Seite wählen

München, 15. Mai 2001 – Für die
RUEFACH GmbH & Co. KG, Ulm, eine der führenden
Fachhandelskooperationen im Bereich der Unterhaltungs-,
Kommunikations- und Haushaltselektronik, hat SoftM ein
Internet-Portal realisiert. Die angeschlossenen Händler
können via Webbrowser online auf wichtige
Geschäftsinformationen wie Auftrags- und Lieferdaten oder
Rechnungen zugreifen. Die Portallösung ist vollständig
mit dem SoftM ERP-System integriert.

Im Juni 2000 hatte SoftM die Entwicklung einer eigenen
e-Business-Software begonnen, nachdem vorher verschiedene Projekte
mit Partnerprodukten realisiert worden waren. Hauptgrund für
die Eigenentwicklung war die nahtlose Integration in das SoftM
ERP-System. Die sich daraus ergebenden Vorteile kommen beim
RUEFACH-Portal voll zum Tragen. So ließen sich die
umfangreichen Informationsanforderungen erfüllen, ohne
dafür spezielle Schnittstellen zu erstellen. Des Weiteren war
eine schnelle Implementierung möglich. Nach Start des Projekts
im Februar 2001 lief bereits im März eine Pilotinstallation.
Ende April ging das neue Portal in den Echtbetrieb.

Die Fachhandelsgeschäfte sowie die Vertreter der
Fachhandelskooperation können über das Portal wichtige
Informationen zu den Geschäftsbeziehungen abfragen wie z.B.
die vollständigen Auftragsdaten, Auftragsstati, Lieferzeiten,
Lieferadressen oder Rechnungen. Die Außendienstmitarbeiter
haben außerdem Zugriffsmöglichkeit auf die
Kundenstammdaten. In künftigen Projektschritten werden weitere
Informationen und Bearbeitungsmöglichkeiten bereitgestellt. So
sollen beispielsweise Umsatzstatistiken zur Verfügung stehen,
und die Außendienstmitarbeiter werden die Möglichkeit
erhalten, über das Internet Änderungen an den Stammdaten
vorzunehmen.

Einfache Integration auf Basis von XML
Das SoftM Portal ist in das RUEFACH Online-Kommunikationssystem
powerNET integriert, das den Händlern unter anderem ein
Online-Bestellsystem sowie die Möglichkeit bietet, sich selbst
mit Online-Shops im Internet zu präsentieren. Die Einbindung
von SoftM Portal in das Layout von powerNET erfolgte durch den
IT-Dienstleister artintec aus Kirchheim/Teck, der maßgeblich
an der Entwicklung des RUEFACH-Extranets beteiligt ist. Die
e-Business-Technologie von SoftM ist leicht integrierbar, da alle
Daten des ERP-Systems im Internet-Standardformat XML zur
Verfügung stehen. Die Präsentation der Daten im Web wird
über Parametrisierung, sprich ohne Programmierung, an die
Erfordernisse der jeweiligen Webanwendung angepasst.

1800 der insgesamt 2300 RUEFACH-Geschäfte nutzen derzeit
das powerNET; über 60 Prozent aller Händlerbestellungen
erfolgen inzwischen online; mehr als 80.000 Zugriffe im Monat auf
das powerNET unterstreichen die Bedeutung, die das B2B-System heute
hat. Das SoftM Portal ergänzt diesen Service um ein
Informationssystem, das direkt auf die Daten des ERP-Systems
zugreift. Informationen aus dem ERP-System standen vor Realisierung
der Portallösung nur in Teilen und zeitversetzt (nach
nächtlichen Datenreplikationen) zur Verfügung.

Entlastung von Routinetätigkeiten
Peter Oppel, Mitglied der Geschäftsführung und Leiter
Informatik bei RUEFACH, zum neuen Informationssystem: ”Mit
dem Portal bauen wir die Vorreiterrolle, die wir bei der Nutzung
des Internet in unserer Branche einnehmen, weiter aus. Durch die
umfassende und stets aktuelle Informationsmöglichkeit
können wir unseren Kunden einen einzigartigen Service bieten.
Gleichzeitig entlasten wir unseren Innendienst von zeitraubenden
Routinetätigkeiten, so dass mehr Zeit für individuelle
Beratung und Support bleibt.”

RUEFACH erzielte mit den 2300 der Kooperation angehörenden
Geschäften des Rundfunk-, Fernseh- und Elektro-Fachhandels im
Geschäftsjahr 1999/2000 (bis 30.09.2000) einen
Außenumsatz von ca. 3,1 Mrd. DM. Schwerpunkte des
Produktangebots liegen in den Bereichen Unterhaltungselektronik,
Elektrogeräte, PC-Technik und Telekommunikation. Das
Leistungsangebot für die Mitglieder umfasst neben Waren auch
Werbung und verschiedene Dienstleistungen. RUEFACH-Geschäfte
bieten ihren Kunden ein umfangreiches Produktsortiment,
vielfältige Garantieoptionen sowie Beratungs- und
Reparaturservices.

Die SoftM-Gruppe mit der SoftM Software und Beratung AG als
Zentrale und Entwicklungszentrum in München ist ein
führender Anbieter von geschäftskritischen Anwen-dungen
für mittelständische Unternehmen. SoftM bietet seinen
1.400 Kunden ergänzend zur Standardsoftware umfassende
Beratungsleistungen an. 16 Standorte in Deutschland,
Österreich, der Schweiz und Tschechien gewährleisten
dabei die nötige räumliche Nähe. Komplettiert wird
das Leistungsangebot durch das Geschäftsfeld Hardware. Im
Geschäftsjahr 2000 verzeichnete der SoftM-Konzern einen Umsatz
von 88,9 Mio. DM. Seit dem 21. Juli 1998 ist die SoftM-Aktie am
Neuen Markt der Frankfurter Börse notiert.

Weitere Informationen: http://www.softm.com