Seite wählen

Raunheim, 28. November 2001
Der europäische und speziell der deutsche Markt für
sogenannte Location-based Technologien gehört zu den am
schnellsten wachsenden Märkten der gesamten IT-Branche. Das
bestätigt Michael Maucher, Chef von MapInfo in Deutschland,
anlässlich der Vorlage der Bilanz des internationalen
Unternehmens mit Hauptsitz in Troy/New York. Während der
Weltmarktführer für M-Commerce-Basistechnologien weltweit
im vierten Quartal des Geschäftsjahres einen leichten
Rückgang des Umsatzes um 2 Prozent auf 26,4 Millionen Dollar
zu verzeichnen hat, wurde in Europa ein Umsatzwachstum von 30
Prozent erreicht. Hier ist Deutschland mit einem Plus von 36
Prozent der absolute Spitzenreiter. Für das abgelaufene
Geschäftsjahr beläuft sich der weltweite Umsatz auf 110
Millionen Dollar und liegt damit immerhin noch 14 Prozent über
dem Umsatz des Vorjahres.
„Location-based“ Business Intelligence: Über 85 Prozent aller
Computerdaten lassen Rückschlüsse auf die geografische
Herkunft zu (z.B. Postleitzahl, Telefonnummer, Transportweg,
Email-Endung wie „de“, Funkstandorte von Handys). Mit
MapInfo-Software lassen sich aus diesen Daten geschäftliche
Informationen gewinnen (Geokodierung und Geomarketing). Dies
gewinnt rapide an Bedeutung für E-Commerce (Online-Shops mit
angeschlossener Logistik), Mobilkommunikation („Internet-Handy“),
Customer Relationship Management (Vertrieb, Marketing,
Kundenservice), Business Intelligence und Geografische
Informationssysteme (z.B. GPS-Navigationssystem im Auto).
Marktforscher wie die Giga Information Group bezeichnen
Geo-Businessoftware als einen „Mega-Trend“ und gehen daher für
die nächsten Jahre von einem explosionsartigen Boom aus.
Die MapInfo Corporation (Nasdaq: MAPS) ermöglicht Kunden,
Informationen über Standorte bzw. Location in
geschäftliche Vorteile umzuwandeln. MapInfo, ein weltweit
agierendes Unternehmen und Technologieführer, bietet
unternehmensweit einsetzbare Business Intelligence Lösungen,
die zum besseren Verständnis der Märkte und Kunden und
damit zur Schaffung von Wettbewerbsvorteilen beitragen.
MapInfo-Daten, -Software und -Lösungen sind in 21 Sprachen
verfügbar und werden in 58 Ländern angeboten. Das
Headquarter befindet sich in Troy im US-Bundesstaat New York. Die
MapInfo GmbH (Raunheim) betreut seit 1994 die Länder
Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich.

Weitere Informationen: www.mapinfo.de