Seite wählen

Frankfurt/Menlo Park, 13. AUGUST 2001 – Nach dem
erfolgreich abgeschlossenen Merger zwischen Broadbase und Kana
Communications hat die neue KANA nun ihr neues Management
vorgestellt: Ab sofort ist Burghard Straßmann, 45, als
EMEA-Marketing-Leiter für die gesamten
Kommunikations-Aktivitäten in Europa, dem Mittleren Osten und
Afrika verantwortlich.

KANA, der Anbieter von intelligenter eCRM-Software,
übernahm nach dem Merger die komplette Führungsspitze der
Broadbase Software GmbH Deutschland und sicherte sich mit Peter
Knapp als Managing Director und Burghard Straßmann als
Marketing-Verantwortlicher zwei erfolgreiche und fachspezialisierte
eCRM-Experten.

Zu seinen wichtigen Aufgaben zählt Burghard Straßmann
den Ausbau und die Pflege der (Neu-)Kundenkontakte sowie die
Verstärkung der PR-Aktivitäten im gesamten EMEA-Raum.
„Wir haben die beste Technik und die besten Produkte – das will ich
den europäischen Top-Unternehmen zeigen“, so Burghard
Strassmann.

Burghard Straßmann, der seit dem 1. März bei der
Broadbase Software GmbH als Marketing-Leiter tätig war,
eignete sich das Rüstzeug für die anspruchsvolle Position
bei führenden internationalen Konzernen an: Seine Karriere
startete er bei Canon Deutschland, wo er als Manager für
Product-Marketing den Bereich Office Communication mit aufbaute.
Nach zehn Jahren wechselte er zu Toshiba Europa in den Bereich
Europa-Marketing, wo er erfolgreich den Aufbau des
europäischen Marketing-Bereiches leitete. Als
Geschäftsleiter der Grundig TV-Communications GmbH baute er
den Geschäftsbereich Hotelkommunikation (Pay-TV, Video on
demand) weltweit aus und machte ihn profitabel. Zuletzt war
Burghard Straßmann vier Jahre lang als Marketing-Leiter beim
bundesweit agierenden Netzwerk-Dienstleister März Internetwork
Services AG in Essen tätig.

Intelligent, interaktiv, hoch skalierbar, basierend auf einer
Web-Architektur – diese Merkmale zeichnen die KANA-Produkte aus.
Deshalb setzen die grössten „Blue-Chip“-Unternehmen der Welt
sie ein. Sie können die Wünsche ihrer Kunden besser
verstehen und ihnen einen besseren Service und bedarfsorientierte
Angebote bieten. Kommunikation über alle Kanäle, von Web,
Telefax über E-Mail und Brief bis zur SMS – so macht das
Produktportfolio von KANA aus dem gewöhnlichen Call Center ein
hoch effizientes Contact Center, aus dem Marketing eine
Kundeninteraktion.

Über KANA:
KANA gehört zum weltweit tätigen Marktführer KANA
Inc. mit Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien. CEO ist Chuck Bay.
Das börsennotierte Unternehmen (Nasdaq: KANA) beschäftigt
weltweit 800 Mitarbeiter. KANA ist heute mit 25 Vertriebs- und
Serviceniederlassungen in Nordamerika, 11 Standorten in Europa
(Amsterdam, Antwerpen, Frankfurt, Leiden, London, Paris, Madrid,
München, Stockholm, Wien und Zürich) und drei
Niederlassungen für den asiatisch-pazifischen Raum (Hong Kong,
Tokio, Seoul) vertreten. Zu den mehr als 1200 Kunden von KANA
zählen: ABB, ADP, American Express, Bertelsmann, Boeing,
BT.com, Canon, Cisco Systems, Commerzbank, eBay, Ericsson, Fidelity
Investments, GAP, Hewlett Packard, IBM, Kodak, Raiffeisenbank-Wien,
SAP, Sony Europe, swisscom, Telekom Austria, The Sharper Image und
United Airlines. Managing Director der KANA in Deutschland,
Hauptsitz Frankfurt a.M., ist Peter Knapp. Zu seinen Erfolgen
zählt die erfolgreiche Implementierung der Software bei u.a.
dooyoo, KPNQwest und RTL-New Media. Weitere deutsche Kunden sind
u.a. Bertelsmann, SAP und eBay Deutschland.

Für weitere Information besuchen Sie bitte http://www.kana.com.