Seite wählen

Karlsruhe, 7. August 2007. Ein
detailliertes Bild von der Stadt bekommen YellowMap-Nutzer schon
immer. Lokale Suche, Stadtpläne und umfangreiche Karten, in
die sich Services wie Geldautomaten, Restaurants, Verkehrs- und
Wetterinformationen einblenden lassen, machen YellowMap.de zum
alltäglichen Freund und Helfer. Jetzt wird die Stadt noch
anschaulicher: Mit Bildern von Panoramio. Die Kooperation der
YellowMap AG mit dem deutsch-spanischen Fotodienst unter dem Dach
von Google ist im Juni gestartet und integriert rund zwei Millionen
geokodierte Fotos aus der Panoramio-Datenbank.

Über zwei Millionen Impressionen von der ganzen
Welt

Wer sich auf YellowMap.de einen Stadtplan anzeigen lässt,
kann neben den bekannten „Points of Interest“ (POI) wie
Hotels, Geldautomaten, Apotheken etc. jetzt auch Fotos von
Panoramio direkt in die Karte einblenden – und bekommt so
schon am Computer visuelle Eindrücke der Stadt. Die Stellen
mit hinterlegten Bildern sind mit einem entsprechenden Symbol
gekennzeichnet. Bei Mouseover öffnet sich eine Infobox mit dem
Foto einer Sehenswürdigkeit, einer Landschaft o. ä. in
Voransichtsgröße. Bei Klick ins Bild öffnet sich
das Foto auf der Seite von Panoramio.

2.050.000 geokodierte Fotos sind derzeit in der
Panoramio-Datenbank gelistet. Bilder uploaden kann jeder, der sich
kostenfrei auf www.panoramio.de registriert. Im persönlichen
Benutzerbereich können bis zu zwei GB Fotos in
Originalgröße und -qualität gespeichert werden
– das entspricht etwa 2.000 Fotos einer 4-Megapixel-Kamera.
Auf Wunsch wird das Bild dem Aufnahmeort zugeordnet und mit einer
Geokodierung versehen. Nach einer Qualitätsprüfung werden
die Daten dann an Google Earth übermittelt und sind als fester
Bestandteil in deren Karten sowie in die YellowMap-Karten
integriert.

Reiserouten oder Heimatkunde: Panoramio macht YellowMap noch
individueller

Mit Panoramio lassen sich nicht nur Bilder speichern und mit
„Tags“, also Stichworten versehen, sondern auch
virtuelle Ausstellungen realisieren, Reiserouten anschaulich
nachvollziehen und die eigene Heimatstadt präsentieren. Fremde
Städte können virtuell erkundet, der Urlaubsort auf
Erholungstauglichkeit und Strandnähe geprüft werden. Wer
also genau hinschaut, kann seine Heimat ganz neu kennenlernen
– oder eigene Erinnerungen mit YellowMap- und
Panoramio-Nutzern teilen.

Über Panoramio

Der Fotodienst Panoramio wurde 2005 von Entwicklern aus
Deutschland und Spanien gegründet und im Juni 2007 von Google
übernommen. Nutzer, die sich kostenfrei auf der Plattform
www.panoramio.de registriert haben, können eigene Fotos bis zu
einer Datenmenge von zwei GB uploaden, in einem eigenen Bereich
organisieren und per Geokodierung dem entsprechenden Ort in der
Satellitenkarte zuordnen. Panoramio leitet die Bilddaten nach einer
Qualitätsprüfung an Google Earth weiter, wo vorhandene
Bilder mit dem Panoramio-Symbol gekennzeichnet und angezeigt
werden. Aktuell sind 2.050.000 Fotos in der Panoramio-Datenbank
gelistet.

Über YellowMap

Die YellowMap AG bietet das umfangreichste deutschsprachige
Online-Branchenbuch. Durch Kooperationen mit führenden
Portalen haben die Suchdienste des Branchenbuchs kontinuierlich
neue Nutzer gewonnen. Täglich werden mit der
YellowMap-Technologie bis zu drei Millionen Adressen gefunden.
Umfassende Adressverzeichnisse, preisgekrönte Karten- und
Routingdienste und innovative Werkzeuge zur Kundengewinnung
garantieren die konstante Qualität des Dienstes. Ein weiteres
Geschäftsfeld von YellowMap sind standortbezogene Dienste
(Location Based Services, LBS) für mobile Anwender. Für
diese Dienste wurde YellowMap mit dem Deutschen Internetpreis mit
einem Preisgeld über 50.000 € ausgezeichnet, der
jährlich vom Bundeswirtschaftsministerium vergeben wird.

Mit dem FilialFinder von YellowMap können außerdem
kunden- und serviceorientierte Unternehmen die Lücke zwischen
Internet und Filialnetz schließen. Zahlreiche Firmen wie Audi
Schweiz, Citibank, Debeka, Der Club Bertelsmann, Deutsche Post,
DHL, Fielmann, Kenwood, LBS, Linde Gas, Peugeot und Postbank nutzen
die YellowMap-Technologie für die Filialsuche auf ihren
Web-Seiten.

Weiterführende Links