Seite wählen

Wien/Frankfurt, 30. April 2008 +++ Der
Aufsichtsrat der update software AG, einer der führenden
europäischen Hersteller von CRM-Lösungen mit Stammsitz in
Wien, hat in seiner Sitzung am 29. April die bestätigten
Zahlen für das Geschäftsjahr 2007 bekannt gegeben. Danach
hat update den Jahresüberschuss um 45,2 Prozent auf EUR 4,716
Mio. steigern können – dies entspricht einem Gewinn je
Aktie von EUR 0,42 Prozent (verwässert). Gegenüber dem
Jahr 2006, als der Gewinn je Aktie EUR 0,31 betrug, bedeutet dies
eine Gewinnsteigerung je Aktie von 35,5 Prozent. Der bereits im
Januar gemeldete Rekordumsatz von EUR 32,538 Mio. für das
Geschäftsjahr 2007 – eine Steigerung von 39,3 Prozent
gegenüber 2006 – konnte jetzt ebenso bestätigt
werden wie das EBIT für 2007 in Höhe von EUR 3,705 Mio.
Angesichts der nachhaltigen Gewinne wird der Vorstand der update
software AG in der 11. ordentlichen Hauptversammlung am 11. Juni
2008 erstmals eine Dividende in Höhe von EUR 0,10 je Aktie
vorschlagen.

„Aufgrund der anhaltend guten Jahresergebnisse in den
letzten fünf Jahren freuen wir uns, den Aktionären der
update software AG zukünftig eine nachhaltige
Dividendenpolitik bieten zu können, ohne von unserer
aggressiven Wachstumsstrategie und weiteren geplanten Akquisitionen
abzurücken“, kommentiert update CFO Monika Fiala die
Dividendenentscheidung. Seinen steilen Aufwärtskurs hat der
CRM-Spezialist update auch im ersten Quartal 2008 bereits
eindrucksvoll fortgesetzt. Gegenüber dem Vorjahresquartal hat
update den Umsatz in Q1/2008 um 40,2 Prozent auf EUR 8,439 Mio.
steigern können und damit den höchsten Umsatz erzielt,
den es in der Geschichte der update software AG in einem ersten
Quartal je gab. An dem exzellenten Umsatz in Q1/2008 – dem
für die Softwarebranche traditionell schwächsten Quartal
– hatte der Lizenzumsatz wieder einen signifikanten Anteil:
Er verbesserte sich bei update gegenüber Q1/2007 um 25,5
Prozent. Gerade der Lizenzumsatz ist bei einem Softwarehersteller
ein besonders wichtiger Indikator für die fundamentale
Gesundheit und Agilität des Unternehmens.

Über die update software AG
Die update software AG wurde 1988 in Wien gegründet und ist
mit knapp 300 Mitarbeitern und einem Umsatz von 32,5 Millionen Euro
im Jahr 2007 der führende europäische Anbieter von
Premium-CRM-Lösungen. Die update software AG ist an der
Deutschen Börse in Frankfurt am Main notiert. Die Produkte von
update werden heute bei über 1.300 Unternehmen von mehr als
150.000 Anwendern eingesetzt. Zu den update Kunden zählen
unter anderem 3M, American Express Bank und Finanzmanagement,
Anzeigenabteilung der Zeitungsgruppe BILD, AstraZeneca, BAWAG
P.S.K., Canon, DuPont, ESTAG, Kärcher, LBS Nord, MagnaSteyr,
Pernod Ricard, ratiopharm, Saint-Gobain Isover, Sony Deutschland,
UnicreditBank Hungary sowie die Sparkasse Bremen und 200 weitere
deutsche Sparkassen. Strategische Partnerschaften unterhält
update zu Unternehmen wie Atos Origin, Hewlett Packard, Sensix und
Steria Mummert Consulting.

Weitere Informationen unter:www.update.com