Seite wählen

München, 07. Januar 2003.– Der
Telekommunikationsanbieter O2 mit Sitz in München wird
für die Kundenbindung eine Softwaresuite von PeopleSoft
einsetzen. Damit möchte das Unternehmen Kunden besser bedienen
und langfristig binden. Seine Wahl traf O2 vor allem aufgrund der
web-basierten Anwendungsmöglichkeiten der Lösung. So
sollen in Zukunft die Beziehungen zu den Groß-Kunden auf der
für die Telekommunikationsbranche entwickelten CRM-Software
gepflegt werden. Dies ist eine Erweiterung der bereits eingesetzten
CRM-Anwendung für den Privatkunden-Bereich. Damit können
Kunden O2 künftig über unterschiedliche Kanäle via
Call-Center erreichen. Auch der Integrationsgrad der
PeopleSoft-Lösungen mit anderen Komponenten der
Unternehmenssoftware war ausschlaggebend.

Der neue Auftrag zeigt nach Aussagen von PeopleSoft die starke
Stellung, die das Unternehmen mittlerweile im CRM-Markt erreicht
hat. Vornehmlich für Unternehmen mit einem hohen
Interaktionsvolumen mit ihren Kunden werde es
entscheidungsrelevant, einen Partner an der Hand zu haben, der
einen Blick für die Abhängigkeiten verschiedener
Softwarekomponenten zueinander habe: „Kunden wollen es immer ganz
genau wissen. Unsere Software wird so aufgebaut sein, dass O2 am
Telefon und im Straßengeschäft zugleich über die
Verfügbarkeit von Produkten und Leistungen Auskunft geben, wie
auch mit den gleichen Daten Rechnungs- und Buchungsvorgänge
anstoßen kann,“ machte PeopleSoft Geschäftsführer
Stefan Höchbauer bei Bekanntgabe des Vorhabens deutlich.

O2 ergreift mit der Entscheidung die Initiative, die
administrativen Kundenbindungskosten auf ein Minimum zu begrenzen.
Insgesamt sollen zunächst 150 Mitarbeitern das CRM-System
einsetzen.

Das Unternehmen PeopleSoft
PeopleSoft (NASDAQ: PSFT) ist weltweit führender Anbieter von
Anwendungssoftware für Unternehmen, die in Echtzeit arbeiten.
Die rein internetbasierte Software von PeopleSoft ermöglicht
Kunden, Lieferanten, Partnern und Mitarbeitern online und in
Echtzeit Zugriff auf Geschäftsprozesse. Zu den erstklassigen
integrierten Anwendungen von PeopleSoft zählen Customer
Relationship Management, Supply Chain Management,
Personalmanagement- und Finanzmanagementsysteme. Mehr als 4.900
Unternehmen in 140 Ländern arbeiten mit den Produkten von
PeopleSoft. Das Unternehmen wurde 1987 gegründet und erzielte
im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 2,07 Milliarden
US-Dollar. Firmensitz ist Pleasanton/Kalifornien. Die deutsche
Hauptniederlassung befindet sich in München.

Weitere Informationen zu PeopleSoft und seinen Produkten finden
sich im Internet unter www.peoplesoft.com