Seite wählen

Heidelberg, 5. August 2003 —- SAS führt
den Markt für Business Intelligence (BI)-Software in
Deutschland klar an. Zu diesem Ergebnis kommt die jetzt
veröffentlichte Studie „Business Intelligence 2003 Germany“
der internationalen Beratungs- und Marktanalysegesellschaft PAC
(Pierre Audoin Consultants): Gemessen am Umsatz für
BI-Anwendungssoftware und -Tools liegt SAS deutlich vor dem
zweitgrößten Anbieter SAP. Die Marktforscher
prognostizieren für den gesamten BI-Software- und
IT-Services-Markt eine überaus positive Entwicklung: So
rechnet PAC bis 2007 in Deutschland mit einem jährlichen
Marktwachstum von durchschnittlich rund 14 Prozent.

PAC geht davon aus, dass der BI-Markt in Deutschland
stärker wachsen wird als die übrige IT-Branche. Ein Grund
dafür: Unternehmen werden sich noch mehr als bisher darauf
konzentrieren, die Kosten zu senken und ihre Effizienz zu steigern.
Deshalb wird der Markt im Bereich „Corporate Resources Performance
Management“ am meisten zulegen, gefolgt von den Segmenten
Analytisches CRM und BI-Software für die Beschaffung.

Das größte Einsatzpotenzial für BI-Lösungen
sieht PAC unter anderem in Unternehmen, die über ein
großes Datenvolumen verfügen, bei ihren Produkten oder
Dienstleistungen stark diversifiziert sind oder sich in mehreren
Geschäftsfeldern engagieren. Die höchsten Zuwachsraten
bei BI-Investitionen werden laut PAC-Studie die Banken- und
Versicherungsbranche sowie die verarbeitende Industrie
verzeichnen.

„Ein Grund für unsere Top-Position im BI-Markt ist
sicherlich, dass wir technologisch an der Spitze stehen“,
erläutert Jürgen Fritz, Director Marketing & Strategy
bei SAS Deutschland. „So bietet SAS als einziger Anbieter alle
Komponenten der BI-Prozesskette aus einer Hand – vom
Datenmanagement über die Analyse bis hin zur Aufbereitung der
Informationen für die Fachabteilungen. Dabei analysieren
unsere Lösungen nicht nur vergangene Ereignisse, sondern sind
auch in der Lage, künftige Entwicklungen zu prognostizieren.
Nicht zuletzt resultiert unsere herausragende Position auch aus der
Fähigkeit, solide, langfristige Beziehungen zu unseren Kunden
aufzubauen und ihre Anforderungen durch unsere Lösungen
abzubilden. Das stellt einen schnellen Return on Investment
für unsere Kunden sicher.“

Über PAC
PAC ist die führende europäische Beratungs- und
Marktanalysegesellschaft für die Software und IT Services
Industrie (SITSI). PAC berät Technologie-Anbieter und
-Anwender bei der Planung, Entwicklung und Implementierung
erfolgreicher Marktstrategien in Europa und den USA. Dabei
zählen Marktstudien sowie daran anknüpfende
Beratungsleistungen zum Angebot. PAC, mit Hauptsitz in Paris,
unterstützt seit über 25 Jahren weltweit mehr als 300
Kunden. Diese werden über ein spezialisiertes, lokales
Partnernetzwerk mit Niederlassungen in München, New York,
London und Bukarest betreut. In München ist das Unternehmen
seit 1989 vertreten.
Weitere Informationen unter http://www.pac-online.de.

Über SAS
Gegründet im Jahr 1976, ist SAS heute der weltweit
führende Anbieter von Business Intelligence-Lösungen und
-Services, die Unternehmen befähigen, aus Geschäftsdaten
wertvolles Wissen für strategische Entscheidungen zu gewinnen.
Die SAS Lösungen helfen Unternehmen, die Beziehungen zu ihren
Kunden und Lieferanten sowie die internen Geschäftsprozesse zu
optimieren. Weltweit arbeiten mehr als 40.000 Unternehmen und
Organisationen mit Software von SAS – darunter 90 Prozent der
globalen Fortune 500-Unternehmen. Als einziger Business
Intelligence-Anbieter integriert SAS modernste Data
Warehousing-Technologien, komplexe analytische Verfahren und
BI-Anwendungen. Firmensitz der US-amerikanischen Muttergesellschaft
ist Cary, North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seinen Sitz in
Heidelberg.
Weitere Informationen unter http://www.sas.de.