Seite wählen

KANA, der führende Anbieter
kundenzentrierter electronic Customer Relationship Management
(eCRM) Anwendungen, gab am 22. April die Ergebnisse des ersten
Quartals (Q1) 2003 bekannt.

Der Umsatz des ersten Quartals betrug 18,1 Mio. US$. Der
Nettoverlust nach GAAP Rechnungslegung beläuft sich auf 3,9
Mio. US$ oder 0,17 US$ pro Anteil. EBITDA (earnings before income
taxes, depreciation and amortization) für das erste Quartal
2003 war 1,1 Mio. US$.

„Wir sind zufrieden mit unserer Geschäftsentwicklung
angesichts des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds“, so Chuck Bay,
CEO von KANA. „Die Qualität unserer Applikationen, unsere
guten Beziehungen mit den größten Systemintegratoren und
unsere Verpflichtung zur Kundenzufriedenheit haben uns neue
Geschäftsbeziehungen mit Global 2000-Unternehmen
ermöglicht.“

Neue Geschäfte mit eBay und Samsung
Im ersten Quartal sind nahezu alle neuen
Geschäftsabschlüsse durch strategische Partnerschaften
mit Systemintegratoren wie Accenture, BearingPoint, BusinessEdge
und IBM Global Service zustande gekommen. KANA konzentriert sich
weiterhin auf die Schlüsselbranchen Finanzdienstleistungen,
Gesundheit, High Tech und Telekommunikation. Kunden aus dem ersten
Quartal sind Cendant Corporation, Citizens Bank, eBay Inc.,
Hewlett-Packard Company, Highmark Inc., Kaiser Permanente, mm02
plc, NTT DoCoMo Inc., Samsung, Sprint PCS Group, Staples Inc.,
Walmart.com, Washington Mutual Inc. und andere.

KANA wurde außerdem mit dem IBM Beacon Award und vom
Magazin Customer Interaction Solution mit dem Preis „Produkt des
Jahres“ ausgezeichnet.

Ausblick auf das zweite Quartal 2003
Es wird erwartet, dass die Umsätze und Ausgaben in etwa mit
denen des ersten Quartals 2003 übereinstimmen werden.

KANAs Prognosen basieren auf aktuellen Informationen vom 22.
April 2003. Prognosen sind in sich unsicher und werden schwieriger,
je weiter in die Zukunft sie gerichtet sind. Darüber hinaus
hängen alle finanziellen Prognosen davon ab, ob die
Umsatzziele erreicht werden.

Einige Umsatz-Höhepunkte des vierten Quartals und des
Kalenderjahres 2002:

Im ersten Quartal meldete KANA Nettoumsätze von 18,1 Mio. US$
– eine geringer Rückgang im Vergleich zu den
Nettoumsätzen von 18,7 Mio. US$ im ersten Quartal.

Die gemeinsamen Umsätze für Lizenzen und Wartungen
stellen 95% des Gesamtumsatzes im ersten Quartal, im Vergleich zu
den 91% im vierten Quartal. Die Lizenzumsätze allein stiegen
im ersten Quartal um von 9,3 auf 9,4 Mio. US$. Die
Wartungsumsätze blieben mit 7,8 Mio. US$ auf dem Niveau wie im
letzten Quartal 2002. Die Serviceumsätze sanken von 1,6 Mio.
US$ im vierten Quartal auf jetzt 943.000,- US$.

Insgesamt kamen 68% der Umsätze aus dem amerikanischen
Markt, während 32% aus den internationalen Märkten
stammten.

Einkünfte
Im vierten Quartal 2002 meldete KANA GAAP Verlust von 3,9 Mio US$
oder 0,17 US$ pro Anteil. Dem gegenüber steht ein Gewinn von
118.000,- US$ oder 0,01 US$ pro Anteil im vierten Quartal 2002. Die
Resultate des vierten Quartals 2002 basieren auf einem
Nettoabschlag in Höhe von 5,1 Mio. US$ für vorher
angefallene überschüssige Anlagenkosten.

EBITDA für das erste Quartal 2003 war 1,1 Mio. US$. Dem
gegenüber steht ein EBITDA von 5,4 Mio. US$ im vierten Quartal
2002. Ohne die 5,1 Mio. US$ Nettoabschlag für vorher
angefallene überschüssige Anlagenkosten beträgt der
EBITDA 322.000 US$.

Bruttogewinn für das erste Quartal 2003 lagen bei 82% der
Gesamtumsätze, eine Steigerung um einen Prozentpunkt zum
vorherigen Quartal.

Die Ausgaben für Vertrieb, Marketing, Forschung und
Entwicklung sowie Verwaltung sanken von 17,4 Mio. US$ im vierten
Quartal auf 16,2 Mio. US$ in den letzten drei Monaten.

Bilanz
Cash- und kurzfristige Einlagen betrugen am 31. März 2003 31,7
Mio. US$ – am 31. Dezember 2002 betrugen sie 32,5 Mio. US$.

Am 31. März 2003 bestanden Forderungen von 6,9 Mio. US$.
Für die Einforderung der Außenstände waren 34 Tage
nötig, eine weitere Verbesserung zu den 49 Tagen am 31.
Dezember 2002.

Gesamtverbindlichkeiten, ausgenommen der gestundeten
Umsätze, sanken von 32,2 Mio. US$ am 31. Dezember 2002 auf
29,5 Mio. US$ am 31. März 2003.

Diese Informationen sind auf der Internetseite www.kana.com
in der Rubrik ‚Investor Relations‘ abrufbar.