Seite wählen

Amsterdam und Walldorf, 13. November 2000. SITA,
der weltweit führende Anbieter integrierter
Telekommunikations- und Informationslösungen für die
Luftverkehrsbranche, und die SAP AG haben sich zur Gründung
eines Unternehmens zusammengeschlossen, das als Application Service
Provider (ASP) für den gesamten Industriezweig Luft- und
Raumfahrt weltweit agieren wird.

Das neue Unternehmen wird der Branche vorkonfigurierte, schnell
implementierbare Lösungen auf Mietbasis für den Einkauf
aus einer Hand anbieten. Die Lösungen umfassen die
benötigte Software und deren Einführung, die
zugehörige Infrastruktur sowie entsprechende Service- und
Supportleistungen.

Nach Schätzungen wird der globale Markt für
ASP-Dienstleistungen im Luftfahrtsektor bis zum Jahr 2003 ein
Volumen von 1,8 Milliarden US-Dollar erreichen. Das Joint Venture
kombiniert das Know-how von SITA in den Bereichen
Internet-Technologie und Anwendungsservices und sein weltweites
integriertes Sprach- und Datennetz mit der marktführenden
Software für die Luftverkehrsbranche der SAP und der Erfahrung
der SAP-Tochter SAPHosting in der Bereitstellung von Anwendungen im
ASP-Verfahren. Ziel ist es, die E-Business-Lösungen von
mySAP.com über das weltweite Netz von SITA zur Verfügung
zu stellen.

„Das Joint Venture zwischen SITA und SAP wird den elektronischen
Handel im Luftfahrtsektor nachhaltig verändern. Wir sehen
unsere Rolle darin, den Kunden einen kostengünstigen Zugriff
auf die neuesten betriebswirtschaftlichen Softwareanwendungen zu
ermöglichen und ihnen damit die Gelegenheit zur Straffung
ihrer Geschäftsprozesse und zur effizienteren Abwicklung ihrer
globalen Aktivitäten zu geben“, erläutert John Watson,
Generaldirektor von SITA. „Unsere Kunden sind bestrebt, die
Gesamtkosten ihrer betriebswirtschaftlichen Systeme so gering wie
möglich zu halten. Mithilfe des ASP-Modells können wir
der Luftverkehrsbranche skalierbare Anwendungen bei vorhersehbaren
Kosten und einen offenen Zugang zu den neuesten Technologien und
Funktionen zur Verfügung stellen.“

Dem neuen Unternehmen kommt die umfassende internationale
Erfahrung von SAP und SITA in der Bereitstellung von
Anwendungsservices zugute. Mit über 400 Kunden in der Luft-
und Raumfahrt ist die SAP ein führender Anbieter von
Unternehmenslösungen für die Branche. SITA bietet diverse
in Arbeitsplatz- und Netzwerklösungen integrierte Anwendungen
für Flughäfen, Fluggesellschaften, Luftfrachtunternehmen
und Flugzeugbauer an.

Der Vorteil des ASP-Verfahrens besteht darin, dass Kunden nur
für die tatsächliche Nutzung der Anwendungen zahlen.
Angeboten wird ein flexibler, sicherer und zuverlässiger
Zugriff auf ein breites Spektrum über Internet steuerbarer
betriebswirtschaftlicher Anwendungen sowie eine erleichterte
Einführung und Nutzung von Zusatzanwendungen. Dadurch
reduzieren sich signifikant die Risiken, Vorabinvestitionen und
Gesamtkosten, denen die Kunden normalerweise beim Ausbau
bestehender und bei der Einführung neuer
betriebswirtschaftlicher Lösungen ausgesetzt sind. Indem sich
SAP und SITA mit ihrem ASP-Angebot an die gesamte
Branchengemeinschaft richten, wollen die beiden Unternehmen zur
Reduzierung von Kosten, zur Effizienzsteigerung, zur
Automatisierung von Vorgängen und zur Erleichterung der
zeitnahen Abwicklung von E-Business-Prozessen zwischen
Geschäftspartnern weltweit beitragen.

„Die Partnerschaft mit SITA war eine logische Entwicklung, denn
sie vereint zwei weltweit führende Unternehmen mit sich
ergänzenden Kompetenzen und höchstem Standard für
Kundenservice“, sagt Nils Herzberg, Senior Vice President für
den Geschäftsbereich Fertigungsindustrie der SAP. „Unser Ziel
ist es, E-Business in der gesamten Luftfahrtindustrie zu
etablieren. Dabei kommt uns unsere Erfahrung mit einigen der
größten Unternehmen der Branche zugute. Das Joint
Venture stellt kleinen und mittelständischen Unternehmen
dieselben Mittel und Services zur Verfügung, derer sich
größere Mitbewerber bereits bedienen. Darüber
hinaus bemühen wir uns, das Modell der kooperativen Szenarien
von mySAP.com, das beispielsweise den Austausch von
Berechnungsdaten für Triebwerkskonstruktionen beinhaltet, in
der Branchengemeinschaft einzuführen.“

Kleine und mittlere Fluggesellschaften, Lieferanten von Hilfs-
und Betriebsstoffen, Gerätehersteller und Flughäfen
werden am schnellsten von den angebotenen Anwendungen für
Wartung und Konstruktion, Beschaffung, Finanzwesen und
Personalwirtschaft profitieren. Außerdem soll das Angebot an
ergänzenden Anwendungen und Services zügig erweitert und
an die Anforderungen der weltweiten Branchengemeinschaft angepasst
werden.

Zur Bereitstellung der Anwendungen wird das Joint Venture auf
das umfangreiche Service-Angebot von SAPHosting zugreifen.
Darüber hinaus werden die Potenziale diverser
Online-Marktplätze daraufhin geprüft, ob sie das Angebot
von Aerospan.com, des umfangreichen B2B-Marktplatzes, an dem SITA
eine Mehrheitsbeteiligung besitzt, ergänzen bzw. in diesen
integriert werden können.

SITA
SITA ist der weltweit führende Anbieter von integrierten
Telekommunikations- und Informationslösungen für die
Luftverkehrsbranche. SITA verfügt über 51 Jahre an
Erfahrung. Zu seinen mehr als 750 Mitgliedern und 1.800 Kunden
gehören Fluggesellschaften, Flughäfen,
Ticketreservierungssysteme, staatliche Organisationen sowie
Luftfrachtunternehmen und Flugzeugbauer. Im Jahr 1999 konnte SITA
einen Umsatz von über US$ 1,4 Milliarden vermelden. Die
SITA-Gruppe besteht aus der genossenschaftlichen Organisation SITA
SC mit Firmensitz in Genf und aus der SITA INC, einem
Dienstleistungsunternehmen mit Firmensitz in Amsterdam. Weitere
Informationen unter http://www.sita.int.