Seite wählen

Frankfurt/Menlo Park im Juli 2002– KANA,
der Hersteller intelligenter electronic Customer Relationship
Management (eCRM) Lösungen hat jetzt im eigenen Laboratorium
für Skalierbarkeit und Leistung in einem Benchmark die
Leistungsfähigkeit seiner Software unter Beweis gestellt. In
dem Testlauf bewies KANA IQ, die Wissensdatenbank von KANA, dass es
ohne Schwierigkeiten mehr als 460.000 Vorgänge pro Tag
bewältigen kann. Ein Unternehmen mit 60 Mio. Kunden kann so
leicht alle Kundenanfragen bearbeiten. Tausende von
Kundeninteraktionen und Millionen von komplexen Anfragen
können gleichzeitig bewältigt werden. Damit ist KANA IQ
in der Lage, das Wachstum eines Unternehmens ohne Erweiterungen zu
begleiten.

Die Simulation wurde in drei Phasen durchgeführt: Vertikale
Skalierbarkeit, horizontale Skalierbarkeit und für die
gleichzeitige Bearbeitung verschiedener Anfragen eines Benutzers.
Neben den rund einer halben Millionen Vorgängen am Tag wurde
die Zahl der Page Hits pro Tag mit über drei Millionen
gemessen. Der Großteil dieser Hits waren dynamische IQ
Sitzungen. Darunter 460.000 Freitext-Eingaben und 1,3 Mio.
zusätzlich angebotene ähnliche Lösungen. KANA IQ
konnte in diesem Benchmark sogar das Ziel von 250.000
Vorgängen pro Tag übertreffen und dennoch die
versprochene kurze Antwortzeit einhalten. KANA IQ ist eine von
KANAs modularen eCRM-Lösungen und verbindet eine Self-Service
Lösung für Kunden mit assistiertem Service durch das
Contact Center. Es bietet eine robuste Wissensdatenbank, in der
sowohl Kunden als auch Servicemitarbeiter schnelle und genaue
Informationen finden. Kunden sind schneller zufrieden, weil ihnen
Warteschleifen in Telefon-Hotlines erspart bleiben und der Service
wird produktiver und kostengünstiger.

„Zu KANAs Kunden zählen einige der größten
Unternehmen der Welt und diese Ergebnisse unterstreichen, dass KANA
die am höchsten skalierbaren Lösungen dieser Art
anbietet“, ist sich Peter Knapp, Managing Director von KANA in
Deutschland, sicher. „Dieser Benchmark zeigt den Wert, den wir
unseren Kunden bieten, indem wir sie mit eCRM-Lösungen
ausstatten, die ihnen hochqualitative Interaktionen
ermöglichen und mit ihrem Wachstum Schritt halten.
Gleichzeitig können sie noch Geld im Servicebereich
sparen.“

„Da Unternehmen hochwertigen Kundenservice bieten möchten,
um wettbewerbsfähig zu bleiben, sind
Self-Service-Funktionalitäten entscheidend und darüber
hinaus noch kosteneffizient“, sagt Devon Shea, Analyst der Yankee
Group. „KANAs Wunsch, solche personalisierten Interaktionen auf
höchstem Level zu ermöglichen, zeigt ihr Engagement,
robuste und skalierbare Lösungen zu entwickeln.“ Mehr als
1.300 Unternehmen weltweit nutzen KANAs intelligente
eCRM-Lösungen der nächsten Generation, um ihre
Firmenbeziehungen durch effektiven und effizienten Dialog mit ihren
Kunden an allen Kontaktpunkten (Internet, Telefon, E-Mail, Live
Chat) und innerhalb des gesamten Unternehmens voranzutreiben. So
ist KANAs iCARE Suite zurzeit die einzige voll integrierte
eCRM-Lösung am Markt. Eine umfassende Unternehmenssoftware,
die u.a. eine hoch-skalierbare Contact Center Lösung
beinhaltet. KANAs Ansatz bei eCRM-Lösungen kombiniert
anspruchsvolle Analyse mit einer „thin client“-Web-Architektur, um
einen besonderen Kundenservice zu bieten.

Über KANA:
KANA gehört zum weltweit tätigen Marktführer KANA
Inc. mit Hauptsitz in Menlo Park, Kalifornien. CEO ist Chuck Bay.
Das börsennotierte Unternehmen (Nasdaq: KANA) beschäftigt
weltweit 425 Mitarbeiter. KANA ist heute mit 25 Vertriebs- und
Serviceniederlassungen in Nordamerika, 11 Standorten in Europa
(Amsterdam, Antwerpen, Frankfurt, Leiden, London, Paris, Madrid,
München, Stockholm, Wien und Zürich) und drei
Niederlassungen für den asiatisch-pazifischen Raum (Hong Kong,
Tokio, Seoul) vertreten. Zu den mehr als 1300 Kunden von KANA
zählen: ABB, ADP, American Express, Bertelsmann, Boeing,
BT.com, Canon, Cisco Systems, Commerzbank, eBay, Ericsson, Fidelity
Investments, GAP, Hewlett Packard, IBM, Kodak, Raiffeisenbank-Wien,
SAP, Sony Europe, swisscom, Telekom Austria, The Sharper Image und
United Airlines.
Managing Director der KANA in Deutschland, Hauptsitz Frankfurt
a.M., ist Peter Knapp. Zu seinen Erfolgen zählt die
erfolgreiche Implementierung der Software bei u.a. Credit Suisse,
KPNQwest, RTL-New Media und VIAG. Weitere deutsche Kunden sind u.a.
Bertelsmann, SAP und eBay Deutschland.

Für weitere Information besuchen Sie bitte www.kana.com.