Seite wählen

Frankfurt/München, Juni 2000 – Der
IT-Dienstleister Logica und der CRM-Anbieter POINT haben
beschlossen, noch enger als bisher miteinander zu kooperieren.
Logica wird innerhalb des POINT-Partnerprogramms als
Premium-Partner geschätzt. POINT bringt führende CRM- und
Web-Technologie mit in die Partnerschaft und Logica, als zu den
weltweit führenden und erfolgreichsten
IT-Dienstleistungs-Unternehmen zählend, verfügt über
langjährige Erfahrungen in Business-Process-Reengineering,
Management Beratung und Consulting, sowie System­integration
und Outsourcing.

»Die Zusammenarbeit unserer Unternehmen hat sich in der
Vergangenheit hervorragend bewährt«, meint Dieter
Böttcher, Geschäftsführer Logica, »deshalb war
es für uns gar keine Frage, uns dem neuen
POINT-Partnerprogramm anzuschließen.« Unternehmen, die
ihre Kundenbeziehungen erfolgreich und profitabel gestalten wollen,
profitieren dabei von Projekt-Knowhow, das in weltweit realisierten
CRM-Projekten gewonnen wurde. Hierbei handelt es sich u.a. um
international tätige Unternehmen wie Carrefour, GTE, Telenor,
den U.S.-amerikanischen Versicherungsrat NCCI und Agilent (vormals
Hewlett-Packard) sowie namhafte Unternehmen der Telekommunikation,
der Geld- und Versicherungswirtschaft sowie der Energieversorgung
in Deutschland und Österreich.

Unterschiedliche Aufgaben – ein Ziel: zufriedene Kunden Zu
den Aufgaben bei GTE gehörte es, engere persönliche
Verbindungen zu den umsatzstarken Kunden herzustellen, die
Interaktion zwischen Verkauf und Service zu verbessern und die
Zuständigkeiten für buchhaltungs- und kundenspezifische
Aufgaben besser zuzuordnen.

In Norwegen arbeiten Logica und POINT mit Telenor. CRM wird in
der Abtei­lung für Satellitenkommunikation eingesetzt und
unterstützt hier bestehende Verkaufsabläufe innerhalb des
Unternehmens. Hier war es wichtig, dass das CRM-System mit
existierenden komplizierten Back-End- und Legacy-Systemen arbeiten
kann.

Auch der NCCI, der U.S. National Council on Compensation
Insurance, ver­weist auf die nahtlose Zusammenarbeit von POINT
und Logica im Rahmen sei­nes eigenen CRM-Projekts. Bei der NCCI
wird das System eingesetzt, um Kun­deninformationen zu sammeln,
die über verschiedene Medien gewonnen wer­den; dazu
gehören Briefe, Mails, Faxe, das Internet und Call Center.

Sowohl Logica als auch POINT sind in der Region Asien/Pazifik
stark vertreten und arbeiten zur Zeit gemeinsam an der Umsetzung
von Lösungen für den Kundendienst bei dem australischen
Unternehmen Freedom Furniture und dem Computer- und
Elektronikanbieter NEC Australia Pty.

In Deutschland sind Aktivitäten bei Kunden in den
Logica-Kernbereichen Finanzen (Banken, Versicherer,
Finanzdienstleister), Telekommunikation und Energie in der
Durchführung.

Die Zukunft heißt E-CRM Die Bereiche, auf die wir uns in
unserer Zusammenarbeit künftig konzentrieren werden, sind
E-Business und E-Commerce«, weist Otto Twesten,
Geschäfts­führer POINT, den Blick nach vorne.
»Wir sind davon überzeugt, dass die Zukunft dem E-CRM
gehört und sind dafür bestens gewappnet.« POINT ist
eines der ersten Unternehmen, das ein Thin Client browser-basiertes
Frontend für alle Nutzergruppen einsetzt: Marketing-,
Verkaufs- und Kundendienstmitarbeiter, Geschäftspartner und
die Kunden selbst.

Über Logica
Logica wurde 1969 in England gegründet und zählt mit mehr
als 9.000 Mitarbeitern in 23 Ländern weltweit zu den
führenden, international tätigen
IT-Beratungshäusern. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt und
implementiert Logica professionelle IT-Lösungen für
Unternehmen in den Bereichen Telecommunications, Financial
Services, Energy & Utilities, Industry Distribution &
Transport, Public Sector und Space. Logica wird an der Londoner
Börse gehandelt und gehört zum FTSE100 Index der
größten, in England eingetragenen, Firmen.

Über Point
POINT Informations Systeme wurde 1989 in München
gegründet. Die Lösungen von POINT ermöglichen es
Unternehmen, ihre Funktionen im Vertrieb, Marketing und
Kundenservice mit dem Back Office zu einem unternehmensweiten
Customer Interaction Center zu verbinden. Die
TeamPOINT-Produktlinie wird derzeit in mehr als 35 Ländern von
über 10.000 Anwendern in 18 verschiedenen Sprachen erfolgreich
genutzt. Zu den Kunden von POINT zählen auch die Agilent
(vorm. Hewlett-Packard), Allianz, BHW, Deutsche Bank, Liberty
Mutual, MedLife, Quelle Versicherungen, Singapore Telecom, WWK,
u.v.m.

POINT verfügt über Niederlassungen in Boston, Dallas,
Dublin, London, München, Paris und Singapur. Weitere
Informationen erhalten Sie unter www.pointinfo.com.