Seite wählen

TOKIO ( – Der japanische Autohersteller Nissan hat eine strategische Partnerschaft mit dem US-Softwarehaus Microsoft geschlossen. Im Mittelpunkt steht dabei die Zusammenarbeit im Bereich Fahrzeugtelematik und die Entwicklung eines Händler-Management-Systems auf Basis von Microsoft-Software. Zum Einsatz kommen soll dabei Microsoft Dynamics CRM, eine mächtige Kunden-Management-Lösung aus dem Hause Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747). Durch den Einsatz von Microsoft Dynamics CRM und Social Collaboration Tools in einer einzigen Lösung, soll Nissan seine Beziehungen mit Händlern und Kunden weiter stärken können.

Die Lösung wird dabei auf der Cloud-Plattform Windows Azure basieren, um einen Zugriff auf Kunden- und Händlerdaten über das Internet zu gewährleisten. Bei Nissan will man durch die neuen Microsoft-Lösungen Kunden und Händler besser verstehen. Zudem soll dadurch der Absatz gesteigert und der Wert der Marke erhöht werden. Das neue Händler-Management-System soll zunächst in Japan ausgerollt werden, später dann auch in anderen Regionen, in denen Nissan tätig ist.

Über finanzielle Details der Partnerschaft wurde zunächst nichts bekannt. Zuvor hatte Microsoft bereits Kooperationen mit Toyota Motor und Ford Motor geschlossen.

Quelle:www.it-times.de