Seite wählen

Herbert Schweiger neuer General Manager von
Microsoft Österreich Heimischer Top-IT-Manager übernimmt
ab 1. Februar 2004 die Geschäftsführung von Microsoft
Österreich

Mit Herbert Schweiger (42) übernimmt einer der
erfahrendsten heimischen IT-Manager die Geschäftsführung
von Microsoft Österreich. Schweiger begann seine berufliche
Karriere 1988 nach dem Abschluss seines Wirtschaftsstudiums im
Verkaufsbereich der IBM Österreich. 1990 wechselte der
ausgebildete Betriebswirtschafter nach mehreren nationalen und
internationalen Zwischenstationen bei IBM zu Compaq
Österreich. Seit 1999 war Schweiger Geschäftsführer
von Compaq Österreich, 2003 kehrte er zu IBM Österreich
zurück, wo er den Geschäftsbereich Mittelstand
übernahm.

„Mit Herbert Schweiger konnten wir einen der
Top-IT-Manager Österreichs und eine starke
Führungspersönlichkeit für die
Geschäftsführung von Microsoft Österreich
gewinnen“, erklärt Jens Moberg, Microsoft EMEA Vice
President, Central & Southern Europe. „Unsere Kunden und
Partner werden besonders von seiner langjährigen Erfahrung in
verschiedenen Führungspositionen innerhalb der IT-Branche und
seinem umfassenden Know-how profitieren.“

Als neuer General Manager von Microsoft Österreich hat sich
Schweiger das Ziel gesetzt, die erfolgreiche Arbeit von Andreas
Ebert fortzuführen und die Position von Microsoft
Österreich weiter zu stärken. Herbert Schweiger folgt bei
Microsoft Österreich Andreas Ebert nach, der ab 2004 bei
Microsoft die internationale Position eines Regional Technology
Officer (RTO) übernimmt und in dieser Funktion für die
sieben Länder umfassende Region Central & South Europe
(CSE) verantwortlich sein wird.