Seite wählen

Microsoft Deutschland empfiehlt seinen Partnern
im Bereich Microsoft Business Solutions (MBS) den Eintrag im
SoftGuide Softwareführer. Das elektronische Verzeichnis
für B2B-Software im deutschsprachigen Raum wurde im Herbst
2008 in das Marketing-Programm „Mark-IT!“ für
MBS-Partner aufgenommen. Mehr als 50 von ihnen sind heute bereits
mit etwa 160 Branchenlösungen und Systemerweiterungen in dem
Verzeichnis präsent. Das ist eines der Ergebnisse der
Zwischenbilanz, welche Microsoft Deutschland und SoftGuide nach
rund 12 Monaten ziehen. Den Erfolg der Kooperation führt
Susanne Mehrtens, Vertical Marketing Manager bei Microsoft
Deutschland, auf die hohe Anzahl und Qualität der durch
SoftGuide generierten Kontakte und Leads zurück. „Wir
können zudem eine einheitliche Produktpräsentation mit
unseren Partnern realisieren“, so Mehrtens. Microsoft hat das
Marketing-Konzept aufgrund seines Erfolgs als BestPractice
ausgezeichnet.

Die MBS-Partner vermarkten über SoftGuide Lösungen
für die Microsoft Dynamics-Produktlinie. Die Einträge in
dem Verzeichnis erreichen die gewünschte Zielgruppe: Insgesamt
konnte in den vergangenen Monaten eine vergleichsweise hohe Zahl an
Projekten umgesetzt werden. „Die Ergebnisse sind positiv in
diesem schwierigen Marktumfeld“, zeigt sich Susanne Mehrtens
zufrieden. SoftGuide kann den MBS-Partnern überwiegend
qualitative Kontakte vermitteln. Denn Interessenten stoßen
vor allem aufgrund gezielter Suchanfragen auf die Einträge im
Softwareführer. Dabei ist die Zahl der vermittelten
Direktkontakte sehr hoch und kann die seit Jahren
rückläufige Entwicklung bei der „Lead-Generierung
per Formular“ ausgleichen: Nach aktuellen Ermittlungen liegt
die Abbrecherquote bei Kontaktformularen im Web aufgrund der
Unsicherheit der Nutzer wegen Datenmissbrauch und Spamgefahren bei
fast 90 Prozent.

Das elektronische Verzeichnis erleichtert zudem die Suche nach
passenden Software-Lösungen. So sind alle für Microsoft
Dynamics zertifizierten Produkte durch ein entsprechendes Logo
gekennzeichnet. Sie sind darüber hinaus mit dem
Standard-Produkteintrag von Microsoft im Softwareführer
verknüpft. Diese Kennzeichnung führt zu einer
einheitlichen Präsentation der gesamten Produktfamilie.

SoftGuide generiert für seine Anbieter Direktkontakte sowie
personifizierte Anfragen per Kontaktformular. Etwa vier Millionen
Web-Nutzer besuchen die Seiten des Softwareführers jedes Jahr.
Zur hohen Reichweite tragen nicht zuletzt über 70
Online-Medienpartner wie zum Beispiel Computerwoche,
Informationweek, Wirtschaftswoche oder Computer Zeitung, CIO,
Handwerk Magazin und IT-Business bei. Sie präsentieren die
SoftGuide-Inhalte im Zuge einer Content-Kooperation in ihren
Online-Portalen.

Dieses umfangreiche Partnernetzwerk war das entscheidende
Argument für Microsoft Deutschland, den SoftGuide
Softwareführer als Lösung zur Software-Vermarktung
auszuwählen und in das Marketing-Programm
„Mark-IT!“ aufzunehmen.

Über SoftGuide
Der SoftGuide Softwareführer und IT-Dienstleister-Guide ist
das meistfrequentierte elektronische Verzeichnis für
B2B-Software im deutschsprachigen Raum. Bereits für mehr als
5.300 Anbieter ist SoftGuide ein zentrales (Online-)Marketing-Tool
zur Präsentation und zum Vertrieb ihrer Produkte. Unter ihnen
kleine und mittelständische Unternehmen, aber auch große
Hersteller wie Microsoft, SAP oder Oracle. Denn als wirksamer
Vertriebskanal bietet SoftGuide mit seiner umfassenden
Marktübersicht nicht nur die Möglichkeit zur
Positionierung im Wettbewerberumfeld, sondern ist vor allem auch
ein effektives Werkzeug zur Kontakt- und Lead-Generierung. So
suchen bis zu 5,5 Millionen Besucher jedes Jahrs nach passenden
Software-Lösungen, laden Demo-Software herunter oder nehmen
direkten Kontakt zu den Anbietern auf.

Darüber hinaus setzen einige der wichtigsten IT- und
Fachverlage auf SoftGuide wie IDG, Konradin, Vogel IT-Medien und
CNET: Durch die Einbindung des Guides in das Service-Angebot ihrer
Publikationen wie Computerwoche, CIO, ComputerZeitung, IT-Business
und ZDNET.de eröffnen sie den Software-Anbietern auf SoftGuide
den Zugang zu einem großen Fachpublikum.
Branchenlösungen, Programme für betriebliche
Anwendungsbereiche und Standardprodukte – in der
strukturierten Informationsübersicht sind derzeit über
13.900 Programmeinträge gelistet.

1996 von Dipl.-Kfm. Uwe Annuß gegründet, war
SoftGuide einer der ersten Dienstleister dieser Art, der sein
Angebot nicht länger nur auf Datenträgern, sondern auch
über das Internet verfügbar machte. Aus dieser
ursprünglichen Geschäftsidee konnte sich SoftGuide als
der Vertriebskanal für kommerzielle Software etablieren. Unter
www.softguide.de/its_index.htm betreibt SoftGuide seit 2002
außerdem ein Branchenverzeichnis für Software-Entwickler
und Systemhäuser, den SoftGuide IT-Dienstleister-Guide.

Weitere Informationen:www.softguide.de