabien), Knapp Logistik Automation GmbH (Österreich),
    Ministry of Works and Interior (Jordanien), Misr International Bank
    (Ägypten), National Commercial Bank (Saudi Arabien), Onninen
    Oy (Finnland), ØSS-Samarbejdet – 13 Universitäten und
    Business Schools (Dänemark), Oxford University
    (Großbritannien), ECHEM (Ägypten), Qatar University
    (Katar).

Oracle is the world’s largest enterprise software company. For
more information about Oracle visit our web site at www.oracle.com.