Die seit rund 15 Jahren im deutschen Markt etablierten Online-Medien – CRM-Expert-Site und CRMForum bieten ab sofort ein erweitertes Spektrum an aktuellen Marktinformationen und fundiertem Fachwissen zum Themenkomplex Kunden-Beziehungs-Management (CRM). Die Herausgeber möchten dadurch zum Vorteil der Leser/innen auch eine Kompetenzlücke schließen, die aktuell durch den Ausfall der Fachzeitschrift acquisa entsteht. Weitere Kooperationen mit Online-Fachmedien aus thematisch angrenzenden Bereichen sind in Vorbereitung.

Overath, Karlsruhe, 23.2.2018 – Die Initiatoren und Betreiber der Online-Plattformen – das auf CRM spezialisierte Beratungshaus Schwetz Consulting sowie das Redaktionsbüro Baumeister&Partner – sehen in der engen Medien-Kooperation vielfältige Synergien für Leser aus den Unternehmensbereichen Marketing und Vertrieb sowie für Anbieter von CRM-Lösungen.

Den Nutzen für Marketing- und Vertriebsverantwortliche in den Unternehmen beschreibt Gerhard Baumeister, Leiter Redaktion CRM-Expert-Site: „Externes Expertenwissen hilft Zusammenhänge erkennen und Ideen für Lösungsansätze zu entwickeln. Etwa für eine konsequent kundenorientierte Ausrichtung des eigenen Unternehmens. Fundiertes Erfahrungswissen hilft ebenso dabei, geplante Vorhaben auf mögliche Risiken abzuklopfen“. Gleichzeitig sorgen abonnierbare, täglich aktualisierte Newsbeiträge aus dem CRM-Softwaremarkt in der Partner-Publikation CRMForum dafür, dass die Verantwortlichen in den Unternehmen in Bezug auf wichtige Markt- und Technologie-Trends auf dem Laufenden bleiben.

Darüber hinaus bieten beide Plattformen ergänzende, praxiserprobte Services in Form von Checklisten, Praxisleitfäden und Software-Tools.  So erleichtert etwa das kostenlos nutzbare, anbieterneutrale Recherche-Tool „IT-Matchmaker“ die Suche nach der passenden CRM-Lösung unter den rund 200 registrierten CRM-Lösungen. Der hierfür erforderliche Online-Zugriff auf die Plattform des Marktanalysten Trovarit AG ist direkt über das CRMForum möglich (www.it-matchmaker.com). Die kostenpflichtige Professional Version des IT-Matchmaker dient neben der Softwareauswahl auch als Vorlage für CRM-spezifische Lastenhefte mit rund 3000 Kriterien.

Wolfgang Schwetz, Betreiber des CRMForum, beschreibt den Nutzen aus Anbietersicht: „CRM-Software-Hersteller und IT-Dienstleister sowie Unternehmensberatungen können die Wissensplattform aktiv nutzen, um punktgenau ihre Zielgruppe zu erreichen.“ Dies könne zum einen durch die Veröffentlichung eigener Wissensbeiträge geschehen, die Praxiswissen, Praxis-Tipps und Hintergrundwissen rund um das Thema Kundenbeziehungsmanagement (CRM) im digitalen Umfeld vermitteln. Und zum anderen durch Sponsoring. Schwetz ergänzt: „Um die Unabhängigkeit der Redaktion zu wahren, setzen wir – wie andere Wirtschaftsmedien auch – auf Werbung. Für Anbieter von CRM-Lösungen und -Services ist dies besonders interessant. Denn sie erreichen mit einer kombinierten Schaltung ihres Firmenportraits auf beiden Plattformen genau die Entscheider und Fachkräfte, die starkes Interesse am Thema CRM haben.“

„Professionelles Management der Kundenbeziehung ist heute so aktuell wie vor 20 Jahren“

Beide Online-Medien fokussieren auf den Themenkreis „Ganzheitliches Kundenbeziehungs-Management“. Unter diesem – auch als Customer-Relation-Management (CRM) bezeichneten Begriff – steht ein zentraler Gedanke: möglichst alle Unternehmensaktivitäten – insbesondere  Marketing, Vertrieb und Service am Bedarf der Kunden auszurichten. Prof. Dr. Peter Winkelmann, Vertriebs- und CRM-Experte, faßt den Begriff CRM noch deutlich weiter und fordert „alle Prozesse vom und zum Kunden durch die Augen des Kunden zu gestalten – und dabei zudem die immensen Vorteile von CRM für die interne Kommunikation zu nutzen.“ Winkelmann ist Mitglied im Experten-Beirat der CRM-Expert-Site.

Schwetz zeigt sich überzeugt: „Im Zuge der digitalen Transformation ist das Thema CRM in Praxis und Wissenschaft derzeit aktueller denn je. Unternehmen müssen die zunehmende Digitalisierung als Chance erkennen und die damit verbundenen Möglichkeiten gezielt nutzen – um in einem dynamischen Wettbewerbsumfeld nicht ins Hintertreffen zu geraten.“ Die Praxiserfahrung lehre allerdings, dass die Mehrheit der Unternehmen im BtoC- und BtoB-Geschäft bis heute nur ansatzweise das gegebene Potenzial nutzen, das CRM – optimal implementiert – bietet.

Den Grund hierfür sieht Baumeister in einer häufig zu einseitigen Sicht auf ein im Kern komplexes Thema: „CRM wird meist mit dem Einsatz von Technologie gleichgesetzt. Anders ausgedrückt, von Softwarelösungen wird erwartet, dass sie mehr oder weniger zum Vertriebserfolg beizutragen haben.“ Mit diesem Denkansatz sei man jedoch weit entfernt von einer ganzheitlichen Sicht auf den Kunden, respektive einer kundenorientierten Ausrichtung des eigenen Unternehmens.  Hinzu kommen müsse ein Umdenken auf oberster Führungsebene, im Verbund mit einem konsequenten Change Management, das alle Beschäftigten und Fachgebiete einbinde.

Hintergrund

Redaktionell betreut werden die beiden Plattformen von einem engagierten, im Themenumfeld „IT und Marketing“ erfahrenen Journalistenteam.  Um das gesammelte Wissen der Online-Plattform einer möglichst breiten Leserschaft bereit zu stellen, sind die eingestellten Fachbeiträge und Arbeitshilfen – ohne den Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements – unter Beachtung der Autorenrechte, frei nutzbar.

Beiträge zum Unterhalt der Wissensplattformen leisten Sponsoren-Partner, die auf CRM-Expert-Site.de und/oder auf CRMForum mit einer Bannerschaltung – und/oder in der Rubrik „Partner CRM-Expert-Site“ mit einem Firmenprofil/-portrait – vertreten sind.

 

www.crmforum.de

redaktion@crm-expert-site.de

www.crm-expert-site.de