Seite wählen

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE vom 20.08.2001) –
Nach einem leichten Durchhänger im Vorjahr (Computerwoche
online berichtete) meldet der mittlerweile durch Damgaard
verstärkte (Computerwoche online berichtete) dänische
ERP-Anbieter Navision für das abgeschlossene
Geschäftsjahr 2000/01 recht erfreuliche Zahlen. Die Einnahmen
steigerte das Unternehmen im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 1,5
Milliarden dänische Kronen (umgerechnet rund 394 Millionen
Mark). Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITA)
beträgt rund 60,3 Millionen Mark. Der Nettogewinn liegt bei
41,5 Millionen Mark nach 17 Millionen Mark im Vorjahr.

Für das laufende Geschäftsjahr 2001/02 erwartet das
Unternehmen ein Umsatzwachstum von 18 Prozent sowie eine
EBITA-Marge von 17 Prozent (nach aktuell 15 Prozent).