Seite wählen

Bellevue / München, 27. April 2001 –
Die ONYX Software Corporation (NASDAQ: ONXS) hat das
Geschäftsergebnis für das am 31. März 2001
abgelaufene erste Quartal bekannt gegeben. Demnach lag der Umsatz
im ersten Quartal 2001 bei 28,4 Millionen US-Dollar. Dies
entspricht einer Steigerung von 22 Prozent gegenüber dem
ersten Quartal 2000, in dem 23,2 Millionen US-Dollar erreicht
wurden.

Der Umsatz mit Softwarelizenzen lag im abgelaufenen Quartal bei
13,0 Millionen US-Dollar, im Vergleich zu 14,3 Millionen US-Dollar
im vergleichbaren Vorjahresquartal 2000. Die Service-Einnahmen im
ersten Quartal 2001 betrugen 15,4 Millionen US-Dollar im Vergleich
zu 8,9 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2000.

Der Pro-Forma-Nettoverlust lag im ersten Quartal 2001 –
ohne Berücksichtigung von akquisitionsbedingten Aufwendungen
(netto vor Steuern) und Verlusten aus Kapitalinvestitionen sowie
Minderungen – bei 12,6 Millionen bzw. 0,33 US-Dollar pro
Aktie. Im ersten Quartal 2000 wurde ein Gewinn von 497,000 bzw.
0,01 US-Dollar pro Aktie erreicht. Bei Berücksichtigung der
genannten Faktoren lag der Nettoverlust im ersten Quartal 2001 bei
16,0 Millionen bzw. 0,42 US-Dollar pro Aktie, gegenüber einem
Verlust von 487,000 bzw. 0,01 US-Dollar pro Aktie im ersten Quartal
2000.

ONYX hat Anfang April verschiedene Maßnahmen
eingeführt, um die Betriebskosten an die Umsatzerwartungen der
nahen Zukunft anzupassen. Das Unternehmen reduzierte die Anzahl der
Mitarbeiter um 17 Prozent auf 660 Mitarbeiter, zudem wurden
ungenutzte Mietflächen abgegeben. Die Aufwendungen für
diese Maßnahmen werden sich im Geschäftsergebnis des
zweiten Quartals niederschlagen.

Brent Frei, CEO von ONYX Software, kommentiert: „Wir haben
weiterhin unsere Geschäftschancen genutzt und dabei von
unserem Fokus auf ausgewählte vertikale Märkte –
insbesondere auf den Bereich Finanzdienst-leistungen –
profitiert. Auch die Kooperation mit ausgewählten Partnern wie
Microsoft hat sich positiv auf das erste Quartal ausgewirkt. Unsere
Web-basierte CRM-Technologie erweist sich als entscheidender
Vorteil im dezentralen Customer Relationship Management.
Außerdem ist unsere Plattform ideal für den Einsatz im
Rahmen des ASP-Modells geeignet. Im abgelaufenen Quartal konnten
wir 33 neue Kunden hinzugewinnen. Damit betreuen wir derzeit
weltweit 778 Kunden. Zu den gewonnenen Neukunden im ersten Quartal
gehören SAFECO, Metavante, First National Financial Services,
Intraspect Software, Villanova Financial Group, KWI, NTT Comware,
Airborne Express und die New England Patriots.

„Der Erfolg unserer Kunden ist ein wesentlicher
Wettbewerbsvorteil für ONYX“, erklärt Brent Frei.
„Wir sind sehr erfolgreich, wenn es darum geht, schnell und
kostengünstig unternehmensweite CRM-Lösungen zu
implementieren. Dies wirkt angesichts des aktuellen
Geschäftsklimas sehr anziehend auf neue Kunden. Mit der
Übernahme von RevenueLab konnten wir unsere
Consulting-Kompetenz in den Bereichen Go-To-Market Sales- und
CRM-Strategie ausbauen.“

Brent Frei weiter: „Die Kooperation mit erstklassigen
Partnern hat zu beträchtlichen Fortschritten im ersten Quartal
geführt.“

  • Während des ersten Quartals haben Microsoft und ONYX
    Software eine mehrjährige, weltweite Vertriebs-, Marketing-
    und Entwicklungsinitiative angekündigt, um
    leistungsfähige CRM-Lösungen für große, global
    agierende Konzerne in spezifischen vertikalen Marktsegmenten
    (zunächst für den Sektor Finanzdienstleistungen)
    bereitzustellen.
  • Im ersten Quartal hat ONYX als erster unabhängiger
    Softwareanbieter eine globale CRM-Integration für den
    Microsoft BizTalk Server 2000 vorgestellt.
  • ONYX hat im ersten Quartal eine Kooperation mit Cognos
    angekündigt, einem führenden Anbieter von Business
    Intelligence-Software.
  • Im ersten Quartal 2001 haben ONYX Japan und die NTT Comware
    Corporation, einer von Japans führenden Systemintegratoren und
    IT-Service-Providern mit über 9.000 Mitarbeitern, eine
    Vereinbarung für eine umfassende strategische Allianz
    unterzeichnet. Im Rahmen dieser Allianz wird NTT Comware Produkte
    von ONYX in ganz Japan vermarkten, verkaufen, implementieren und
    unterstützen.

Im Februar hat ONYX mit einem Angebot an institutionelle Investoren
31 Millionen US-Dollar an Investitionen erhalten. „Dieser
Vertrauensbeweis der Investoren hat unsere wirtschaftliche Position
während des gesamten Quartals gestärkt“, so Brent
Frei.

„Wir haben unser Management-Team mit erfahrenen
Mitarbeitern ergänzt und sind damit gut für die
Herausforderungen der Zukunft gerüstet“, kommentiert
Brent Frei. Zu den Neuzugängen in der Unternehmensführung
von ONYX gehören seit Anfang des Jahres unter anderem Les
Rechan, President und COO; Brian Henry, Executive Vice President
und Chief Financial Officer; Kevin Corcoran, Chief Marketing
Officer; Marianna Suciu, Vice President of Sales, Americas; und
Dennis Allan, Vice-President, European Operations.


Bellevue / München, 27. April 2001 – ONYX Software
Corp. (NASDAQ: ONXS), Spezialist für Customer Relationship
Management (CRM) erweitert sein Führungsteam um Chief
Financial Officer (CFO) Brian Henry und Vice President for European
Operations (VP Europe) Dennis Allan.

Brian Henry, CFO: Ein Manager mit weitreichenden Erfahrungen im
Finanzmanagement von Technologie-Unternehmen

Brian Henry verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung in
den Bereichen Finanzmanagement und Investor Relations verschiedener
Technologie-firmen wie zum Beispiel Convergys Corp., Cincinnati
Bell Inc., Mentor Graphics und Lante Corp.

„In den letzten sieben Jahren konnte ONYX ein starkes
Umsatzwachstum erzielen. Diese solide finanzielle Infrastruktur
komplettieren wir nun durch einen CFO, der über gute
Beziehungen zur Investorengemeinschaft und über Erfahrungen
mit Unternehmenskäufen verfügt – wichtige
Komponenten für unser künftiges Wachstum“,
kommentiert Brent Frei, CEO von ONYX Software. „Mit Brian
Henry haben wir einen Finanzexperten gefunden, der in der Lage ist,
das Wachstum eines Unternehmens von der 100-Millionen-Dollar-Region
bis hin zu mehreren Milliarden Dollar zu managen.“

„Für ONYX tätig zu sein, reizt mich aus
vielerlei Gründen“, erläutert Brian Henry.
„Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren mit einem
disziplinierten Finanzplan ein ungeheures Wachstum erzielt und
richtet sich derzeit neu aus, um dieses profitable Wachstum
fortzusetzen. Das ONYX-Team engagiert sich stark für den
Erfolg seiner Kunden und verfügt über eine
ausgeprägte, positive Unternehmenskultur.“

Dennis Allan, VP Europe: Zentrale Position im Wachstumsmarkt
Europa

Seine mehr als 20-jährige internationale Erfahrung im
IT-Sektor sammelte der Ire Dennis Allan bei Firmen wie Leadingside
Inc., IBM, Wang Labs und Computer Horizon Corporation (CHC).
CRM-Know-how bringt Dennis Allan von seiner Tätigkeit bei CHC
mit, wo er als EMEA-President mit dem Aufbau des
Europageschäfts und des CRM-Geschäftsbereichs betraut
war.

„In Europa gibt es eine wachsende Nachfrage nach
CRM-Lösungen. Laut IDC Research wird der CRM-Markt allein in
Westeuropa bis 2004 einen Wert von 3 Milliarden US-Dollar
haben“, kommentiert Brent Frei. „Mit Dennis Allan
konnten wir einen weiteren erfolgreichen Manager gewinnen, der
über große Erfahrung in der Umsetzung und Realisierung
gesamteuropäischer Unternehmensvisionen – auch im
Bereich CRM – verfügt. Er wird alle europäischen
Operationen unseres Unternehmens leiten und die bestehende
Präsenz von ONYX im europäischen Wachstumsmarkt CRM
intensivieren“, so Brent Frei weiter.

„ONYX engagiert sich stark für den Kundenerfolg und
hat eine klare Vision, die sich auf eine klare globale Strategie
stützt. Ich freue mich darauf, auf diesem starken Fundament
aufzubauen und ONYX dabei zu unterstützen, zu einer der
stärksten CRM-Marken Europas zu werden“, kommentiert der
neue VP Europe.

Erfahrenes Führungsteam

„Wir haben das Führungsteam von ONYX seit Anfang
dieses Jahres um mehrere wichtige strategische Positionen
erweitert“, erläutert Brent Frei. „Neben der
Ernennung von Brian Henry zum CFO und Dennis Allan zum VP Europe
haben wir Kevin Corcoran zum Chief Marketing Officer berufen,
Marianna Suciu zum Vice President of Sales für Nord- und
Südamerika, und Les Rechan zum President und Chief Operating
Officer. Mit dem Erfahrungsschatz dieser bewährten
Führungskräfte ist ONYX bestens für die
Herausforderungen der Zukunft gerüstet.“

Über ONYX Software

ONYX Software Corporation (NASDAQ: ONXS) ist Spezialist für
unternehmens-übergreifende, kundenzentrierte
e-Business-Lösungen und -Strategien. ONYX-Consultants beraten
Unternehmen weltweit bei der Planung und Umsetzung von Marketing-
und Vertriebsstrategien sowie Business-Prozessen. Die komplett
Web-basierte Lösung ONYX Enterprise 2001 konsolidiert
klassische CRM- und Online-Geschäftsprozesse und stellt diese
Mitarbeitern in den Abteilungen Vertrieb, Marketing und
Kundenservice sowie Kunden und Geschäftspartnern zur
Verf-ügung. Die Software von ONYX zeichnet sich durch
Skalierbarkeit, Flexibilität, Anwenderfreundlichkeit und kurze
Implementierungsphasen aus. Daraus resul-tieren ein schneller
Return-On-Investment und eine hohe Kundenzufriedenheit.

ONYX Software ist weltweit vertreten und bedient unter anderem
folgende Kunden: American Express, Broadwing, Commerce One, Credit
Suisse, Cognos, Dreyfus, First World Communications, ICM Consulting
Group, Portland Trail Blazers, Telecom Italia, Prudential
Investments, Sharp Electronics, US Bancorp Piper Jaffray und Torex
Meditel.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.onyx.com.