Seite wählen

Braunschweig, 29.09.2011– Die Netzlink Informationstechnik GmbH und DocHouse, Anbieter eines Kundenbeziehungsmanagement-Systems, werden auf der diesjährigen CRM Expo 2011 in Halle 12, Stand E48 anzutreffen sein. Auf der Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement präsentiert der IT-Komplettanbieter den Betrieb der DocHouse-Software in einer vollständig virtualisierten Umgebung. Die CRM Expo 2011 findet vom 5. bis 6. Oktober 2011 auf dem Messegelände in Nürnberg statt.

„Wir freuen uns, den interessierten Fachbesuchern die Vorzüge der DocHouse-Software in einer Live-Demonstration präsentieren zu können“, sagt Tamara Ostermann, Geschäftsführerin der Netzlink Informationstechnik GmbH. „DocHouse ist ein seit Jahren erfolgreich eingesetztes Kundenbeziehungsmanagementsystem-System, das von der operativen Ebene bis hinein ins Top-Management Mitarbeiter mit den wesentlichsten Informationen versorgt.“ Mit DocHouse werden Business-Prozesse unternehmensweit verwaltet, organisiert, analysiert und optimiert. Auf der Messe in Nürnberg betreffen die Virtualisierungen nicht nur die benötigten Server, sondern insbesondere auch die Desktops. In einer RedHat-Linux Umgebung arbeiten die virtualisierten Server, sowie die virtualisierten Clients. Die Benutzer haben dadurch die Möglichkeit, mit den verschiedensten Endgeräten zu arbeiten. Ob Notebooks, Netbooks, Tablets oder andere moderne Endgeräte.

„DocHouse als eine Anwendung auf der Basis von IBM Lotus Domino/Notes kann deshalb problemlos in Linux-Umgebungen – sowohl serverseitig als auch als Anwendung auf einem nativen Linux-Client – installiert werden“, erklärt Tamara Ostermann. Ob E-Mail, Kontakt- oder Adressmanagement, Kontakte, Kundendaten, Verkaufsprozesse, Serviceleistungen, Office-Integration, Dokumentenablage oder Projektmanagement – DocHouse organisiert sämtliche Informationen in einer zentralen Datenbank, stellt Informationen zielgerichtet dar und bereitet selbst komplexe Kundensituationen schnell und übersichtlich auf. In einer RedHat-Linux Umgebung arbeiten die virtualisierten Server, sowie die virtualisierten Clients. Die Benutzer haben dadurch die Möglichkeit, mit den verschiedensten Endgeräten zu arbeiten.

Über Netzlink Informationstechnik GmbH

Die Netzlink Informationstechnik GmbH mit Hauptsitz in Braunschweig sowie weiteren Standorten in Hamburg, Kassel und Hannover wurde 1996 gegründet. Netzlink entwickelt und implementiert maßgeschneiderte IT- und Kommunikationslösungen für Kunden zahlreicher Branchen. Die Kunden erhalten ein umfassendes Leistungspaket aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Entwicklung, Integration, individuelle Service- und Wartungsvereinbarungen. Die enge Zusammenarbeit mit anderen renommierten Systemhäusern aus Deutschland unter dem Dach der GROUPLINK GmbH sowie die Entwicklung eigener System übergreifender Lösungen, wie etwa das Mobile Secure Interaction System (MOSIS), macht es Netzlink möglich, für vielfältige Anforderungen die passende Lösung zu liefern.

Weitere Informationen unter: www.netzlink.com