Seite wählen

Der führende Anbieter von Kundenservice- und
Kommunikationsanwendungen, KANA, und die Consultingfirma
BearingPoint intensivieren ihre Beziehungen. Die beiden Unternehmen
vereinbarten jetzt, im Global Development Center von BearingPoint
gemeinsam an der Entwicklung neuer Applikationen und Lösungen
zu arbeiten.

Diese Zusammenarbeit bringt KANA’s Kundendienst-Applikationen
mit BearingPoint’s Wissen um die Bedürfnisse verschiedener
vertikaler Branchen zusammen. Im Global Development Center
(Shanghai/China) wird die nächste Generation der iCARETM-Suite
entwickelt, um branchenspezifische Kundenservice- und
eCRM-Lösungen anzubieten.

Die Kooperation mit dem Global Development Center von
BearingPoint ermöglicht KANA, Umfang und Qualität der
Applikationen für die Global 2000 Unternehmen zu steigern.
Gleichzeitig werden die Kosten für die Produktentwicklung
reduziert. Das Center unterstützt zusätzlich Support,
Wartung und die Präsenz von KANA im asiatischen Markt.

Die gemeinsame Entwicklung konzentriert sich auf Lösungen
für die Branchen Finanzen, Telekommunikation, Gesundheit,
High-Tech und Handel. Für diese Branchen wird eine
Verbesserung der Kundenbeziehungen durch effektive und effiziente
Interaktionen angestrebt, quer durch für alle möglichen
Kontaktpunkte (Self-Service, Web Kollaboration, Telefon, E-Mail,
Live-Chat) und innerhalb der Unternehmen selbst. „BearingPoint’s
Erfahrung in den vertikalen Märkten und das Wissen um die
besten Methoden innerhalb dieser Branchen“, so Chuck Bay, CEO von
KANA, „bringt in der Synthese mit KANA’s Applikationen einen
beachtlichen Vorteil für unsere Kunden.“

Das Global Development Center von BearingPoint, eröffnet im
letzten Herbst in Shanghai, ist das erste seiner Art in China. Es
ermöglicht den globalen Kunden, Programm- und
Projektmanagement, Analyse und Design flexibel „onshore“ – also im
Unternehmen selbst – durchzuführen. Spezifische
Software-Lösungen werden „offshore“ in China entwickelt. Zu
den Kompetenzen des Centers gehören neben den
Kunden-Applikationen außerdem ERP-Programme (Enterprise
Ressource Planning) und EAI (Enterprise Application Integration)
sowie Support und Instandhaltung.

Über KANA:
KANA® (NASDAQ: KANA) bietet Unternehmen Kundenservice- und
Kommunikationsapplikationen und ermöglicht ihnen dadurch, ihre
Kunden und Partner besser zu verstehen und zufrieden zu stellen.
Optimiert für spezielle vertikale Branchen werden KANAs iCARE
Applikationen von mehr als der Hälfte der weltweiten TOP
100-Unternehmen eingesetzt. Die mit Preisen ausgezeichnete und
modulare Suite der eCRM-Applikationen ist für J2EE und .NET
verfügbar. Damit können die Kunden ihre Geschäfte
wahrnehmen, wann, wo und wie sie möchten. Dies steigert deren
Zufriedenheit und reduziert gleichzeitig die Kosten in Contact
Center und Marketingabteilungen. KANA’s partnerzentrierte
Geschäftsmodell fußt auf strategischen Beziehungen zu
den weltweit größten Systemintegratoren, die den
Vertrieb und Support wahrnehmen.

Für weitere Informationen zu KANA besuchen Sie bitte
www.kana.com.

Sicherheitshinweis bezüglich Prognosen über die
Geschäftsentwicklungen Informationen in dieser
Pressemitteilung, die Aussagen von KANA bezüglich
Finanzprognosen, Hochrechnungen, Erwartungen, Überzeugungen,
Hoffnungen, Plänen, Absichten oder Strategien für die
Zukunft enthalten, sind prognostizierende Angaben, die Risiken und
Unsicherheiten beinhalten. Hierunter fallen Statements über
KANAs erwartete Profitabilität, den Kapitalfluss,
Umsätze, Handelsspannen, Ausgaben, Wachstum und
Neugeschäft, seine Marktposition und seine
Geschäftsbeziehungen mit Kunden. Alle Prognosen dieser
Pressemitteilung basieren auf den Informationen, die KANA zum
Zeitpunkt der Veröffentlichung hatte und die sich ändern
können. KANA sieht sich nicht in der Verpflichtung, solche
Prognosen zu aktualisieren. Die Statements sind keine Garantie
für zukünftige Umsetzung und die letztendlichen
Geschäftsergebnisse können sich grundlegend von unseren
jetzigen Erwartungen unterscheiden. Einflussfaktoren für
solche Unterschiede können u.a. sein: Wettbewerb in unserem
Marktsegment oder die Einführung neuer Produkte oder
Dienstleistungen und Preissenkungen unserer Wettbewerber; das
Risiko fehlender Marktakzeptanz für KANAs Produkte oder
Dienstleistungen; das Unvermögen unsere Produkte und
Dienstleistungen im Rahmen des Budgets und Zeitplans zu entwickeln;
das Unvermögen qualifizierte Mitarbeiter zu bekommen oder zu
halten, Geld und Ausgaben zu verwalten oder den Verkauf zu
steigern; das Unvermögen das Geschäft zu führen im
Lichte kürzlicher Management-Veränderungen und
Personalkürzungen; KANAs Verlustgeschichte; die Trends und
Unsicherheiten der wirtschaftlichen Entwicklung, besonders in Bezug
auf Ausgaben unserer angehenden Kunden für CRM und
ähnliche Softwareprodukte.