Seite wählen

Petersberg, 28. November 2000
Die IntraWare AG bekräftigt im heute vorgelegten
Quartalsbericht die Positionierung als Lösungsanbieter
für die Bereiche Customer Relationship Management (CRM), Total
Quality Management (TQM) und Process- und Workflowmanagement.
Mit 8,8 Mio. Euro stieg der Umsatz der Unternehmung im Vergleich
zum Vorjahreszeitraum um 84%. Jedoch bleib der Gesamtumsatz hinter
den Erwartungen zurück. Vor dem Hintergrund der vorgelegten
Zahlen konzentriert sich das Unternehmen auf die Stärkung
seiner Kernbereiche und den Ausbau der Zielmärkte. „Wir
werden unser Kerngeschäft auf solider Grundlage weiter
vorantreiben“, erklärt Markus Ernst, Finanzvorstand der
IntraWare AG. „Weiterhin werden wir den Ausbau und die
Stärkung des Partnergeschäftes und unserer eigenen
Vertriebsaktivitäten vorantreiben“, so Ernst weiter. Vor
allem das deutschsprachige Ausland soll von dieser Erweiterung
profitieren, so dass die Lösungen in diesem Märkten
verankert und weitere Schlüsselmärkte einfacher und
schneller erschlossen werden können.

Weitere Informationen finden Sie unter www.intraware.de.

Informationen zur IntraWare AG:
Die IntraWare AG entwickelt seit 1994 zukunftsfähige
Standardlösungen, um das gesamte Wissen eines Unternehmens
transparent und nutzbar zu gestalten. Mit den auf Lotus Notes und
Microsoft basierenden Produktlinien können Unternehmen jeder
Größe und Branche, alle unstrukturierten Daten
systematisch erfassen, darstellen und auswerten, um somit die
Geschäftsabläufe effizienter zu gestalten. Dies
bezeichnet die IntraWare AG als „e-management“. Mit den
einzelnen Lösungen werden die Lösungsbereiche Customer
Relationship Management (CRM), Total Quality Management (TQM) und
Process- und Workflow-Management abgedeckt. Neben Beratungs-,
Wartungs- und Schulungsleistungen bietet die IntraWare AG auch den
entsprechenden Support an.

Zur IntraWare AG Unternehmensgruppe zählen bislang sieben
Unternehmen mit insgesamt 200 Mitarbeitern. Der Vertrieb der
Produktlinien wird durch ein Netz von 60 Systempartnern
organisiert. Bis heute wurden über 160.000 Produktlizenzen
verkauft. 1999 erzielte die IntraWare AG einen Umsatz von rund 21
Mio. DM. Unter anderem setzen die folgenden Unternehmen die
Lösungen der IntraWare AG ein: CargoLifter AG, Degussa
Hüls AG, Dr. August Oetker Nahrungsmittel, Freiberger
Brauhaus, Papierfabrik Schoellershammer, TNT Logistics, Toshiba
Europe und Viessmann Heiztechnik sowie über 100
Kreissparkassen.