Seite wählen

Saarbrücken, 11. Februar 2008 – Die
maxit Deutschland GmbH, Hersteller von Trockenmörtel,
Trockenputz und anderen bauchemischen Produkten, mit Hauptsitz in
Breisach, hat sich für die Einführung eines zentralen
CRM-Systems auf Basis von Microsoft Dynamics CRM entschieden. Die
komplette Implementierung wurde vom Saarbrücker Beratungshaus
ORBIS AG in enger Zusammenarbeit mit dem maxit-Projektteam
innerhalb von nur sechs Monaten umgesetzt.

Bislang verwaltete maxit die Kundendaten mit einer Vielzahl von
verschiedenen Systemen. Ziel der Einführung war es, die
verteilten Datenbestände zusammenzuführen, um so ein
optimiertes Zielgruppenmarketing zu realisieren. Dadurch kann die
Ansprache der Hauptzielgruppen individueller und gezielter
erfolgen.

Als Partner für die Umsetzung wählte der
Baustoffhersteller das Saarbrücker Beratungshaus ORBIS AG mit
der CRM-Lösung von Microsoft. „Ausschlaggebend für
diese Entscheidung war zum einen die Investitionssicherheit der
CRM-Lösung und zum anderen das spezielle Branchentemplate der
ORBIS AG für die Bauzulieferindustrie. Es enthielt bereits
viele Funktionalitäten, die wir benötigten“,
erklärte Uwe Horst Winter, Projektleiter bei maxit
Deutschland.

Der Startschuss für die Implementierung erfolgte Anfang
Juli 2007. In der ersten Phase, die innerhalb von drei Monaten
abgeschlossen war, standen das Kundenkontaktmanagement, die
automatische Vertriebsbereichszuordnung und die Datenmigration im
Mittelpunkt. Im zweiten Projektabschnitt folgten das
Objektmanagement, das Marketing und die Marktbeobachtung. Seit
Dezember 2007 ist maxit Deutschland auch mit dieser Stufe
produktiv.

Mit dem neuen CRM-System arbeiten alle Mitarbeiter, die in
direktem Kundenkontakt stehen. Neben den Vertriebsmitarbeitern im
Innen- und Außendienst, dem Marketing und Tele-Marketing
gehören das Forderungsmanagement, die Anwendungstechnik und
die Reklamationsbearbeitung zum Benutzerkreis. Rund 320
Arbeitsplätze sind heute an Microsoft Dynamics CRM
angeschlossen, 180 davon offline. Die Mitarbeiter nutzen
einheitliche und aktuelle Kundeninformationen für effiziente
Arbeitsabläufe im Vertrieb. Der Außendienst kann bereits
unterwegs Vertragsdetails und Berichte erfassen und diese Daten
nach der Rückkehr ins Büro mit denen im System
synchronisieren. „Die sehr schnelle und problemlose
Implementierung der ORBIS AG hat uns überzeugt. Durch die gute
Zusammenarbeit ist ein effizientes CRM-System entstanden, das von
unseren Mitarbeitern sehr gut angenommen wird“,
resümiert Projektleiter Winter.

Über die ORBIS AG

ORBIS ist ein international tätiges
Business-Consulting-Unternehmen und auf die Branchen Industrie,
Automotive, Konsumgüter und Handel spezialisiert. Die
Kernkompetenzen liegen in kundenorientierten (CRM),
unternehmensinternen (ERP / PLM) und lieferantenorientierten
Geschäftsprozessen (SRM), unternehmensinterner und
-übergreifender Logistik (SCM). Praxisorientierte
Zusatzlösungen für SAP und Microsoft sowie Produkte
für eLearning und Business Intelligence runden das Portfolio
ab.

Über 800 erfolgreich realisierte Kundenprojekte belegen die
langjährige Branchenerfahrung des Unternehmens. Seit der
Gründung 1986 bietet ORBIS Dienstleistungen rund um SAP. Mit
SAP und Microsoft verbindet ORBIS eine enge Partnerschaft.
Hauptsitz des Unternehmens ist Saarbrücken; weitere Standorte
sind Bielefeld, Hamburg, München, Essen, Cham (CH), Paris,
Washington D.C und Shanghai.

Zu den Kunden zählen namhafte internationale sowie
mittelständische Unternehmen wie Behr Gruppe, Bitzer
Kühlmaschinenbau, Brose Fahrzeugteile, Eberspächer, Hager
Group, Hydac International, Paul Hartmann AG, Pilz, Rittal, SG
technologies, Trelleborg Automotive AVS, Villeroy & Boch,
Wagner Tiefkühlprodukte und die ZF Gruppe.

Internet: www.orbis.de