Seite wählen

Frankfurt, 23. August 2001 –
DataDistilleries, ein führender Anbieter von offenen,
analytischen Customer Relationship Management (aCRM) Lösungen,
hat seinen ersten Kunden in Deutschland gewonnen. Die DGZ-DekaBank
wird seine aCRM Software DD Series für ihre online
Aktivitäten nutzen. Die damit verbundene Erweiterung des
eServices-Bereiches eröffnet den Deka-Kunden zukünftig
weitere direkte Zugänge zu ihren Depots. Somit
unterstützt DataDistilleries das deutsche Finanzunternehmen
bei der Umsetzung effizienter Kundenansprache und zielgerichteter
Marketingaktivitäten.

Das Wissen um die Bedürfnisse des Kunden ist auch für
den Finanzsektor von fundamentaler Bedeutung. DataDistilleries aCRM
Lösung DD Series erstellt personalisierte Produkt- und
Serviceangebote für Kunden über alle Vertriebskanäle
hinweg. Aus bereits im Unternehmen vorliegenden Kundendaten werden
Verhaltensmuster für Kundengruppen mittels spezieller
Analysetools erstellt, die dann effektiv für personalisierte
Marketingaktionen genutzt werden können. Zudem lässt sich
DD Series nahtlos und einfach in operative CRM Systeme
integrieren.

Die DGZ-DekaBank hat sich für aCRM Software von
DataDistilleries entschieden, da diese Lösung die
unterschiedlichen Informationsquellen des Finanzunternehmens in
Bezug zueinander setzt. Die Kundensegmentierung erlaubt der
DekaBank Marketingaktivitäten, die gezielter auf
Kundenbedürfnisse und -präferenzen ausgerichtet sind.
Außerdem werden geografische und soziodemografische
Kundendaten analysiert und mit den Informationen aus über
fünf Millionen Fonddepots abgeglichen.

Mit einem Fondsvolumen von über 135 Mrd. € gehört
die Deka-Gruppe zu den großen Finanzdienstleistern
Deutschlands. Im Publikumsfondsgeschäft nimmt sie mit einem
Marktanteil von über 20 Prozent einen Spitzenplatz unter den
inländischen Investmentgesellschaften ein.

„Wir haben uns für DD Series entschieden, da die
Funktionen des Produktes unsere online Aktivitäten optimal
ergänzen und sich die Software leicht in unsere CRM
Infrastruktur integrieren läßt. Die schnelle und
flexible Kundensegmentierung ermöglicht uns kundenspezifische
Services und Produkte anzubieten,“ sagt Matthias Fritz,
Program Manager eServices DGZ-DekaBank.

„Besonders für große B2C Unternehmen in der
Finanzindustrie ist die persönliche Kundenansprache von
besonderer Bedeutung. Nur eine genaue Analyse der Wünsche und
Bedürfnisse des Kunden basierend auf der aktuellen
Lebenssituation, garantiert persönliche Kundenberatung und
relevante Reaktionen. Die Fähigkeiten von DD Series, diese
Analyse durchzuführen und die Ergebnisse unmittelbar in der
Kommunikation mit dem Kunden anzuwenden, steigert
Kundenzufriedenheit, Kundenbindung und „Customer-Value“
sowohl in elektronischen wie auch in traditionellen
Vertriebskanälen“ sagt Ingo Weinem, Managing Director
DataDistilleries Germany.

DGZ-DekaBank
Die DGZ-DekaBank, zum Jahresanfang 1999 aus der Fusion von Deutsche
Girozentrale – Deutsche Kommunalbank– und DekaBank GmbH
hervorgegangen, ist als ein Zentralinstitut der deutschen
Sparkassenorganisation im Wholesale Banking sowie im
Investmentfondsgeschäft aktiv. Mit einer Bilanzsumme des
Konzerns von rund 77 Mrd. Euro, einem Fondsvolumen von über
135 Mrd. Euro und einem Eigenkapital von 2 Mrd. Euro gehört
sie zu den großen Finanzdienstleistern Deutschlands. Im
Publikumsfondsgeschäft nimmt die Deka-Gruppe mit einem
Marktanteil von über 20 Prozent einen Spitzenplatz unter den
inländischen Investmentgesellschaften ein. Die DGZ-DekaBank
ist eine Anstalt öffentlichen Rechts, beschäftigt
einschließlich ihrer Tochtergesellschaften rund 3.000
Mitarbeiter und hat ihren Sitz in Frankfurt am Main sowie in
Berlin. Eigentümer sind je zur Hälfte Landesbanken und
Sparkassen, letztere über den DSGV ö.K., dem
sämtliche regionalen Sparkassen- und Giroverbände
angehören. Alle Gremien des von sieben Vorständen
geführten Instituts sind paritätisch besetzt. Mit
Niederlassungen und Töchtern in Luxemburg, der Schweiz und
Irland ist die DGZ-DekaBank europäisch positioniert.

DataDistilleries
DataDistilleries ist ein führender Anbieter im Bereich der
offenen analytischen CRM-Lösungen. Damit können
Unternehmen am B2C-Markt ihre Kundenbeziehungen besser verstehen,
aufbauen und pflegen und auf diese Weise den Wert dieser
Beziehungen steigern. Mit dieser Software können Firmen
Kundendaten aus der gesamten Organisation analysieren, um so
aktuelle Kundenprofile anzulegen. Diese Profile werden
anschließend eingesetzt, um die Kundenbeziehungen sowohl
über herkömmliche als auch über elektronische
Kanäle in Echtzeit zu optimieren. DataDistilleries hat
Partnerschaftsabkommen mit Marktführern in den Bereichen CRM
und E-Business, wie Siebel Systems, BroadVision und Accenture,
geschlossen. Zum Kundenkreis von DataDistilleries gehören
führende Unternehmen, wie die niederländische Postbank
(ING-Gruppe), Spaarbeleg (Aegon), ABN AMRO, Libertel-Vodafone und
CenterParcs.

Weitere Informationen: http://wwww.datadistilleries.com