Seite wählen

IBM hat KANAs eCRM-Anwendungen als im
höchsten Grade entsprechend mit den besonderen Ansprüchen
der IBM Middle-Ware für die Telekommunikations- und
Finanzbranchen ausgezeichnet. IBMs so genannte solution maps legen
fest, welche Anforderungen verschiedene Branchen typischerweise an
ihre Softwarelösungen stellen müssen. In diesem
Zusammenhang zertifizierte IBM KANAs Front-end Anwendungen, da sie
den vorgegebenen Lösungslandschaften entsprechen.

Einige Beispiele für branchenspezifische
Anforderungen

Die Finanzbranche muss in hohem Maße auf Geheimhaltung in der
Datenübertragung achten. Die meisten Informationen sind sehr
sensibler Natur. Für diese Bedürfnisse bietet KANA Secure
Messaging-Lösungen an. Finanzdienstleister müssen die
strengen Gesetzesvorschriften einhalten, was die
Sicherheitsstandards im Allgemeinen extrem beansprucht. Banken
arbeiten in der Regel nur mit eigenen Produkten, was weniger
komplexe Anforderungen für eine zentrale Wissensdatenbank
bedeutet.

Die Bedürfnisse der Telekommunikationsbranche liegen
dagegen in anderen Gebieten. Telekommunikations-Unternehmen haben
in der Regel eine wesentlich größere Kundenbasis. Sie
müssen auf eine hohe Skalierbarkeit der Lösung Wert
legen. KANA bietet daher als Fundament seiner Anwendungen eine
J2EE- oder .NET-Architektur an, die Flexibilität und Wachstum
ermöglicht. Zudem arbeiten Telekommunikationsanbieter meistens
eng mit verschiedenen Zulieferern zusammen und müssen deren
Produkt-Know-how in ihren Service einbeziehen. Dies stellt zum
Beispiel höhere Ansprüche an die Struktur der zentralen
Wissensdatenbank KANA IQ. Sie muss nicht nur die Kunden im Fokus
haben, sondern auch die Unternehmen der Partner und Lieferanten
einbeziehen.

Mit der Empfehlung von IBM ist die Integrationsfähigkeit
der Lösungen in eine bestehende IBM-Umgebung gesichert. Es ist
darum leichter für Kunden aus den genannten Branchen, die
für sie passende Lösung zu finden. Hier zeigen sich die
Vorteile der Branchenspezialisierung, die KANAs Produkte
auszeichnet.

KANA bietet speziell optimierte electronic Customer Relationship
Management (eCRM) Anwendungen für die Branchen
Telekommunikation, Finanz, Gesundheit, Hightech, Handel, Regierung
und Verwaltung sowie Bildung an. Hunderte von Unternehmen weltweit
nutzen die modularen eCRM-Anwendungen von KANA und verbessern ihre
Kundenbeziehungen durch effektive und effiziente Interaktionen an
allen Kontaktpunkten (Internet gestützte Zusammenarbeit,
Telefon, E-Mail, Live-Chat) des gesamten Unternehmens. Der
kundenzentrierte Ansatz des Unternehmens kombiniert anspruchsvolle
Analyse mit einer „thin client“ Web-Architektur und erzielt dadurch
außergewöhnliche Kunden-Interaktionen, die die Kosten
senken, den Umsatz jedoch anregen.

Über KANA:
KANA® (NASDAQ: KANA) bietet die marktführenden,
kundenzentrierten eCRM-Anwendungen für die größten
Unternehmen weltweit und ermöglicht ihnen dadurch, ihre Kunden
und Partner besser zu verstehen und zufrieden zu stellen. Mit
umfassendem multikanal Customer Relationship Management, das die
ausgezeichnete KANA iCARE Architektur mit Unternehmens-Anwendungen
kombiniert, wurde KANA eines der am schnellsten wachsenden
Unternehmen für intelligente eCRM-Technologie. Die konsequente
Kundenfokussierung des Unternehmens, seine Software-Anwendungen
für Service, Marketing und Handel helfen den Unternehmen, ihre
Kunden- und Partnerbeziehungen zu verbessern. Sie können
proaktiv handeln, wann, wo und wie sie möchten – an allen
Kontaktpunkten, darunter Internet, E-Mail und Telefon.

KANA weist eine weltweite Kundenbasis von Global 2000
Unternehmen aus den Branchen Finanzdienstleistung, Produktion,
Hochtechnologie, Kommunikation, Handel und Dienstleistungen vor:
ADP, Bertelsmann, Boeing, Chase, Credit Suisse, GAP, GM,
Hewlett-Packard, Kodak, KPNQwest, Raiffeisenbank-Wien, RTL-New
Media, SAP, Sony Europe, swisscom, Telekom Austria, United Airlines
und VIAG sind unter den Marktführern, die KANAs
eCRM-Anwendungen implementiert haben. KANA hat Niederlassungen in
22 Ländern sowie ein dichtes Netz an globalen Partnern.

Für weitere Informationen zu KANA besuchen Sie bitte
www.kana.com.

Sicherheitshinweis bezüglich Prognosen über die
Geschäftsentwicklungen (Safe Harbour Statement) Informationen
in dieser Pressemitteilung, die Aussagen von KANA bezüglich
Finanzprognosen, Hochrechnungen, Erwartungen, Überzeugungen,
Hoffnungen, Plänen, Absichten oder Strategien für die
Zukunft enthalten, sind prognostizierende Angaben, die Risiken und
Unsicherheiten beinhalten. Hierunter fallen Statements über
KANAs erwartete Profitabilität, den Kapitalfluss,
Umsätze, Handelsspannen, Ausgaben, Wachstum und
Neugeschäft, seine Marktposition und seine
Geschäftsbeziehungen mit Kunden. Alle Prognosen dieser
Pressemitteilung basieren auf den Informationen, die KANA zum
Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte und die sich ändern
können. KANA sieht sich nicht in der Verpflichtung, solche
Prognosen zu aktualisieren. Die Statements sind keine Garantie
für zukünftige Umsetzung und die letztendlichen
Geschäftsergebnisse können sich grundlegend von unseren
jetzigen Erwartungen unterscheiden. Einflussfaktoren für
solche Unterschiede können u.a. sein: Wettbewerb in unserem
Marktsegment oder die Einführung neuer Produkte oder
Dienstleistungen und Preissenkungen unserer Wettbewerber; das
Risiko fehlender Marktakzeptanz für KANAs Produkte oder
Dienstleistungen; das Unvermögen unsere Produkte und
Dienstleistungen im Rahmen des Budgets und Zeitplans zu entwickeln;
das Unvermögen qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen oder zu
halten, Geld und Ausgaben zu verwalten oder den Verkauf zu
steigern; das Unvermögen das Geschäft zu führen im
Lichte kürzlicher Management-Veränderungen und
Personalkürzungen; KANAs Verlustgeschichte; die Trends und
Unsicherheiten der wirtschaftlichen Entwicklung, besonders in Bezug
auf Ausgaben unserer angehenden Kunden für CRM und
ähnliche Softwareprodukte.