Seite wählen

Karlsruhe, 13. März 2003.– Zum
Auftakt der CeBIT 2003 hat die CAS Software AG gemeinsam mit zehn
Partnerunternehmen ein neues Förderprogramm für den
Mittelstand gestartet. Unter dem Motto „Der Mittelstand ergreift
die Initiative“ sollen notwendige Investitionen gefördert und
damit die Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands verbessert
werden. Das Förderprogramm stellt bereits zum Startschuss am
12.03.03 über 2000 Produkte und Dienstleistungen in einem
Gesamtwert von mehr als 1.000.000 Euro zur Verfügung.
Mittelständische Unternehmen können sich im Internet
unter www.mittelstandsprogramm2003.de kurzfristig für die
Förderpreise bewerben. Der Initiator CAS Software rechnet mit
10.000 Bewerbungen bis zum Ende der Laufzeit am 30. Juni 2003.

Den Aufschwung initiieren
Mit dem Mittelstandsprogramm soll die derzeitige
Abwärtsspirale durchbrochen werden: Ausbleibende Investitionen
führen zu immer weniger Aufträgen, was sich wiederum in
Kostensenkungen, Entlassungen und weiter nachlassender
Investitionsbereitschaft niederschlägt. „Angesichts der
politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besteht die
Gefahr, dass sich der Mittelstand zu Tode hungert“, erklärt
Martin Hubschneider, Vorstandsvorsitzender der CAS Software AG und
Initiator des Mittelstandsprogramms 2003. „Kostensenkungen sind
sicherlich notwendig. Darunter dürfen Kundenbetreuung,
Neukundengewinnung und Investitionsbereitschaft jedoch nicht
leiden. Das Mittelstandsprogramm 2003 soll den Beweis erbringen,
dass sich die Investition in innovative Produkte und
Dienstleistungen lohnt und damit ein Aufschwung in den Unternehmen
initiiert werden kann.“

Auch Prof. Dr. h. c. Lothar Späth, der ehemalige
Ministerpräsident von Baden-Württemberg und heutige
Vorstandsvorsitzende der Jenoptik AG, unterstützt die
Initiative für den Mittelstand: „Worauf warten wir noch? Der
Mittelstand kann die notwendigen neuen Arbeitsplätze schaffen.
Dazu braucht er einerseits mehr Bewegungsfreiheit und andererseits
Macher, die handeln statt jammern.“ Udo Bühler,
Geschäftsführer von Tenovis Comergo, unterstreicht diesen
Ansatz: „Das Eine tun und das Andere nicht lassen: In IT
investieren, dabei Kosten sparen und sein Unternehmen
zukunftssicher aufstellen. Wir beweisen, dass dies funktioniert und
fördern deshalb das Mittelstandsprogramm 2003 mit unserer Call
Center Technologie.“

2.000 Förderpreise im Wert von über 1 Million
Euro

Die ausgeschriebenen Förderpreise umfassen ausgewählte
innovative Produkte und Dienstleistungen, die besonders für
mittelständische Unternehmen geeignet sind. Diese sollen durch
die Förderpreise einen Wettbewerbsvorsprung erhalten und damit
erfolgreicher werden. Die Sponsoren der Förderpreise sind
davon überzeugt, dass begeisterte Preisträger die
Produkte und Dienstleistungen des Mittelstandsprogramms 2003
weiterempfehlen. Die Förderpreise decken ein breites Spektrum
ab: Hierzu zählen u. a. Customer Relationship Management (CAS
Software), IT-Trainings (Com Computer Training + Services),
Kommunikationsportale (Infoman), Betriebsführungssysteme
(infra business solutions), Services für IT und
Telekommunikation (iTeam Service Network), Fachinformationen
(LeserAuskunft), Routenplanung (Map&Guide), visuelle
Projektplanung (Mindjet), Managementsysteme (SchmidtColleg),
Call-Center und Computer Telephony Integration (Tenovis Comergo)
sowie Kundengewinnung im Internet (YellowMap). Das
Mittelstandsprogramm 2003 wird zudem von dem Unternehmermagazin
impulse unterstützt.

Die Bewerbung
Mittelständische Firmen aus Deutschland können sich unter
www.mittelstandsprogramm2003.de über die innovativen
Förderpreise informieren und sich dort in wenigen Schritten
bewerben. Unter den ersten 250 Bewerbern werden 25
Info-Einträge im Internet-Branchenbuch YellowMap.de verlost.
Über weitere Förderprogramme werden alle Bewerber
informiert. Das Mittelstandsprogramm startete am ersten CeBIT-Tag
(Mittwoch, den 12.03.03) und endet am 30. Juni 2003.

Statements der Partnerunternehmen
Statements der Partnerunternehmen stehen im Internet unter www.cas.de/mittelstandsprogramm/partnerStatements.htm
bereit.

Die Sponsoren des Mittelstandsprogramms 2003

  • CAS Software AG, Karlsruhe
  • Com Computer Training + Services GmbH, München
  • Infoman AG, Stuttgart
  • infra business solutions GmbH, Calw
  • iTeam Service Network GmbH, Schweinfurt
  • LeserAuskunft GmbH, Karlsruhe
  • Map&Guide GmbH, Karlsruhe
  • Mindjet GmbH, Alzenau
  • SchmidtColleg Gmbh & Co. KG, Stockheim
  • Tenovis Comergo GmbH, Stuttgart
  • YellowMap AG, Karlsruhe

CAS Software AG
„Richtig informiert. Jederzeit und überall.“ lautet das Motto
der CAS Software AG, die 1986 von Martin Hubschneider und Ludwig
Neer in Karlsruhe gegründet wurde. Das Unternehmen entwickelt
praxisorientierte Kunden- und Informationsmanagementsysteme
(Customer Relationship Management, CRM) für den Mittelstand
sowie maßgeschneiderte Vertriebsunterstützungssysteme
für Großkunden wie DaimlerChrysler. Ein weiteres
Geschäftsfeld sind positionsabhängige Dienste (Location
Based Services, LBS) für mobile Anwender. Mit der
CRM-Groupware genesisWorld und der Intranet-Groupware CAS teamWorks
können mittelständische Unternehmen neue Kunden gewinnen,
langfristige Kundenbeziehungen aufbauen und die Effizienz ihrer
Mitarbeiter verbessern. Über 100.000 Anwender arbeiten
täglich mit Produkten von CAS Software. Für herausragende
Erfolge im Mittelstand erhielt CAS Software den „CRM Award 2002“.
CAS Software hat mit der PTV AG den marktführenden
Profi-Routenplaner map&guide entwickelt. Dieses
Geschäftsfeld betreibt heute die Map&Guide GmbH, eine
Tochtergesellschaft der CAS-Beteiligung PTV.

Presseservice der CAS Software AG. Mehr dazu im Internet unter
:www.cas.de